Grafikprobleme / Grüne Punkte

  • Guten Tag & frohes neues,


    seit kurzen bin ich Besitzer eines Raspberry Pi 4 Modell B 4GB RAM.

    Nachdem ich direkt einige Probleme mit Buster hatte wo auf einmal der Bildschirm schwarz blieb, hatte ich Buster einfach direkt neu installiert (da ich eh noch nicht viel gemacht hatte). Da dies aber das Problem gar nicht behoben hat, begab ich mich hier auf der suche und wurde auch hier fündig. Kommentar von Banhammer

    Code
    hdmi_force_hotplug=1
    hdmi_drive=2

    hat mir zumindest bei diesen Problem geholfen.


    Nun aber zu meinen jetzigen/eigentlichen Problem:

    Beim Boot Vorgang sind überall grüne Streifen (siehe Anhang "Grün start" . Wenn es nur beim Boot Vorgang so aussehen würde, wäre es ja zu verschmerzen, auch wenn es auch sehr komisch ist.

    Viel nerviger sind die grünen Punkte im normal Betrieb, am stärksten fallen sie in der Konsole auf (siehe Anhang: Grüne Punkte).

    "Leider" sieht man auf diesen Foto nur sehr vereinzelt Punkte, im normal Fall sind es wesentlich mehr und ein regelrechtes flimmern, so wie auf den anderen Screenshot oben bei den Himbeeren.


    Auch im erste "Versuch" trat der Fehler auf, nur der Fehler mit den schwarzen bleibenden Bildschirm trat auf, bevor ich mich um die Punkte kümmern konnte.



    Das HDMI-Kabel steckt in HDMI0, 1 funktioniert leider irgendwie gar nicht..


    Ich bin mir jetzt unsicher, ob ein Defekt am Pi Hardware / Software (Einstellungen) oder am Kabel vor liegt.

    Hat / hatte jemand ähnliches Probleme? Auf der suche nach Lösungen bin ich ja auf allerhand Probleme mit den Pi4 gestoßen...


    Update, Upgrade wie auch rpi-update sind natürlich alle erfolgreich durchgeführt.


    HDMI-Kabel:

    https://www.rasppishop.de/offi…-HDMI-zu-HDMI-Kabel-Weiss

    Netzteil:https://www.rasppishop.de/Rasp…USB-C-Netzteil-Schwarz-EU

    SD Karte:

    https://www.rasppishop.de/Sand…oSDHC-UHS-I-32-GB-Class10


    Alle Teile inkl. des Pi`s sind komplett neu gekauft.


    Ein weiteres Mini-Hdmi Kabel hab ich zum tauschen aktuell leider nicht.

  • Abgesehen vom rpi-update :wallbash: sollte das System natürlich einwandfrei laufen. Grüne Streifen gehören nicht dazu. Wenn Du die Chance hast, den RPi testweisel mit einem anderen Kabel an einen anderen Monitor/Fernseher zu stecken, dann tu das. Ich tippe auf einen Defekt des RPi.

  • Hallo,

    sieht nach Grafiktreiber-Problem aus.

    Was für einen Bildschirm benutzt du?

    Monitor oder TV?

    Wieso 1600x1200 Auflösung? (4:3)?

    Leider wird immer mehr auf Automatik gesetzt.

    Für ungeübte Bediener sicherlich von Vorteil, aber

    wenn verwendete Geräte die erwarteten Standardwerte nicht erfüllen gehen die

    Probleme los und die Fehlersuche frisst dann wertvolle Zeit.


    Gruß

    Relbmessa


    PS Defekt Rpi glaube ich nicht, kann aber nicht ausgeschlossen werden.

  • Hallo,


    fred0815

    Vielen Dank für den hilfreichen Kommentar.


    STF

    Wie ist das genau gemeint mit den "Abgesehen vom rpi-update :wallbash: sollte das System natürlich einwandfrei laufen"? Den Kommentar von fred0815 deutet war das ja offensichtlich falsch. Sollte er nach den rpi-update eben nicht mehr laufen? Kabel hab ich atm kein anderes, probiere gleich aber noch einen anderen Monitor, auch wenn der eigentlich funktioniert.


