Hilfe bei Mumble-Server

  • Hallo zusammen


    Ich habe mir vor längerer Zeit einen Raspberry-Pi Modell B 512MB gekauft. Als OS benutze ich Raspbian.
    Diesen möchte ich jetzt bei einem Kollegen zuhause als ganz kleinen Mumble-Server nutzen.


    Ich bin selber absoluter Linux-Anfänger aber konnte dank ausführlichen Anleitungen so gut wie alles einrichten.
    Nun habe ich dem PI eine statische IP gegeben, damit ich per RDP darauf zugreifen kann.
    Der zweite Schritt war das Installieren des Mumble-Servers.


    Mittlerweile bin ich soweit, dass alles automatisch gestartet wird und ich über den Mumble Clienten auf meinem Laptop im LAN auf den Server komme.


    Das Problem ist jetzt aber, dass ich nicht z.B. mit meinem Smartphone übers Netz auf den Server komme.
    Ich habe auf dem Router (Swisscom, der grosse weisse Kasten, falls Schweizer anwesend) den benutzten Port mit beiden Protokollen weitergeleitet und verbinde auf die IP, welche über www.wieistmeineip.de angezeigt wird.


    Grundsätzlich habe ich das Gefühl, dass der Router das Problem ist, da ich ja im LAN auf den Server komme und auch auf andere externen Server zugreifen kann.
    Oder aber, dass ich etwas ganz Grundlegendes missverstanden habe.



    verwendete Anleitungen sind:


    Mumble: http://sharpygoesoff.wordpress…server-on-a-raspberry-pi/
    RDP: http://scribble.pf-control.de/…ung-auf-dem-raspberry-pi/




    Ich hoffe auf eure Hilfe
    Merci


  • Nun habe ich dem PI eine statische IP gegeben, damit ich per RDP darauf zugreifen kann.


    Das ist eigentlich nicht nötig solange dein Router (oder der deines Kollegen) DHCP kann. Aber vorallem könnte das Probleme geben wenn dein Kollege einen anderen Adressbereich in seinem LAN nutzt, dann wäre der PI nicht erreichbar..


    Eine IP sollte man wenn möglich, anhand der MAC- oder auch Hardware-Adresse, über den DHCP-Server des Routers fest zuweisen




    Das Problem ist jetzt aber, dass ich nicht z.B. mit meinem Smartphone übers Netz auf den Server komme.
    Ich habe auf dem Router (Swisscom, der grosse weisse Kasten, falls Schweizer anwesend) den benutzten Port mit beiden Protokollen weitergeleitet und verbinde auf die IP, welche über www.wieistmeineip.de angezeigt wird.


    Eine Portweiterleitung wird nur benötigt wenn jemand übers Internet auf dein LAN zugreifen möchte.. Solange dein Smartphone sich aber nicht selber über die SIM ins Internet einwählt, brauchst du auch keine Portweiterleitung..
    (für ausgehende Verbindungen, also aus dem LAN ins Internet, wird auch keine Portweiterleitung benötigt)


    Möchtest du aber nachdem du den PI bei deinem Kollegen aufgestellt hast, dich zum Mumble Server verbinden, muss dein Kollege eine Portweiterleitung einrichten..



    Wie hast du das denn mit deinem Smartphone getestet?


  • Möchtest du aber nachdem du den PI bei deinem Kollegen aufgestellt hast, dich zum Mumble Server verbinden, muss dein Kollege eine Portweiterleitung einrichten..



    Wie hast du das denn mit deinem Smartphone getestet?


    Genau das ist es was wir erreichen wollen. Ich und noch andere möchten dann über das Internet auf diesen Server drauf.
    Und genau das habe ich mit dem Smartphone getestet, denn ich hatte es nicht im Wlan, es hat sich also übers Internet eingewählt.
    Und genau darum habe ich den Standardport der eingestellt ist weitergeleitet.
    Das müsste doch dann schon reichen oder nicht?


    Fürs Smartphone gibts eine Mumble-App über die ich Verbinden wollte.
    Jetzt muss ich aber merken, dass ich noch nicht probiert habe über meinen Rechner zuhause auf den Server zuzugreifen. Ich kann also noch gar nicht ausschliessen, dass es vielleicht am Smartphone lag...


  • Und genau das habe ich mit dem Smartphone getestet, denn ich hatte es nicht im Wlan, es hat sich also übers Internet eingewählt.


    Der Unterschied liegt im Detail: "übers Internet" ist etwas anderes als "ins Internet" :-/


    Wie auch immer: Damit das funktioniert muss dein Handy eine EIGENE Verbdinung ins Internet herstellen, solange dein Handy über dein Router geht wird das nicht funktionieren..
    Aber um eine Fehlerquelle deines Handy auszuschliesen solltest du einfach einen Freund bitten eine Verbindung herzustellen




    Jetzt muss ich aber merken, dass ich noch nicht probiert habe über meinen Rechner zuhause auf den Server zuzugreifen. Ich kann also noch gar nicht ausschliessen, dass es vielleicht am Smartphone lag...


