Anleitung für Anfänger zur Installation eines Raspberry Pi 4B mit Webserver, MariaDB, Samba, Nextcloud, Letsencrypt und einem kleinen Mediaserver

  • Sollte # ping -4 raspberrypi heißen.

    das Tutorial hatte ich am 30.01. überarbeitet, (unter anderem auch den ping-Befehl, Raspberry Pi Imager.....) dann aber ein altes hochgeladen. :rolleyes::wallbash:

  • Zunächst nochmal vielen Dank für die Hilfe bis hierher :) Ich habe meine Nextcloud nochmal von neu gemacht (Übung macht den Meister ;) ) und jetzt läuft sie einwandfrei in der aktuellen Version und ohne Fehlermeldung :)

    Stand jetzt hab ich noch folgende Fragen, die ich klären möchte:

    1. Ich möchte den Großteil der Daten natürlich nicht unnötigerweise über das Internet auf die Cloud schieben, sondern Direkt, was ja grundsätzlich kein Problem sein sollte: Den Datenträger mit den, z.B., Bildern auch an den Raspi hängen und dann in das Datenverzeichnis, bei mir /media/festplatte/NC/data/Andi#, kopieren.
      1. Dazu: Die Festplatte mit den Bildern ist eine exFAT formatierte Platte und mein Nextcloud-Datenträger ist ext4 formatiert. Funktioniert das problemlos?

      2. Um die Daten dann in der Nextcloud zu sehen, muss ich den Datenordner mit folgendem Befehl scannen:
        sudo -u www-data php occ files:scan --all
        Da kommt bei mir dann folgende Meldung:
        root@Andi-rb4b01:/media/festplatte/NC/data/Andi/files# sudo -u www-data php occ files:scan --all
        Could not open input file: occ
        Wenn ich aber ins Verzeichnis /var/www/nextcloud wechsel und hier den Befehl sudo -u www-data php occ files:scan --all eingebe, funktioniert es problemlos:
        root@Andi-rb4b01:/var/www/nextcloud# sudo -u www-data php occ files:scan --all

        Starting scan for user 1 out of 2 (admin)
        Starting scan for user 2 out of 2 (Andi)
        +---------+-------+--------------+
        | Folders | Files | Elapsed time
        | +---------+-------+--------------+
        | 24 | 59 | 00:00:02 |
        +---------+-------+--------------+

        PS: Bei der Einrichtung der Nextcloud hat auch schon was auf dem beschriebenen Weg (Anleitung 1.4.4) nicht funktioniert und da kam was mit occ (Da hab ich den User dann per öffnen der Weboberfläche erstellt).
        Liegt da ein Problem vor, oder muss ich für das Ausführen des occ-Kommandos im Nextcloud-Verzeichnis sein? (was ich bei der Installation, geht mir grad durch den Kopf, evtl. nicht war.
      3. Ich hab zum testen eine Datei für den User Andi (KEIN ADMIN in der NC) über die Konsole erstellt und danach gescannt. Nach einem Reload der Weboberfläche zeigt es mir den Ordner (Test1) mit der Datei (testtext.txt) auch brav an, aber:
        Ich kann die Datei auf der Weboberfläche nicht verschieben, löschen, etc.
        Gibt es dafür eine Lösung?

    DANKE!!!!!!


  • Um die Daten dann in der Nextcloud zu sehen, muss ich den Datenordner mit folgendem Befehl scannen:

    Dann musst du schon den kompletten Pfad angeben.

    sudo -u www-data php /var/www/nextcloud/occ files:scan --all

    Liegt da ein Problem vor, oder muss ich für das Ausführen des occ-Kommandos im Nextcloud-Verzeichnis sein?

    Entweder musst du dich in dem Verzeichnis befinden, oder den Pfad zum Verzeichnis mit angeben.


    Ich hab zum testen eine Datei für den User Andi (KEIN ADMIN in der NC) über die Konsole erstellt und danach gescannt

    Wenn du die Datei in der Konsole unter einem User xyz erstellst, dann gehört sie auch dem User xyz. Um diese in der Weboberfläche öffnen zu können, muss sie aber dem User www-data gehören.

  • Wenn du die Datei in der Konsole unter einem User xyz erstellst, dann gehört sie auch dem User xyz. Um diese in der Weboberfläche öffnen zu können, muss sie aber dem User www-data gehören.

    Dann muss ich nach dem Erstellen, Kopieren, etc. über die Konsole in */data/Andi(z.B.)/files nochmal den Befehl
    sudo chown -R www-data:www-data /media/festplatte/nextcloud 
    ausführen, oder hab ich da nen Dreher im Kopf?



    Entweder musst du dich in dem Verzeichnis befinden, oder den Pfad zum Verzeichnis mit angeben.

