Java JDK lässt sich nicht installieren

  • Hallo an alle im Raspberry Pi - Forum!


    Ich bin leider nicht nur neu im Raspberry Pi - Forum, sondern auch noch ein Anfänger beim Umgang mit dem Raspberry Pi.

    Mein Problem ist Folgendes:

    Ich habe schon auf verschiedene Weisen versucht die Java JDK 8 auf meinem Raspberry Pi Zero W ( der Raspbian nutzt ) zu installieren. JAR-Dateien kann ich aber noch immer nicht nutzen, und wenn ich mit "java -version" die Java Version überprüfe, erhalte ich immer das Folgende:

    Error occured during initialisation of VM

    Server VM is only supported on ARMv7+ VFP


    Das Problem hatte ich aber schon vor meinen Installationversuchen, den ich hatte mal gehört dass zumindest die Java JRE bei Rapbian schon vorinstalliert sei.

    Ich hoffe dass mir diesbezüglich jemand weiterhelfen kann.


    Mit freundlichen Grüßen

    Cobblepot

  • Und sudo apt update && sudo apt install default-jdk installiert die aktuelle stabe Version. Z.Zt. ist das openjdk-11-jdk.

    java 8 jdk ? geht das ? Denke ja .Gruß ux


    Nachtrag: Java 8 jdk / jre läuft nur noch in einer alten chroot. Alle anderen Testumgebungen sind nach einem sudo update + sudo full-upgrade allergisch bezüglich java 8. Echt super, wenn die **** die lauffähige Siemens SPS Programmierumgebung mal eben so weg schustern. Bleibt noch der Ansatz mit pol / wine. WTF ;) ux


    Wer Java 8 braucht sollte sich das tägliche => sudo update + sudo full-upgrade sparen. Java 8 ist => siehe Java JDK lässt sich nicht installieren

  • Danke schonmal für eure Beiträge.


    Leider funktioniert es noch immer nicht. Ich habe es jetzt noch mit


    sudo apt update

    sudo apt install openjdk-8-jdk


    und


    sudo apt update && sudo apt install default-jdk


    Als ich jeweils danach wieder die Java-Version überprüft habe, habe ich wieder...

    "Error occured during initialisation of VM Server

    VM is only supported on ARMv7+ VFP"

    ...zu Gesicht bekommen. Davor habe ich schon versucht die passende Version von Oracle zu downloaden und zu installieren, aber das hat leider auch nicht funktioniert.

  • The Oracle JDK License has changed for releases starting April 16, 2019.
    The new Oracle Technology Network License Agreement for Oracle Java SE is substantially different from prior Oracle JDK licenses. The new license permits certain uses, such as personal use and development use, at no cost -- but other uses authorized under prior Oracle JDK licenses may no longer be available. Please review the terms carefully before downloading and using this product. An FAQ is available here: https://www.oracle.com/technet…view/oracle-jdk-faqs.html

    [ https://stackoverflow.com/ques…no-installation-candidate ]


    Servus !

    RTFM = Read The Factory Manual, oder so

  • Ich glaube jetzt habe ich gefunden wo der Hase im Pfeffer liegt.

    Wie ich in Erfahrung bringen konnte unterstützt Java den Raspberry Pi Zero mit Raspbian Buster nicht mehr.

    Deswegen stehe ich nun vor der Frage ob ich mir nun einen Raspberry Pi 3 B, 3 B+ oder 4 zulege.

    Oder ich besorge mir nochmal eine microSD-Karte und ziehe mir Raspbian Stretch drauf.

    Zum zweiten hätte ich noch eine Frage, die vielleicht nicht ganz hier rein passt.

    Wenn ich mir auf eine neue microSD-Karte Raspbian Stretch draufpacke, kann ich diese dann wieder mit dem gleichen Raspberry Pi Zero verwenden oder ist dieser jetzt mit der anderen microSD-Karte mit Raspbian Buster sozusagen verknüpft?

    • Official Post

    Wie ich in Erfahrung bringen konnte unterstützt Java den Raspberry Pi Zero mit Raspbian Buster nicht mehr.

    Kannst Du mal bitte die Quelle verlinken?


    Wenn ich mir auf eine neue microSD-Karte Raspbian Stretch draufpacke, kann ich diese dann wieder mit dem gleichen Raspberry Pi Zero verwenden oder ist dieser jetzt mit der anderen microSD-Karte mit Raspbian Buster sozusagen verknüpft?