    Achso? Ich dachte das hast du schon getestet? ->


    Grundsätzlich habe ich das Gefühl, dass der Router das Problem ist, da ich ja im LAN auf den Server komme und auch auf andere externen Server zugreifen kann.


    Wie gesagt, egal ob PC oder Smartphone - solange das Gerät die selbe Internetverbindung wie dein Server nutzt, also über den Router geht, kannst du eine Portweiterleitung nicht testen. Die Verbindung muss unabhängig von deinem Router stattfinden - also entweder dein Smartphone stellt selbstständig eine Verbindung ins Internet her indem es sich über deinen Handyvertrag selber einwählt ; oder du bittest einen Freund/Kollegen eine Verbindung zu dem Mumble Server herzustellen..

  • Ich muss mich entschuldigen, ich habe mich wohl etwas falsch ausgedrückt.
    Situation war wie folgt:
    Raspi über Switch am Router.
    Ich am Laptop über Switch am Router.
    Zu diesem Zeitpunkt konnte ich den Mumble Server auf dem Laptop im LAN betreten.
    Dann habe ich den Port weotergeleitet (beide Protokolle).
    Dann habe ich über mein Smartphone, welches nicht über den Router, sondern übers Mobilnetz ins Internet geht, den Server in der App aufgerufen. Das funktioniert dann aber nicht.


    Jetzt meinte ich, dass ich es noch mit keinem PC übers Internet probiert habe und somit nicht zB die Mumbleversion auf dem Smartphone als Fehlerquelle ausschliessen kann.
    Dies kann ich erst heute Abend nachholen.



    Aber wenn ich nichts falsch verstanden habe, ist es nur nötig Ports weiterzuleiten und sonst keine Einstellungen vorzunehmen?

  • Dann habe ich über mein Smartphone, welches nicht über den Router, sondern übers Mobilnetz ins Internet geht, den Server in der App aufgerufen. Das funktioniert dann aber nicht.


    Welche IP Adresse hast du im Smartphone für deinen Server eingetragen ?

    Offizieller Schmier und Schmutzfink des Forum.
    Warum einfach wenn's auch schwer geht ?


    Kein Support per PN !
    Fragen bitte hier im Forum stellen. So hat jeder etwas davon.

  • Aber wenn ich nichts falsch verstanden habe, ist es nur nötig Ports weiterzuleiten und sonst keine Einstellungen vorzunehmen?


    Um übers Internet auf den Mumble-Server zu kommen, reicht das eigentlich: ja
    Es könnte aber evtl. auch sein das dein Router eine art Firewall nutzt und zum beispiel ICMP Pakete blockt, das wären Pings.. Sowas müsstest du dann ggf abschalten


    Wenn du übers Internet auch noch auf die Konsole kommen möchtest, musst du auch noch eine Portweiterleitung für SSH einrichten - aber vergiss nicht sehr sichere Passwörter für alle Benutzer ( root & pi ) zu setzen und ich empfehle auch immer als externen (internet) Port etwas anderes als den standard Port zu nutzen.. Also der standard Port für SSH ist 22 , intern kann der natürlich so bleiben aber extern solltest du was anderes wählen damit jemand fremdes nicht anhand der Portnummer erkennt um was für einen Dienst es dich dabei handelt


    Wenn du für den Mumble Server auch noch ein Administratives Webinterface (wie zB Mumble-Django) einrichtest und übers Internet nutzen können möchtest, musst du auch noch den Webserver Port weiterleiten, für http wäre das standardmässig Port 80 und für https Port 443 (jenachdem was du nutzen möchtest würde eins davon reichen), aber auch hier nicht vergessen sichere/komplexte Zugangsdaten zu setzen. Mehr zum Thema "apache2 absichern" findest du hier: http://www.forum-raspberrypi.d…ichern?pid=33244#pid33244




    [hr]



    Also ich bin wie folgt vorgegangen


    - mumble-server installiert
    - Automatisch starten: Ja
    - Prüfen ob der mumble Dienst auch wirklich läuft: ps aux | grep mumble falls nicht, starten: /etc/init.d/mumble-server start
    - Portweiterleitung im Router eingerichtet: Öffentlich 64738 , Privat 64738 , TCP/UDP
    - Auf einem Internetserver mit einer WinXP VirtualMachine den Mumble-Client installiert
    -- Mumble-Client gestartet, beim Audio Assistenten überall (bisauf beim "sende anynome stats" den haken raus gemacht) auf Weiter geklickt da unwichtig..
    -- Zertifikat automatisch erstellen
    -- Server hinzufügen: Bezeichnung: Test , Adresse: <meine Internet IP von zuhause> , Port so gelassen (64738) , Benutzername: Test
    -- "Test" unter Favoriten ausgewählt und auf "Verbinden" geklickt
    -- Meldung: Der Server hat Zertifikat gesendet, dessen Überprüfung gescheitert ist.. blabla .. Wollen Sie dieses Zertifikat trotzdem akzeptieren: Ja
    -- ..Verbunden.. :)


    Das mit dem Zertifikat müsste man dann eben noch fixen aber für diesen Test nicht notwendig