PiMowBot ein autonomer Rasenmäher-Roboter in 3D-Druck

  • Guten Morgen und einen schönen 3. Advent.

    Ich hatte Mal das Problem mit dem gpiozero Paket von Python. Da scheint es eine Änderung gegeben zu haben je nach Betriebssystem. Ich und auch andere User könnten das mit einem pip Install gpiozero lösen. Das sieht man wenn das .Pimowbotxxxxxmotor.py Script nicht als Prozess läuft.

    Gruß Ulli

    Wenn alle Stricke reißen, dann bist Du zu schwer für die Schaukel

  • Hallo zusammen, habe das Problem irgendwie gelöst !


    Danke an TGD und Ulli_Pi für die tolle Unterstützung ! :danke_ATDE:


    Eine Frage hätte ich aber noch an TGD - Was passiert eigentlich mit dem Lizenzschlüssel, wenn man mal den Raspi tauschen möchte/soll ?

    Bei meinen jetzigen Raspi sind 2 Pins defekt, sollte ich mir vor bekanntgabe der Seriennummer einen neuen Raspi kaufen ?

    LG

    IBO

  • Ibodreyer : Gut, dass das Problem zwischenzeitlich selbst gelöst werden konnte.


    Zur Frage mit dem Lizenzschlüssel:


    Die Lizenz kann kostenfrei auf einen anderen Raspberry Pi übertragen werden, wenn der bisherige RasPi defekt geht und der Defekt gegenüber TGD-Consulting nachgewiesen wird.


    Als Nachweis gilt dann zum Beispiel eine RMA/Retoure-Bescheinigung des Händlers oder auch die Zusendung des defekten Raspberry Pi zur Aussonderung an mich.


    Wenn die 2 Pins jetzt nicht von der PiMowBot-It! Management Software benötigt werden und sonst alles bei der Hardware des Raspberry Pi in Ordnung ist, muss also nicht vorab ein neuer RasPi gekauft werden.


    Gruß TGD

  • Neues vom hybriden PiMowBot

    Hallo liebe PiMowBot Fans,
    heute will ich mal wieder über den aktuellen Projektfortschritt meines Mähers berichten.
    In den letzten Wochen habe ich viel Zeit mit der Recherche von Induktionsschleifen Konzepten verbracht. Zwei verschiedene Systeme habe ich nachgebaut um die Induktionsspule mit dem Steuersignal zu versorgen. Mein kleines Studienmodell erkennt den Schleifendraht immer zuverlässiger. Parallel wollte ich bei meinem umgerüsteten Al-ko Mäher natürlich weitere Erfolge verzeichnen. In diesem Forum habe ich am 31.Oktober einen Post dazu veröffentlicht. Die Freiluftverdrahtung mit dem Steckbrett habe ich zwischenzeitlich auf eine Platine übertragen und alle Sensoren verdrahtet.



    Damit die Kamera während der Testfahrten geschützt ist, hat sie eine Art Überrollbügel bekommen. Bei meinem kleinen Modell wurde sie schon öfters mal Indoor von Schränken oder draußen von Sträuchern abrasiert.




    Als letztes habe ich in dieser Woche nun das INA Modul verdrahtet um die Leistungsaufnahme des "hybriden" mit unterschiedlichen Raspberry Pi's zu ermitteln. Da es kaum Unterschiede zwischen einem Pi3 aus 2014 und einem der ersten Pi4 gab, habe ich den Pi4 verbaut. Damit habe ich dann einige Testfahrten mit der PiMowBot SW gemacht. Das Video habe ich hier auf YouTube online gestellt. Viel Spaß beim anschauen. Die Indoor Sequenz am Ende des Videos mit dem Schleifendraht ist kein Fake. TGD ist es gelungen eine Auswertung zu programmieren, die auf mV Unterschiede bei der induzierten Spannung in den Empfängerspulen reagiert. Das ganze wird derzeit mit einem AD Wandler ADS1115 ausgewertet. Dieser wertet die Signale von dem Spulenvorverstärker Modul aus, welches auch im Ardomower verbaut ist. Das ganze zu optimieren ist sicher eines der Herausforderungen im neuen Jahr. Denn die örtlichen Gegebenheiten sind ja in jedem Garten anders. Mal liegt der Perimeter Draht direkt im Gras, bei manchen ist er in der Erde eingebuddelt. Bei mir soll dann der Mäher mit Hilfe des Drahtes auf den letzten Metern zur Aufladestation finden. Darüber hinaus würde ich mich freuen wenn es uns gelänge die GPS Genauigkeit zu verbessern. Kostengünstigere Alternativen zu RTK sind da herzlich willkommen. Hat da jemand eine Idee von euch?

