WLAN to LAN Switch

  • Hallo zusammen


    Folgendes vorhaben:

    Ich habe ein gerät das kein Wlan unterstützt.

    Nun meine idee:

    Eine WLAN to Lan bridge auf dem Raspberry.


    Nun ist es möglich das der Raspberry zu so einer Brücke programmiert werden kann?

    Dabei währe wichtig das die IP Adresse von meinem modem aus bezogen wird.

    Also den RPI ohne DHCP


    Geht das?



    Dankeschön

    Ready when you are :bravo2:

  • Nun ist es möglich das der Raspberry zu so einer Brücke programmiert werden kann?

    Es komm darauf an, wie die WLAN-Gegenstelle des RPi reagiert. Manche Access-Points weigern sich andere Adressen als die bei der WLAN-Anmeldung ausgehandelte zu bedienen. Schau dir das Debian-Wiki an.

    Just like you can bridge two wired ethernet interfaces, you can bridge between an ethernet interface and a wireless interface. However, most Access Points (APs) will reject frames that have a source address that didn’t authenticate with the AP. Since Linux does ethernet bridging transparently (doesn’t modify outgoing or incoming frames),we have to set up some rules to do this with a program called ebtables.

    Deutsche Übersetzung

    Glaube ersetzt kein Wissen

  • Mach Dir keinen Stress (es sei denn, Du willst damit den RasPi näher kennen lernen) und kaufe einen WLan Repeater mit LAN Port ….

    ;) Gruß Outi :D
    PIs: 2x Pi B (Rente) / 1x Pi B+ (Rente) / 1x Pi 2 B (Tests) / 2x Pi 3 B (RaspberryMatic / Repetier Server) / 2x Pi Zero 1.2 (B. Lite) / 2x Pi Zero 1.3 (B. Lite)
    2x Pi Zero W 1.1 (B. Lite) / 1x Pi Zero 2 (noch ohne) / 1x Pi 3 B+ (Tests) / 1x Pi 4 B 4GB (Ubuntu Server 64 Bit) / Pi 400 (Bullseye) / 2x Pi Pico
    Platinen: Sense HAT / RPI-RF-MOD / PiFi DAC+ V2.0 / TV HAT