USB 3.0 mit ~10MB/s Lesen/Schreiben

  • Hallo zusammen,


    ich bin gerade dabei ein paar Festplattentests zu machen, nach folgender Vorgehensweise https://wiki.ubuntuusers.de/Fe…ten-Geschwindigkeitstest/

    1. Befehl:

    Code
    dd if=/dev/zero of=tempfile bs=1M count=1024 conv=fdatasync,notrunc 

    1024+0 Datensätze ein

    1024+0 Datensätze aus

    1073741824 bytes (1,1 GB, 1,0 GiB) copied, 77,8295 s, 13,8 MB/s


    2. Befehl:


    Code
    dd if=tempfile of=/dev/null bs=1M count=1024 

    root@raspberrypi:~# dd if=tempfile of=/dev/null bs=1M count=1024

    1024+0 Datensätze ein

    1024+0 Datensätze aus

    1073741824 bytes (1,1 GB, 1,0 GiB) copied, 23,5914 s, 45,5 MB/s


    3. Befehl:

    Code
    dd if=tempfile of=/dev/null bs=1M count=1024 

    1024+0 Datensätze ein

    1024+0 Datensätze aus

    1073741824 bytes (1,1 GB, 1,0 GiB) copied, 22,0848 s, 48,6 MB/s


    Was sagt ihr zu den Werten? Ich habe leider nicht so Ahnung von Linux und muss mich stumpf an Befehle aus dem Netz halten.


    mmde: Nein ich habe keine Freezes. Ich habe die Datei auf dem Windows Rechnuner kopiert und einfach auf dem Netzlaufwerk des RASPI eingefügt. Also stumpf copy & paste

  • mmde: Nein ich habe keine Freezes. Ich habe die Datei auf dem Windows Rechnuner kopiert und einfach auf dem Netzlaufwerk des RASPI eingefügt. Also stumpf copy & paste

    Danke :)

    Ja, so bin ich auch vorgegangen. Gut zu wissen das noch ein Problem auf mich wartet, wenn wir eine Lösung für das Geschwindigkeitsproblem gefunden haben ;)


    BTW: ~50 MB/s, wie ich sie mit der kleinen Platte erreicht habe, sind nicht in Ordnung. Denn, und das wird auch bei Dir so sein, wenn du die Platte unter Windows an USB 3.0 anschließt und eine Datei kopierst bekommst du wesentlich höhere Übertragungsraten.

  • Vermutlich hast du recht. Ich habe ein Youtube Video gefunden, wo der Unterschied deutlich wird. Derjenige benutzt aber OpenMediaVault, sodass es hier vielleicht dran liegen könnte.

    Ich werde mein System mit OMV neu aufsetzen und werde euch berichten.


    Hier das Video:


    External Content youtu.be
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.


    Man beachte auch die Kommentare

  • Besagter Freund (irgendwo vorher erwähnt) hat nun mit seinem Pi 4/4 auch einen Test durchgeführt und kommt auf ähnliche Ergebnisse ...


    Ich will jetzt nicht gleich von einer Verschwörung sprechen, aber es gibt eine gewisse Tendenz.

  • Hallo zusammen,


    ich habe das Problem gefunden.


    Es lag bei mir an der Netzwerkverbindung. Wenn ich meinen PC direkt per LAN an den Router angeschließe, hatte ich eine Übertragungsrate von 100 - 115 MB/s.


    Mein WLAN war der total Flaschenhals.


    Mit einer GBit LAN Verbindung habe ich kein Problem mehr.


    Ich habe aber noch folgende Frage an euch:


    Wie lautet der Befehl, mit dem ich wirklich nur die Schreibgeschwindigkeit auf die externe HDD testen kann?

    Ohne Einfluss von SD Karte, Netzwerk etc. also nur RASPI --> USB 3.0 --> Externe 3.0 HDD

  • Vielen dank bombom!


    Ich habe den Test laufen lassen und folgendes Ergebnis erhalten:



    root@raspberrypi:~# dd if=/dev/zero of=/dev/sdbx bs=1024 count=1M

    dd: error writing '/dev/sdbx': No space left on device

    341237+0 records in

    341236+0 records out

    349425664 bytes (349 MB, 333 MiB) copied, 2.12655 s, 164 MB/s


    Denke das ist so in Ordnung.

  • .. und dir bewußt sein, dass das dort (auf dem Zieldevice) eventuell vorhandene Daten ohne Rückfrage überschreibt.

    Menschen die keine Ironie verstehen finde ich super!