Raspberry Pi als Pumpsteuerung verwenden

  • Hallo,

    Ich bin nicht in der Materie drinne wie viele andere hier, das mal vorab. Ich würde deshalb erstmal erfragen wollen ob das überhaupt möglich ist. Deshalb mal an alle Experten hier ob euch vlt eine Lösung einfällt. Danke schon mal.


    Ich habe zu Hause eine Zisterne und eine Regentonne. Nun pumpen wir aus der 500l Regentonne wenn diese voll ist um in die Zisterne. Ist es möglich das zu automatisieren mit einem Raspy?

    Das man zum Beispiel einen Sensor hat der wenn die Tonne voll ist an einen Raspy ein Signal gibt der dann wiederum den Strom für die Pumpe freigibt und wenn der Pegel wieder unter einer bestimmten Stelle ist die Stromzufuhr dann wieder stoppt. Das alles von dem Raspy selbst gesteuert das das auch mal autonom funktioniert wenn ich nicht im Regen rausrennen will um das Wasser noch schnell wieder um zu pumpen weil die Tonne nach 20min wieder voll ist.


    Um andere Fragen zu vermeiden:

    - Nein einen anderen Weg gibt es nicht wirklich da die Tonne weniger Höhenlage hat als die Zisterne.

    - Und jedes mal rauslaufen habe ich jetzt lang genug mitgemacht.

    - Die Pumpe ist eine Einhell Gartenpumpe GC-GP 6538 (650 W, 3800 l/h max. Fördermenge, 3,6 bar)


    Ist sowas in der Art möglich? Und wenn ja wie und was brauch ich dafür?


    Habe zwar ein bisschen Erfahrung mit 2 Raspys und Kodi aber nichts in der Richtung mit Schaltungen und einen Raspy zu programmieren. Ich kann zwar etwas Java (2 Semester Programmieren) aber das wird mir nichts nutzen hier also ich bin offen für Umsetzungsideen.

    Und viel mit Relees und Schaltungen etc. in Elektronik hab ich auch noch nicht gearbeitet.

  • Kurz: Ja ist möglich


    Lang: Wie viel Zeit hast du? Kannst du auf Bauteile warten oder muss das "sofort erledigt" sein?

    Du brauchst Relais. Da gibt es welche fertig auf Platinen gelötet.

    Ich würde dir zur Steuerung einen Arduino/ESP32 empfehlen. Der ist deutlich robuster als ein RPi für solche Sachen.

    Glaube ersetzt kein Wissen

  • Wie wäre ein Schwimmer mit Schalter ?

    Hmmm, ein Schwimmer würde zu oft schalten, wenn dann zwei. Der obere schaltet ein und der untere aus. Aber mit einem Sensor bekommst du auch den aktuellen Wasserstand, was den WAF deutlich erhöht.


    WAF

    Glaube ersetzt kein Wissen

  • da ist ein Kabel mit ca. 20cm dran und ein Schwimmer drin.

    Ich weiss nicht, heute stehe ich etwas auf der Leitung.


    Entweder du machst das mit einem Kippschalter:

    a) Beim Abschalten fällt der Schwimmer um, weil er am Boden aufliegt und schaltet damit die Pumpe aus.

    b) Wenn sich das Fass wieder füllt, hebt sich der Schwimmer vom Boden, kippt zurück und schaltet wieder ein.


    Oder wie beim Spülkasten der Toilette (natürlich dann elektrisch wegen der Pumpe):

    a) Ist der Schwimmer oben, schliesst er das Ventil

    b) läuft das Wasser heraus, öffnet sich das Ventil


    Wie machst du das, dass nur oben eingeschaltet und ziemlich weit unten ausgeschaltet wird? Ich abe Regentonne die sind Hüfthoch, so ca 90cm bis 100cm.

    Glaube ersetzt kein Wissen

  • Hey, danke schon mal für eure Hilfe :)


    Also Zeitdruck habe ich jetzt keinen. Ich möchte mir nur bis Neujahr mal eine Alternative gebaut haben damit ich mir arbeit erspare.

    Okey also wäre es mit Relais und einem Arduino möglich.


