Tastatur und Mouse am Raspberry Pi 3B+

  • Hallo !

    Ich hatte eigentlich vor für meine Raspberry Pi 3B+ mir dieses Set zu kaufen, also diese weiß/rote Tastatur und Mouse. Heute habe ich was bei meinen Eltern gesucht und eine kleine unbenutzte Minimouse gefunden und ich glaube irgendwo schlummert noch eine kleine flache USB-Tastatur ohne Ziffernblock. Kann man so was am Raspberry denn betreiben oder sind da spezielle Tasten erforderlich auf so einer offiziellen Tastatur ?



    Danke euch.

  • An den Pis läuft so ziemlich alles, außer scheinbar die Logitech eigenen Funkteile (2,4GHz).


    Sondertasten am Pi kenne ich nicht.

    ;) Gruß Outi :D
    PIs: 2x Pi B (Rente) / 1x Pi B+ (Rente) / 1x Pi 2 B (Tests) / 2x Pi 3 B (RaspberryMatic / Repetier Server) / 2x Pi Zero 1.2 (B. Lite) / 2x Pi Zero 1.3 (B. Lite)
    2x Pi Zero W 1.1 (B. Lite) / 1x Pi Zero 2 (noch ohne) / 1x Pi 3 B+ (Tests) / 1x Pi 4 B 4GB (Ubuntu Server 64 Bit) / Pi 400 (Bullseye) / 2x Pi Pico
    Platinen: Sense HAT / RPI-RF-MOD / PiFi DAC+ V2.0 / TV HAT

  • Ansonsten ist es eher so, dass Standardtastaturen ohne Sondertasten-Schnickschnack normalerweise plug+play laufen. So seltsame Sondertasten für Audiolautstärke, Browser öffnen und was weiß ich ist häufig proprietär und es ist Glückssache, ob es dafür auch Linuxtreiber gibt...

    Wobei dann eine Internetsuche oftmals doch zum Erfolg führen kann.

  • Eine USB Minitastatur Cherry G81-4100PTMDE funktioniert bei mir Astrein.

    Was aber nicht richtig läuft sind Microsoft Funkmäuse.

    Zum Beispiel die Wheel Mouse 1000 und eine andere neuere Funkmaus,sowie eine älter MSK-1056 haben Probleme.

    Sie lassen sich nicht richtig einstellen, so dass die Geschwindigkeit des Mauszeigers recht hoch bleibt.

    Momentan behelfe ich mich grad mit einer alten USB Wheel Mouse optical.


    Ich würde mich aber über Emfehlungen für einfache 3-Tasten Funkmäuse von Logitech oder Microsoft freuen.

    Das wäre dann einfach ein Kabel weniger auf dem Schreibtisch.