PiMowBot ein autonomer Rasenmäher-Roboter in 3D-Druck

  • Xsurfer: sehr schöne Bilder zu dem Upgrade.


    Wie bereits angemerkt, müssen auch die Eingänge des L298N Moduls korrekt gebrückt sein, damit die Dual-H-Bridge synchron geschaltet wird, um so die doppelte Leistung für die stärkeren Antriebsmotoren zu Verfügung stellen zu können. Beim Zoom im ersten Bild kann man das gut erkennen:

  • Wie ist denn die korrekte Bezeichnung der neuen Motoren und Motortreiber / Lüfter?


    Wenn jemand einen Link parat hat, würde ich mich natürlich auch freuen :)

  • Wie ist denn die korrekte Bezeichnung der neuen Motoren und Motortreiber / Lüfter?

    Die stärkeren Antriebsmotoren basieren auf dem Model "A58SW31ZY". Es wird die Ausführung des Getriebemotors mit 12V und 27RPM benötigt.

    Bitte achtet darauf, dass die Achse nur einseitig vorhanden ist. In diesem Tweet ist unten der richtige Antriebsmotor, der mit dem schwarzen Motorgehäuse, beim Drehtest zu sehen.


    Als Motortreiber werden weiterhin die günstigen L298N Module verwendet. Nun aber zwei in gebrückter Ausführung (siehe oben).


    Als Lüfter kann optional ein gängiger 12V DC-Lüfter axial in den Maßen 40x40mm genutzt werden, um für die Kühlung beider Motortreiber zu sorgen.



    Für die Fixierung der Achse des stärkeren Getriebemotors mit der 3D-gedruckten Radkupplung wird wie abgebildet jeweils eine 1-Euro-Cent-Münze benötigt.


    VG

    TGD

  • Super Danke!


    Lässt sich das L298N Modul auch schon in korrekt gebrückter Version fertig kaufen oder muss hier selber gelötet werden? Bei zweiterem wären ein paar Details noch hilfreich wie konkret was verlötet werden muss.


    Vielen Dank aus Stuttgart

    • Official Post

    Für die Fixierung der Achse des stärkeren Getriebemotors mit der 3D-gedruckten Radkupplung wird wie abgebildet jeweils eine 1-Euro-Cent-Münze benötigt.

    Hier muss man also wortwörtlich etwas Geld reinstecken, damit das Projekt funktioniert. :rofl:


    SCNR!

  • Timbolot : Nein, das L298N Modul gibt es nicht in einer gebrückten Version zu kaufen. Ist mir zumindest nicht bekannt. Auf dem ersten Foto von Xsurfer kann man gut erkennen, welche Kurzschlussbrücken zu verlöten sind, damit für den Antrieb dann die doppelte Leistung zur Verfügung steht.

    Neben den zwei Brücken zwischen den Ausgängen (Motoranschlussklemmen), sind auch am Eingang zwei Brücken zu verlöten (siehe Zoom), damit beide Bridges der Dual-H-Bridge synchron angesteuert werden.


    hyle : Ja, ein PiMowBot kann auch als Sparschwein eingesetzt werden ;) . Aber mal Spaß bei Seite. Die Lösung mit den zwei 1-EURO-Cent Münzen ist als kostengünstigste Variante zur Übertragung des Drehmomentes zu sehen und erspart den Einsatz von - im Vergleich zum Cent-Stück - teureren Hexagonal-/Shaft-Adaptern.

  • Hi, tolles Projekt was ihr hier auf die Beine gestellt habt 😊.

    Ich bin aktuell auch am überlegen mir einen mähroboter zu bauen.

    Da ich keinen 3d drucker habe wollte ich einen defekten mähroboter kaufen und diesen dann umbauen. Ist aber alles noch in Planung.

    Anstatt das solarpanel könnte ich doch auch ein Ladegerät nutzen oder? Wäre der Aufwand dafür größer?


    Danke schonmal für die Antworten.


    Lg

  • Hallo,
    ich evaluiere gerade für mich einen möglichen Mähroboter im Eigenbau.
    Verfolge diese Beiträge, habe auch eine Lizenz für die SW, in den nächsten Tagen kommen noch ein paar Bauteile, dann kann ich mal einen trockenlauf ohne SchneideMotor ausprobieren. Ich habe nun schon viel gelesen, und finde jedes Mal noch eine Information de ich noch nicht kannte. Aber bisher habe ich noch nix daüber gefunden an welche PINS vom PI die Steuerleitungen für das L298er Modul angeschlossen werden. bevor ich mir nun ein paar LEDS auf die Steckerleiste Löte will ich ich mal fragen jemand das dokumentiert hat.

