USB 3.0 mit ~10MB/s Lesen/Schreiben

  • Hallo zusammen,


    endlich habe ich meinen Pi 4 zu meiner NAS Konfiguriert. Es klappt auch alles: Samba tut was es soll, inzwischen wird die USB HDD auch automatisch gemountet, und dann der Schock:

    10 MB/s als ich die erste Testdatei übertragen habe. Ich dachte das (ganz vielleicht) das Netzwerk der Bottleneck sei, aber, nö. Wenn ich lokal eine Datei auf die SD-Karte kopiere und wieder zurück auf die USB 3.0 HDD (ja, mit externer Stromversorgung) verschiebe, bleibt es bei 10 MB/s.


    Dann dachte ich das es die Karte sein könnte, also dd:

    Code
    Write: 209715200 bytes (210 MB, 200 MiB) copied, 6,94944 s, 30,2 MB/s
    Read: 209715200 bytes (210 MB, 200 MiB) copied, 0,37371 s, 561 MB/s


    Jetzt bin ich zwar etwas verunsichert, weil ich das Schreiben schon sehr langsam finde, aber selbst das könnte es nicht sein, denn spätestens beim lesen dürfte die Karte nicht mehr Bottlenecken ...


    Was mache ich falsch/übersehe ich?

    Ich würde mich freuen wenn jemand eine Idee hat :danke_ATDE:


    LG
    MM

  • Als ich es noch manuell gemacht habe mit mount, inzwischen habe ich allerdings hdmi_force_hotplug=1 auskommentiert, sodass die GUI mitstartet, die die HDD automatisch einhängt.

    Ja, ich habe gesehen das es auch eine Lösung mit fstab gibt :)


    Die HDD ist mit NTFS formatiert.

  • hdmi_force_hotplug=1 hat aber nichts mit der GUI zu tun ?!?!?!? :-/

    Es kann hilfreich sein, wenn kein Monitor angeschlossen ist. Zusammen mit hdmi_group und hdmi_mode, kannst du die Auflösung des nicht vorhanden Bildschirms einstellen.

    Glaube ersetzt kein Wissen

  • Entschuldigung, aber doch, habe ich:

    Als ich es noch manuell gemacht habe mit mount, da aber die GUI mitstartet (dafür HDMI-Hotplug, weil kein Monitor angeschlossen ist), wird die Platte automatisch gemountet.

  • hdmi_force_hotplug=1 hat aber nichts mit der GUI zu tun ?!?!?!? :-/

    Doch, wenn kein Monitor angeschlossen ist, wird andernfalls die GUI nicht gestartet und für 2 Dinge brauche ich die GUI über VNC.


    Du musst lernen in der IT auf die Details zu achten. Das war sicher nicht der komplette befehl. Es fehlt mindestens sowas wie /dev/sda1 oder ähnliches.

    Ja, ich kann jetzt auch noch 100 mal schreiben das ich das nicht mehr machen brauche, weil die automatisch gemountet wird, aber das hilft halt keinem :)

  • Ich verstehe so langsam. Automount wegen PCManFM.


    Ok, also was ist die Ausgabe von mount?

    Öhm ... da muss ich passen ^^ Ich habe nur festgestellt, dass mit GUI die HDD automatisch eingehängt wird, und ich es halt manuell machen muss, wenn die GUI nicht läuft. Das wieso erschließt sich mir noch nicht so recht :D

  • Du verwendest einen RPi 3B+ mmde hingegen einen RPi 4

    Und ? Du kannst auch einen Zero nehmen. Da hat force Hotplug genau so wenig mit der GUI zu tun wie bei jedem anderen auch. Mein XUbuntu bootet auch in die GUI wenn kein Monitor dran hängt.


    Der Wert verhindert nur das der Pi in den Composite video mode geht. :-/

  • Und ? Du kannst auch einen Zero nehmen. Da hat force Hotplug genau so wenig mit der GUI zu tun wie bei jedem anderen auch. Mein XUbuntu bootet auch in die GUI wenn kein Monitor dran hängt.

    Ja, meinst Du ich habe mir das ausgedacht?

    Ich weiß es gibt noch andere Wege das zu bewerkstelligen, aber dies war der einzige der geklappt hat.


    Fakt ist das mein Raspbian die GUI ohne angeschlossenen Monitor nicht gestartet hat, und es nach dieser Änderung tut.

    Da kannst Du mir jetzt gerne erzählen das ist Unsinn, aber so habe ich es heute morgen erlebt.


    Ist aber jetzt auch nicht das Problem um das es geht ;)


    Nachtrag: https://www.raspberrypi.org/forums/viewtopic.php?t=211234 Nö, Force Hotplug zwingt den HMDI-Port aktiviert zu werden, auch wenn kein Abnehmer angeschlossen ist.

    Edited once, last by mmde ().

  • Entschuldigung, aber Du glaubst wirklich das war nicht das erste was ich überhaupt gemacht habe? Installiert und aktuell ...

    Andernfalls könnte ich ja auch gar nicht darauf zugreifen und Schreib-/Lesetests machen ...