    Relbmessa

    Das ist ein normaler Monitor 23". Die Auflösung von 1600x1200 kommt nur vom Foto. Kann man denn irgendwie unabhängig von update/upgrade den Grafiktreiber ändern bzw. aktualisieren? Hab bislang die Fehlerquelle auch nicht in der Auflösung gesehen. Müsste mich dann nochmal genauer damit auseinander setzen wo und wie man diese besser anpasst.


    Mh, wenn der Pi defekt ist, könnte ich ihn natürlich noch Umtauschen. Müsste ich mir halt nur sicher sein das er defekt ist.


    Besten Dank.

  • Sollte er nach den rpi-update eben nicht mehr laufen?

    Das ist damit gemeint.


    update/upgrade den Grafiktreiber ändern bzw. aktualisieren?

    Nicht notwendig. Millionen anderer Pi laufen so wie gedacht ohne Tricks.

  • Hi STF ,

    Vielen Dank für deine Antworten. Mir ist bekannt das man nicht immer und aus spaß ein rpi -update macht, aber da ich noch kein laufendes system hatte, dachte ich "vllt hilft es ja...". Werde es nicht nochmal machen :X


    Kann es also sein das die Punkte jetzt bleiben, bis ein passendes Update rauskommt? Müsste dass dann nicht ein bekanntes problem sein?


    Irgendwie doof jetzt :(

  • Kann es also sein das die Punkte jetzt bleiben, bis ein passendes Update rauskommt? Müsste dass dann nicht ein bekanntes problem sein?

    Abgesehen davon, dass man rpi-update generell nur in sehr begrenzten Szenarien nutzt, würde ich davon ausgehen, dass es nichts (vorausgesetzt, Du hast nicht irgendetwas wildes veranstaltet) mit dem installierten System oder gar rpi-update zu tun hat. Ich habe noch nie an anderer Stelle von einem derartigen Problem gehört. Wenn es ein generelles Problem wäre, hätte es irgendjemand schonmal angemerkt.


    Installiere Dir doch nochmal ein frisches Buster , das muss von Anfang an ohne grüne Streifen daherkommen.

  • Hallo,

    normaler Monitor ist keine sinnvolle Antwort.

    !0 Jahre alt ? Max Auflösung ? Anschluss mit HDMI?

    Ich würde auch ein neues Image empfehlen.

    Wenn es nicht geht, beschreibe genau deinen Versuch wie du die

    Installation durchgeführt hast.

    Quelle und Version OS nicht vergessen.

    Stichpunkte reichen.


    Viel Spaß noch

    RE

  • Hallo,


    Relbmessa & STF


    Habe jetzt nochmal das OS komplett neu installiert und auch beim ersten Booten sind die grünen Streifen da.

    Quelle des OS: https://www.raspberrypi.org/downloads/raspbian/ (Raspbian Buster with desktop and recommended software)

    Version:September 2019

    Release date:2019-09-26


    1. OS neu runtergeladen

    2. SD Karte mit "SD Card Formatter" formatiert.

    3. Image mit "Win32DiskImager" auf die SD Karte geschrieben

    4. In den Pi gesteckt und gebootet -> bootet auch und läuft


    Es handelt sich um einen Samsung Monitor P2450H, älteres Modell max. 1920x1080. Anschluss ist einen Mini-HDMI auf HDMI Kabel (oben verlinkt) angeschlossen an HDMI0

    Habe jetzt noch einen anderen Monitor und TV ausprobiert, die grünen Punkte treten immer auf, wenn auch unterschiedlich stark.


    Probiere aktuell mir ein anderes mini-HDMI-Kabel zu organisieren.


    Wohl tatsächlich ein defekter Pi?

  • Wohl tatsächlich ein defekter Pi?

    Würde ich sagen. Und wenn der Monitor an einem anderen Rechner keine grünen Streifen bzw. der Pi an einem anderen Monitor die gleichen Ausfallerscheinungen hat: Sehr wahrscheinlich ja. Wie sieht das Bild beim Zugriff über VNC aus?


    btw: formatieren brauchst Du die Karte nicht noch vorher (die Speicherzellen lassen sich nicht beliebig oft überschreiben), ein Image überschreibt das nämlich eh wieder.