    Wünsche allen ein schönes Weihnachtsfest und ein gutes Neues Jahr
    Ulli

    Wenn alle Stricke reißen, dann bist Du zu schwer für die Schaukel

    Edited once, last by Ulli_Pi ().

  • Hallo liebe PiMowBot Gemeinde,


    Heute habe ich das INA-Modul, Witty Pi3 Mini und den BME280 in Betrieb genommen,

    morgen folgt der Kompass, Multiplexer Modul und die Distanzsensoren.


    Was mir aufgefallen ist:


    der BME280 liefert in der Software falsche Luftfeuchtigkeitswerte, aber sobald ich ein anderes Python Script ausführe wird es auch in der

    Software richtig dargestellt. ( siehe Bilder )


    Beim Witty funktioniert der automatische Shutdown, Restart zu einer gewissen Zeit habe ich auch noch nicht hinbekommen !


    Eine Frage bezüglich GPS-Modul: muss es ein Neo-8M sein, oder geht es mit einem anderen auch ?


    Ich wünsche allen noch schöne Weihnnachtstage und einen Guten Rutschs ins neue Jahr !


    LG

    IBO

    Images

    • Luft.PNG
    • Luft1.PNG
  • Hallo IBO,


    welches Release verwendest du? Bei den neueren Versionen kann auf den Einsatz des Multiplexers zum Anschluß der ToF-Sensoren verzichtet werden, siehe hier.


    Die PiMowBot-Software verwendet dieses Python-Skript

    Code
    /run/shm/.PiMowBotIt_pyBME_76.py

    um den BME280 abzufragen. Du kannst den Inhalt dieses Skriptes mit deinem bme280.py Skript vergleichen. Vielleicht erkennt man den Unterschied. Oder poste mal den Inhalt des bme280.py.


    Wegen der Frage zum GPS-Modul, man kann auch welche mit Neo6-Chip verwenden, siehe FAQ. Wichtig ist, dass das GPS-Modul eine Baud-Rate von 9600 nutzt und es an den Hardware-UART des Raspberry Pis angeschlossen wird.


    LG

    TGD

  • Post by Joao ().

    This post was deleted by the author themselves ().

  • Die ebay-Aktion ist beendet, aber ich habe noch ein ähnliches Modell gefunden. Wird die Größe 430 x 280 x 2,5 mm passen?


    ebay-Link


    Danke,

    Joao

  • So, I when I purchased my GPS and compass sensors, it was more cost effective for me to buy an all-in-one unit... specifically,

    BN-880 GPS Module U8 with Flash HMC5883 Compass + GPS

    It has the same HMC5883 chip compass module as the GY-271, and the Neo-8M GPS module all on one breakout board with both serial for GPS and I2C connections for the compass....(assuming it will work, haven't got to that stage of the assembly yet)


    So I'm now also seeing that support for an MPU9250 is being added... I presume this would be used instead of the GY-271 compass module, since the MPU9250 has a magnetometer.


    What about adding support for a separate MPU6050 module as an alternative "option file"?... That way the compass module built into the BN-880 could still be used, and the MPU6050 would give the gyro and accelerometer inputs for equivalent functionality of the MPU9250.... so either MPU9250 or GY-271/MPU6050