Backup auf entfernte Synology

  • Hallo zusammen,


    Ich bräuchte Mal einen Tipp, wie ich ein Raspberry Pi 4 mit Raspbian auf einer entfernten NAS (Synology DS1618+) sichern kann?

    Es handelt sich um den Desktop Ersatz für meine Mama. Die Daten sollen natürlich verschlüsselt werden.


    Pi sendet an die NAS - Idee mit VPN:

    Ich möchte nicht, das der Pi permanent in meinem Netz eingebunden ist. Bzw über meine Internetverbindung surft.


    NAS holt die Daten bei dem Pi:

    Leider hat der Pi keine feste IP Adresse.


    Ich fände es gut, wenn die Daten per quickconnect Übertragen werden. Doch leider fehlt mir hier die Linux Erfahrung und ich hab kein Synology Tool gefunden.


    Hat jemand eine Idee?


    Gruß Flipper


  • Ich glaube mit quickconnect wird nichts. Das unterstuetzen nur Syno Apps. Die laufen aber nicht auf ARM :( D.h. Du musst schon DDNS auf der Syno einrichten um sie von der Raspi zu finden.


    Ich denke es wird gehen wenn Du per OpenVPNauf die Syno zugreifst und per rsync die Daten sicherst. Hier habe ich eine Beschreibung gefunden wie es gehen sollte. Das ist dann aber nur ein rsync. Wenn Du dann noch einen täglichen Hyperbackup des rsync Zieles einrichtest hast Du Deinen täglichen Backup :)


    Auf der Raspi muss dann immer regelmaessig taeglich per cron ein Job laufen der

    1) Eine OpenVPN Verbindung zur Syno aufbaut

    2) rsync benutzt um die Daten zu syncen

    3) Die OpenVPN Verbindung wieder abbaut


    Dazu musst Du ein kleines bashScript erstellen welches die o.g. Aufgaben durchfuehrt. Weiterhin die Syno per DDNS zugreifbar machen und einen openVPN Zugriff einrichten. Vermutlich geht es am einfachsten den OpenVPN Server der Syno zu benutzen.

    "Really, I'm not out to destroy Microsoft. That will just be a completely unintentional side effect." Linus Benedict Torvalds, 28.9.2003


    Hast Du die Woche schon Deine Raspberry gesichert =O Bei mir tut das raspiBackup automatisch ;)

    Edited once, last by framp ().