  • Hallo,

    hast du noch einen anderen Monitor / TV mit HDMI ?

    Dann schließe bitte den Rpi zur Kontrolle dort mal an.


    Gruß

    RE


    PS

    Sorry habe ich übersehen

    Nun Kabel oder Pi?

    Oder dein PC macht Übersetzungsfehler - hat es alles schon gegeben.

  • Habe jetzt noch einen anderen Monitor und TV ausprobiert, die grünen Punkte treten immer auf, wenn auch unterschiedlich stark.

    hast du noch einen anderen Monitor / TV mit HDMI ?

    :/ Warum noch einen? Der Effekt tritt doch gleichermaßen auf. Reicht, denke ich.

  • Habe jetzt noch einen anderen Monitor und TV ausprobiert, die grünen Punkte treten immer auf, wenn auch unterschiedlich stark.


    Probiere aktuell mir ein anderes mini-HDMI-Kabel zu organisieren.

    Ja, warte mal noch den Test mit dem anderen HDMI Kabel ab, ansonsten würd ich auch stark auf den Pi tippen.

  • Farbtiefe auf 16-bit

    Kann man mal machen: ich würde allerdings dann eher in der config.txt den Parameter hdmi_safe=1 mal probieren. Nichtsdestotrotz sollte mit einem jungfräulichen System solch ein Fehler ausbleiben.

  • Hi,

    STF  Relbmessa  RTFM  Hofei


    vielen Dank für eure Hilfe. Habe jetzt nochmal ein anderes Kabel und das mit den "hdmi_safe=1" probiert. Allerdings ist es teilweise sogar schlimmer geworden. Habe den Pi jetzt reklamiert und erhalte einen neuen.


    Auch wenn basteln dazu gehört, ist mir das bei einen Fabrik neuen (und nicht gerade günstigen Gerät) zu unsicher.



    Grüße

  • Ich hatte beim 4er auch mal kurz grüne Punkte und wollte schon reklamieren, doch plötzlich waren sie weg und ich weiß nicht mal warum.

    Könnte also ein reines Softwareproblem sein.

    ;) Gruß Outi :D
    PIs: 2x Pi B (Rente) / 1x Pi B+ (Rente) / 1x Pi 2 B (Tests) / 2x Pi 3 B (RaspberryMatic / Repetier Server) / 2x Pi Zero 1.2 (B. Lite) / 2x Pi Zero 1.3 (B. Lite)
    2x Pi Zero W 1.1 (B. Lite) / 1x Pi Zero 2 (noch ohne) / 1x Pi 3 B+ (Tests) / 1x Pi 4 B 4GB (Ubuntu Server 64 Bit) / Pi 400 (Bullseye) / 2x Pi Pico
    Platinen: Sense HAT / RPI-RF-MOD / PiFi DAC+ V2.0 / TV HAT

  • Hi folks,


    das ist definitiv kein Softwareproblem. Sollte bei einem Austausch des Monitors das Problem weiter bestehen, kann ich Dir mit Sicherheit verraten, daß es ein Hardwaredefekt des Raspi ist. Entweder ein Kontaktproblem (defekte Lötstelle, Haarriss in der Leiterbahn, etc.) oder ein Defekt des Speichers, auf dem der Videocore ebenfalls zugreift. Sowas kann z.B. ab Werk durchaus schon passieren (mangelhafte Qualitätskontrolle) oder durch unsachgemäße Handhabung passieren (ESD-Schock, etc.).


    Es gab mal bei solchen Problemen den altbekannten Trick, die Grafikkarte (oder in dem Fall den Pi) für ein paar wenige Minuten im Backofen auf 80 bis maximal (!) 100°C aufzuheizen, abkühlen zu lassen und dann auf Funktion zu prüfen. In den meisten Fällen hilft es und deutet auf ein Kontaktproblem ("kalte Lötstelle") hin. Dies ist tatsächlich kein Scherz!


    Am einfachten wäre jedoch ein Umtausch, sofern noch Garantie drauf ist ... und davon gehe ich bei einem Pi 4B mal aus. Du wirst sehen, auch daß wirkt manchmal wunder :)


    cu ...

    Dirk