    Dann noch eine Frage an die, die schon einen PiMowBot gebaut haben. Mit welchem Filament habt ihr gedruckt? kann mir vorstellen dass auf der Mähscheibe entsprechende Kräfte wirken, wenn sie eine Unwucht hat. Mein Prusa Mini schafft nur 18x18x18cm da werde ich mir u.U. eine Flexscheibe umrüsten. Aber nochmal die Frage, mit welchem Filament habt ihr gedruckt?
    Bisher macht das "Projekt" einen sehr guten Eindruck auf mich. Auch die Kommunikation direkt mit TGD ist fantastisch schnell und zuverlässig.
    Freue mich auf eure Antworten:
    Gruß
    Ulli

    Wenn alle Stricke reißen, dann bist Du zu schwer für die Schaukel

  • Do you have any recommendations where to get the 2 or 3 large parts printed ? Have someone tried to split the chassis into multiple components so they can be printed on a standard 20x20cm print bed ?

  • Ulli_Pi :


    Auf der PiMowBot-Projektseite ist eine Übersicht der vom PiMowBot genutzten Anschlusspins der Stiftleiste P1 des Raspberry Pi als Pop-Up Grafik abgebildet:



    Aufgrund der farblichen "Kodierung" kann man so mit Hilfe der Anschlußbilder erkennen, wo die einzelnen Verbindungsleitungen anzuschließen sind.


    Für die Steuerleitungen zum L298er Motortreiber-Modul gilt also:

    Code
    P1-37 -> IN1
    P1-35 -> IN2
    P1-38 -> IN3
    P1-40 -> IN4

    EnA und EnB sind jeweils mit +5V auf dem L298er Modul gebrückt. Die +5V Versorgungsspannung des L298er Modul wird durch den dort verbauten Step-Down-Converter aus den 12V DC erzeugt.


    VG

    TGD

  • Danke, das Bild habe ich nicht gefunden, oder überlesen.
    Mein I2C Multiplexer ist leider noch nicht da, Verdrahtung muss noch ein wenig warten, Hoffe, dass ich asap Rückmeldung geben kann
    Danke für die wieder super Beratung und die Geduld mit mir.
    Gruss
    Ulli_Pi

    Wenn alle Stricke reißen, dann bist Du zu schwer für die Schaukel

  • Hallo werte PiMOwBot Gemeinde,


    TGD


    Vielen Dank auch von dieser Stelle für den Grafik Hinweis und die Angabe der Pins für den Motortreiber,

    in der Grafik sind noch P1-29 GPIO 5 und P1-36 GPIO 16 angezeigt.


    Sind diese für die Ansteuerung des 2K-Relaismodul welches den Strom des Antriebs und des Mähmotor schaltet?


    Welcher ist denn für den Antrieb und welcher für den Mähmotor?


    Dazu konnte ich noch nichts finden, kann mir da einer helfen?


    VG

    Peter_K

  • Hallo Peter,
    nach dem Bild PiMowBot-Schaltplan_DCMotor-L298N.jpg ganz vorne im Beitrag ist meine Interpretation nun so:
    Die Antriebsmotoren werden über das hintere Realis der Relaiplatine geschaltet und benötigen dafür den GPIO 16 ( P1-36 - graue Farbcodierung)
    Der Mähmotor wird durch das vordere Relais der Relaisplatine geschaltet, und wird vom pi mit dem GPIO 5 (P1-29 grüne Leitung) angesteuert.
    Die Richtungsänderung der Motoren wird dann mittels dem L298 Modul vorgenommen da hat TGD ja letzten Donnerstag erklärt.
    Leider sind meine Teile noch immer nicht da, und ich stehe noch auf dem trockenen. Experimentiere derzeit noch an einem GPS Referenz Station mit 2 Pis

    Viel Erfolg und freue mich auf Erfahrungsaustausch.
    Ulli

    Wenn alle Stricke reißen, dann bist Du zu schwer für die Schaukel

  • Danke Ulli ,


    Danke!


    Ich konnte das Bild nicht genug vergrößern und hatte das nicht so klar erkennen können.


    Gerne melde ich mich wieder, in der kommenden Woche erwarte ich die Motoren, der Pi läuft schon mit Cam und Software gleich kommen GPS und GY zu Test dran.


    VG

    Peter

  • Hallo Peter,
    welche Motoren hast Du für den Antrieb bestellt?

    betreibe mein Chassis noch mit 2 kleinen Getriebemotoren,



    die aber definitiv zu schwach für Outdoor sind.

