Wiederherstellen eine Postgresql-Datenbank

  • Hallo Forum,


    dies ist mein erster Beitrag hier.

    Ich bin Linux-Noob und habe ein Problem ;)


    Auf meinem Pi lief Java, ein Tomcat und eine Postgres-Datenbank. Eines Tages musste ich den Pi vom Netz nehmen und als er wieder startete, bootete er wieder im NOOBS-Menü, wo ich wieder auswählen sollte, was ich installieren möchte.

    Scheinbar ist die Boot-Partition der SD-Karte über den Jordan gegangen. Und wie es immer so ist, habe ich kein Backup meiner Datenbank :(

    Jetzt kommen wir zu meinem Problem: Wie rette ich meine Daten, ohne einen laufenden DB-Server?


    Was ich gestern versucht habe ist, dass ich die gleiche Version von raspbian auf einer neuen SD-Karte installiert habe, danach habe ich über mein Laptop mit dd die Root-Partition der korrupten SD gesichert, auf der neuen SD die Root-Partition mit Nullen überschrieben und danach das Image auf der neuen SD wiederhergestellt. Das hat leider nicht funktioniert. Beim Booten kam er irgendwann auf die Konsole und meinte ich soll mir doch mal die Logs anschauen.


    Hat jemand eine Idee, wie ich meine alte DB retten kann?


    Danke

  • BugRogers

    Changed the title of the thread from “Wiederherstelllen eine Postgresql-Datenbank” to “Wiederherstellen eine Postgresql-Datenbank”.
  • Willkommen im Forum :)


    In NOOBs kenne ich mich nur rudimentaer aus - wie die meissten hier im Forum. NOOBs zu benutzen ist aus verschiedenen Gruenden nicht angeraten. Es gibt hier im Forum auch einen Thread mit Details dazu ... anyhow, jetzt ist der Rat zu spaet ...


    Ich verstehe Dich so dass es Dir nur um die DB geht und nicht das ganze NOOBs wieder zum Laufen zu bringen. Solltest Du Letzeres beabsichtigen kann ich Dir leider nicht helfen :no_sad: Ich benutze kein NOOBs.
    NOOBS hat verschiedene Partitionen und eine davon enthaelt auch Dein Rootfilesystem auf dem sich Deine DB befindet. Du hast schon ein Raspbian aufgesetzt und das ist gut. Stecke die NOOBs SD Karte in einen SD Kartenleser und verbinde ihn mit der Raspi. Dann kannst Du Dir mit

    Code
    sudo fdisk -l

    eine Liste aller Partitionen geben lassen. Hier ist das Partitionslayout beschrieben. Du musst nun Step by Step alle root Partitionen mounten und darin Deine DB suchen. Wenn Du sie gefunden hast musst Du die DB Daten sichern, ein neues Image aufsetzten (kein NOOBs bitte ;)) und dann die DB Daten zurueckspielen. Welche Daten Du genau bei Postgres sichern musst weiss ich nicht. Etwas Suchen im Netz wird Dir sicherlich die Antwort geben :)

    "Really, I'm not out to destroy Microsoft. That will just be a completely unintentional side effect."

    Linus Benedict Torvalds, 28.9.2003


    Hast Du die Woche schon Deine Raspberry gesichert =O Bei mir tut das raspiBackup automatisch ;)