    Dann hatte ich den richtigen Gedankenkang....so langsam kapiere ich a bissl, was ich mach ^^

  • Hallo, leider finde ich keine voll-horst-ecke.

    ich habe alles am laufen und tippe dann in völliger zeitnot

    exit

    ein.

    Seitdem kann ich den apache2 nicht mehr zum starten bewegen.

    Was habe ich damit angestellt und wie kann ich alles sauber an den start bringen????

  • ich habe vorgestern ein bisschen mit pi-hole probiert und getestet. Ich war dann fertig und habe danach als su diesen befehl eingegeben.

    wenn ich nun

    systemctl restart apache2 eingebe kommt:

    Code
    Job for apache2.service failed because the control process exited with error code.
    See "systemctl status apache2.service" and "journalctl -xe" for details.

    mit

    journalctl -xe

    kommt:


  • es funktionierte alles nach der installation, definitiv.


    wie gesagt habe ich "exit" eingegeben, da ich auf arbeit zwei programme so beenden kann.


    jedoch lief es ja vorab.

    bei den systemdiensten bekomme ich auch die info:

    apache2.service loaded failed failed The Apache HTTP Server


    ich habe keine ports geändert. ich nutze openvpn und die verbindung läuft seit 2 Monaten und auch jetzt gerade.

    • Official Post

    ich habe keine ports geändert

    Aber Du schriebst, dass Du mit Pi-hole getestet hast. Das heißt, dass Du den Webserver Lighttpd installiert und gestartet hast. Da beide Server, der Lighttpd und der Apache auf den selben Port (80) zugreifen, verweigert meistens der Apache den Dienst. Deshalb solltest Du den Port im Pi-hole ändern, sonst wird das nüscht! Wie das funktioniert steht in meinem Beitrag #789.

  • Hallo,

    ich wollte gerade für einen test Nutzer einen eigenen Ordner anlegen, in dem dieser schalten und walten darf.

    leider habe ich nun auf der NC Seite für den externen Speicher folgende Fehlermeldung:

    "smbclient" ist nicht installiert. Das Hinzufügen von "SMB / CIFS", "SMB / CIFS mit OC-Anmeldung" ist nicht möglich. Bitte wen....

    eigentlich konnte ich das schon mehrfach machen. ich denke, dass ich bei der Behebung der Fehlermeldungen nach 2 NC Update etwas verstellte.

    kann ich den client mit

    apt install php7.3-cli

    einfach nachinstallieren bzw.

    kann ich mir diesen mit der Behebung von:

    - Spaltengröße in der Datenbank anpassen

    - In der Datenbank fehlen einige Primärschlüssel

    - PHP configuration option output_buffering must be disabled

    - Einige Spalten in der Datenbank können zu big int konvertiert werden.

    "deinstallieren"?

    Edited once, last by TomKlaus ().

  • drei neu installierte pakete.

    Die folgenden zusätzlichen Pakete werden installiert:

    libarchive13 libsmbclient

    Vorgeschlagene Pakete:

    lrzip heimdal-clients

    Die folgenden NEUEN Pakete werden installiert:

    libarchive13 libsmbclient smbclient

    0 aktualisiert, 3 neu installiert, 0 zu entfernen und 0 nicht aktualisiert.

  • ok.

    meine Frage ist nun, ob es nahe liegt bei der Behebung der o.g. Fehler es entfernt zu haben?

    ich habe in meinen Eingaben nix mit smb.... drin.


    ich habe auch keinen befehl mit remove oder der gleichen in meinem "verlauf".

  • "smbclient" ist nicht installiert. Das Hinzufügen von "SMB / CIFS", "SMB / CIFS mit OC-Anmeldung" ist nicht möglich.

    smbclient hat aber nichts mit dem Einbinden von ext. Speicher zu tun, wenn es nur um Dateien/Ordner vom Pi geht. z-B. /media/........

    Das bezieht sich nur auf das Einbinden von Speicher über smb/cifs. Das heißt z.B. von einem anderen Rechner/Nas..... im Heimnetz....

    • Official Post

    meine Frage ist nun, ob es nahe liegt bei der Behebung der o.g. Fehler es entfernt zu haben?

    Mit diesen Befehlen eher nicht. Wenn, dann entweder aktiv oder, was imho hier eher unwahrscheinlich ist, durch ein apt(-get) full-upgrade oder apt(-get) dist-upgrade oder ggf. apt(-get) autoremove könnten Pakete deinstalliert worden sein.


    https://wiki.ubuntuusers.de/apt/apt/#Vergleiche-apt-get-apt

  • Mit diesen Befehlen eher nicht.

    Sicherlich nicht. Ich glaube eher, dass dir TomKlaus die Meldung vorher nicht aufgefallen ist, da du keinen smb/cifs-Speicher freigeben wolltest. Die Meldung ist auch eher unauffällig. Ist ja auch keine Fehlermeldung .... , sondern nur ein Hinweis, dass du smb/cifs nicht nutzen kannst.