    Die Idee mit dem Schwimmer hatte ich auch schon aber ich habe keinen an meiner Pumpe und wüsste auch ehrlich gesagt nicht wie ich dort einen an bringen könnte.

    Eine neue Pumpe kaufen möchte ich eigentlich ungern. Die nötige Mehrleistung der Pumpe wird schon benötigt und die hat leider keinen Schwimmer.

    Zu der Wassermenge. Also wir haben quasi ein Zwei Dach Haus mit meinen Großeltern mit einem Flachdach. Da kommt bei Regen schon echt was zusammen und die 500l sind ungelogen gestern bei ca 30min Regen voll gewesen. Das Wasser aus den Rohren kam nur so raus geschossen.


    Die Zisterne ist ca 4 bis 5m^3 groß aber schon sehr alt.


    Ich weis natürlich nicht was die einfachste Lösung wäre, mit Arduino und Sensoren oder Schwimmer. Jedenfalls soll es autonom funktionieren das wenn es voll ist automatisch um gepumpt wird.

  • Wie tief ist die Zisterne?

    Wie gut sind eine Elektrotechnik-Kenntnisse bzw. dein Vertrauen in dich? ^^

    • Wenn gut, dann solltest du den Weg mit dem Relais nehmen
    • Wenn eher nicht gut, dann könntest du mit dem Arduino eine WLAN-Steckdose schalten, sofern du noch Empfang in der Zisterne hast (Alternativ 433 MHz Steckdose)


    Soll das alles nur autonom und lokal arbeiten oder möchtest du auch per Website/App die Pumpe bedienen können und auch eine Wasserstandsanzeige haben? Da kann man noch ordentlich spielen und sich alle möglichen Statistiken plotten lassen :P

    Kelvin

  • Wenn du nicht weisst, was du realisieren willst/kannst, dann mach dir eine Liste mit den Vor- und Nachteilen der jeweiligen Technik. Bei der Entscheidung selbst, welches System du verwenden möchtest, kann ich dir nicht helfen. Ich kann noch ein paar Vor- und Nachteile aufzählen, die findest du aber selbst auch.


    Ich kann dir nur zeigen, wo du was bekommen kannst

    wasserdichter Sensorwasserdichter Sensor

    ESP32

    Steckbrett/Breadboard

    Relais

    Wasserdichtes Gehäuse

    Glaube ersetzt kein Wissen

  • Quote

    Wie tief ist die Zisterne?

    Wie gut sind eine Elektrotechnik-Kenntnisse bzw. dein Vertrauen in dich? ^^

    • Wenn gut, dann solltest du den Weg mit dem Relais nehmen
    • Wenn eher nicht gut, dann könntest du mit dem Arduino eine WLAN-Steckdose schalten, sofern du noch Empfang in der Zisterne hast (Alternativ 433 MHz Steckdose)


    Soll das alles nur autonom und lokal arbeiten oder möchtest du auch per Website/App die Pumpe bedienen können und auch eine Wasserstandsanzeige haben? Da kann man noch ordentlich spielen und sich alle möglichen Statistiken plotten lassen :P


    Die Zisterne ist ca. 2m tief.

    Die Zisterne bräuchte ja nicht gemessen werden sondern nur die Tonne. Die Tonne ist ja das Problemkind.

    Meine Elektrotechnik-Kenntnisse sind so la la. Ich würde eher auf was fertiges setzen bevor ich mich an kompliziertere Schaltungen Ran wage. Im Notfall würde das sicher auch gehen aber ich gehe lieber auf Nummer sicher. Ist ja immerhin Hausstrom im Spiel.


    Das mit der Steckdose ist eine gute Idee!. Aber ich müsste mal schauen ob das mit der Kabellänge und der Außensteckdose hinhaut.


    Es soll nur lokal arbeiten. Ich muss jetzt nicht extra ne Website oder ne App schreiben :S.

  • Im Grunde genommen soll die Pumpe nur anspringen wenn die Tonne per Sensor anzeigt das sie voll ist. Mehr nicht.