    Gruß
    Ulli

    Wenn alle Stricke reißen, dann bist Du zu schwer für die Schaukel

  • Hallo an alle,
    In der letzten Woche habe ich endlich den i2c Multiplexer erhalten und konnte damit dann die Software von TGD erstmals für mich draußen testen.
    In den Videos seht ihr dass sich mein "Projekt" noch in der Vorstudie befindet. Über BT hatte ich einen pi schon mal mit diesem Antrieb gesteuert, auch eine automatische Hindernis Erkennung mittels 3 Ultraschall Sensoren funktionierte sehr gut. Große Herausforderung für mich war die Einbeziehung der Kompass Daten und - noch immer in meiner Studie nicht gelöst, ist die Rasen Erkennung. Daher habe ich mal 19,99 € investiert und die SW von TGD installiert. Und ich kann sagen: Das klappt schon ganz gut. Vor allem auch der direkte Draht zum Entwickler finde ich hervorragend.
    Nun muss ich aber noch ein paar Herausforderungen mechanischer Art lösen. Als erstes der Antrieb. Die Räder (von meinem uralten defekten Rasendünger Wagen) drehen manchmal durch. Also müssen die mehr Grip bekommen. Dann habe ich im 3d Drucker Adapter für die Motorwelle und den Rädern gedruckt. Die muss ich noch mal überarbeiten. Am Motor habe ich sie mit Schraubgewinde fixiert, in den Rädern ist es nur hineingesteckt, das muss auch noch verschraubt werden. Und dann wäre da noch die Frage: Was ist besser? Antriebsräder vorn, oder wie bei meinem Modell hinten. Ein Solarpanel werde ich nicht verbauen, die Akkus (jetzt sind es ja ersmal nur so kleine Dinger) würden an einer Homebasestation aufgeladen werden. Da wird es noch eine Herausforderung dann an den ort zu navigieren. Aber alles in allem ein hoch interessantes und spannendes Projekt. Hoffe es geht euch auch so.

    Gruß Ulli


    Wenn alle Stricke reißen, dann bist Du zu schwer für die Schaukel

  • Es tut sich was. In den letzten Tagen war ich in engem Kontakt mit TGD
    Freundlicherweise wurden am Kompassmodul noch änderungen vorgenommen. Ich habe im Moment das GY271 mit Honeywell Chip verbaut und somit
    bekam ich keine Compass Werte. Auch Änderungen folgen noch damit ein MPU9250 verbaut werden kann. Das hätte den Vorteil, dass Gyro- und Accelerator Werte in der SW verarbeitet werden können. Aber TGD wird da sicher noch gesondert informieren, wenn es ein neues SW Release geben wird. Im Moment bin ich aber schon sehr zufrieden mit den ersten Fahr-Ergebnissen.
    Auf Youtube habe ich einen Kanal eingerichtet "Greenkeeper with Raspberry Pi" . Dort habe ich mal derzeit 3 Videos hochgeladen

    https://youtu.be/3uBVaFIUZYc    https://youtu.be/bV9QbW8kFMg      https://youtu.be/yVVL5hiF9do

    welche die ersten Ausfahrten meines Greenkeepers zeigen. Ich werde nach und nach weitere Videos einstellen und damit den Fortschritt meines Projektes dokumentieren.
    Vielen Dank nochmals an TGD für die super Unterstützung und Kooperation. Das sind Projekte die dann Spass machen.
    Gruß

    Ulli

    Wenn alle Stricke reißen, dann bist Du zu schwer für die Schaukel

  • noch eine Frage:
    Kennt jemand die Kopfzeile zu den Werten in der Datei Sensoren.txt


    datum/Zeit lat lon ? ? heading? ? ? ? ?

    22-Aug-2021/17:10:49 32.426742 9.56339 67.8 0.0 338.1 05 51 24.07 49.3

    22-Aug-2021/17:11:50 32.426789 9.563357 72.6 0.1 338.4 06 53 24.07 49.3

    Besten Dank im Voraus

    Wenn alle Stricke reißen, dann bist Du zu schwer für die Schaukel

  • Beim PiMowBot beinhaltet die Telemetrie-Logdatei "Sensoren.txt" Einträge zu folgenden Informationen:


    Code
    Datum/Zeitpunkt Breite Länge Höhe Geschwindigkeit Himmelsrichtung Satellitenanzahl WiFi-Signalstärke Temperatur Luftfeuchte PV-Leistung Akku-Spannung


    Einige dieser Telemetriedaten werden nach dem Mähvorgang als Heatmap visualisiert (siehe Map-Unterseite im WebUI).


    VG

    TGD

  • Hallo zusammen,


    ich bräuchte Hilfe beim Zusammenbau des Roboters - und zwar bin ich noch recht am Anfang:


    Bei 0:50 von diesem Video

    External Content www.youtube.com
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.
    wird so wie ich es sehe der alte Motor mit dem alten Cover eingebaut. Ich hatte direkt den neuen Motor bestellt und habe etwas Probleme mit der Passform, so wie im Foto sieht es nämlich bei mir aus.


    Habt ihr eine Idee oder Tipp wie ich das hinbekommen könnte oder ist da in der Druckdatei etwas schief gelaufen?


    Vielen Dank schon eimal für eure weitere Hilfe :)