  • Quote

    Wenn eher nicht gut, dann könntest du mit dem Arduino eine WLAN-Steckdose schalten, sofern du noch Empfang in der Zisterne hast (Alternativ 433 MHz Steckdose)

    Wie würde man das denn lösen? Was müsste dazu denn an was angeschlossen werden? Der Arduino müsste ja auch kontakt zu dem Sensor draußen an der Tonne haben.

  • Wie würde man das denn lösen? Was müsste dazu denn an was angeschlossen werden? Der Arduino müsste ja auch kontakt zu dem Sensor draußen an der Tonne haben.

    Ich hätte Arduino + Sensor in der Nähe der Tonne angebracht und die Funk-Steckdose ist eben vor die Pumpe geschaltet. Wenn der Arduino einen zu geringen Abstand misst, ist die Tonne voll und schaltet dann kabellos die Pumpe ein (z.B. für x Minuten oder bis ein bestimmter Abstand gemessen wird).

  • Wie Du schreibst soll doch nur der Wasserpegel innerhalb vorgegebener Höhen gehalten werden. Dann kauf doch einen Schwimmschalter und bau ihn an die Pumpe. Die Teile kosten weniger als zehn Euro. Um sicher zu gehen, dass die Kabelübergänge nicht nass werden, könntest Du sie mit einer Gießharzmuffe versehen. So hättest Du für 15-20 Euro eine Lösung bei der Du relativ sicher sein kannst, dass sie lange funktionieren wird. Die Lösung muss nicht programmiert werden und es besteht keine Gefahr, dass der Funk mal nicht funktioniert. Alles andere wird im Außenbereich mit großer Wahrscheinlichkeit nicht so lange/zuverlässig halten.

    Ich bastel viel und gerne (witziger Weise ist sogar eins meiner Projekte oben verlinkt worden) aber bei einigen Problemstellungen ist KISS einfach die bessere Lösung.

  • Quote

    Ich hätte Arduino + Sensor in der Nähe der Tonne angebracht und die Funk-Steckdose ist eben vor die Pumpe geschaltet. Wenn der Arduino einen zu geringen Abstand misst, ist die Tonne voll und schaltet dann kabellos die Pumpe ein (z.B. für x Minuten oder bis ein bestimmter Abstand gemessen wird)

    Okay das klingt nach einer guten Möglichkeit die ich bestimmt hinbekommen könnte wenn mir jemand erklären könnte wie man den Arduino so programmiert. Danke für die Idee und Idee zur Umsetzung :). Gibt es Anleitungen nach denen ich sowas umsetzen könnte? Weil das über Sensoren machen wäre schon eine coole Spielerei und auch genau steuerbar :)


    Quote

    Wie Du schreibst soll doch nur der Wasserpegel innerhalb vorgegebener Höhen gehalten werden. Dann kauf doch einen Schwimmschalter und bau ihn an die Pumpe. Die Teile kosten weniger als zehn Euro. Um sicher zu gehen, dass die Kabelübergänge nicht nass werden, könntest Du sie mit einer Gießharzmuffe versehen. So hättest Du für 15-20 Euro eine Lösung bei der Du relativ sicher sein kannst, dass sie lange funktionieren wird. Die Lösung muss nicht programmiert werden und es besteht keine Gefahr, dass der Funk mal nicht funktioniert. Alles andere wird im Außenbereich mit großer Wahrscheinlichkeit nicht so lange/zuverlässig halten.

    Ich bastel viel und gerne (witziger Weise ist sogar eins meiner Projekte oben verlinkt worden) aber bei einigen Problemstellungen ist KISS einfach die bessere Lösung.

    Okay das klingt auch gut und mit wenig Aufwand umsetzbar. Der Schwimmschalter würde aber doch dann auch immer dann ein Signal geben auch wenn die Tonne nur halb oder viertels gefüllt ist oder? Weil er ja dann bei viertel Füllung auch schon langsam gerade stehen würde.


    Quote


    Halten solche Schmutzwasserpumpen lange? Sonst würde ich eher einen Schwimmschalter an die Pumpe anschließen. Weil die Einhell hält bombastisch und ist leise.

    Wir haben als Höhenmeter zu überwinden 2m und wenn es um das Ansaugen aus der Zisterne zurück geht (Im Sommer ) 2,5m.