    Da ist nichts verknüpft, kannst Du also machen. ;)

  • Moin!


    Raspian with Desktop auf einem Raspberry Pi Zero W.


    sudo apt install openjdk-8-jdk


    Quote

    pi@bernd-zero-desk:~ $ java -version

    openjdk version "1.8.0_212"

    OpenJDK Runtime Environment (build 1.8.0_212-8u212-b01-1+rpi1-b01)

    OpenJDK Client VM (build 25.212-b01, mixed mode)

    pi@bernd-zero-desk:~ $


    Was zu beweisen war.


    73 de Bernd

    Ich habe KEINE Ahnung und davon GANZ VIEL!!
    Bei einer Lösung freue ich mich über ein ":thumbup:"

    Vielleicht trifft man sich in der RPi-Plauderecke.

  • So ganz ist Java 8 noch nicht abgeschrieben. Nach einiger Zeit und

    sudo apt remove --purge + sudo apt install openjdk-8-jre

    funktioniert Java 8 jetzt wieder in einer aktuellen amd64 chroot. Allerdings nur mit einem Java Option Zusatz.




    Ist allerdings ein Ubuntu Bionic, sollte auf Augenhöhe mit Debian Buster sein.

    Sehr seltsam, dass auf einmal alle Testumgebungen nach einen full-upgrade nicht mehr funktionieren.

    Egal, Problem gelöst und weiter gehts.

    Gruß ux


    Nachtrag : Debian Buster funktioniert ebenso, braucht auch die Java Option. Soweit die Ergebnisse aus der Testumgebung. Buster läuft in einer systemd-nspawn Umgebung als amd64 VM.




  • Jetzt hat es endlich geklappt.


    Das Problem lag darin dass die Java 11 Version (JRE und JDK) gleich zweimal installiert wurde. Einmal durch sudo apt update && sudo apt install default-jdk und einmal schon durch die Installation von BlueJ ( da hat einmal deinstallieren einfach nicht gereicht ).


    Sorry @hyle ich hatte mich verlesen, gemeint war dass Java ab Version 9 den Raspberry Pi Zero und den Raspberry Pi 1 ( wegen ARMv6) nicht mehr unterstützt, wenn du den Link dennoch haben möchtest, dann melde dich einfach mal kurz bei mir.


    Jetzt habe ich aber immer noch das Problem dass der Raspberry Pi noch immer keine .jar-Dateien öffnet.

    Als ich es mit "java -jar <dateiname>.jar" versucht habe, habe ich folgende Fehlermeldung erhalten:


    Exception in thread "main" java.lang.UnsupportedClassVersionError: Pi01/Zahlraten has

    been compiled by a more recent version of the Java Runtime (class file version 54.0), this

    version up to 52.0



    Ich hoffe ihr könnt mir auch dabei weiterhelfen.

    Und vielen Dank schonmal für eure Hilfe

  • Moin Cobblepot,


    Das bedeutet: Er will mindestens Java 10 haben.


    Und den Rest hast du schon als Antwort.


    73 de Bernd

    Ich habe KEINE Ahnung und davon GANZ VIEL!!
    Bei einer Lösung freue ich mich über ein ":thumbup:"

    Vielleicht trifft man sich in der RPi-Plauderecke.

  • Hallo Bernd,


    So etwa konnte ich mir schon denken, nur leider habe ich dann das bereits oben erwähnte Problem dass der Raspberry Pi Zero W mit keiner neueren als der Java 8 Version läuft.

    Ich weiß nicht ob es möglich ist die gleiche .jar-Datei mit Eclipse mit einer älteren JDK-Version zu erzeugen, sodass es doch noch funktioniert.

  • Hallo Bernd,


    So etwa konnte ich mir schon denken, nur leider habe ich dann das bereits oben erwähnte Problem dass der Raspberry Pi Zero W mit keiner neueren als der Java 8 Version läuft.

    Ich weiß nicht ob es möglich ist die gleiche .jar-Datei mit Eclipse mit einer älteren JDK-Version zu erzeugen, sodass es doch noch funktioniert.

    Welches Raspian ist den nun auf dem Zero, komme in diesem Thread irgendwie ein wenig durcheinander. Für Buster sollte java 11 als Standard verfügbar sein. Meine Stretch hatte / hat Java 11 in den Backports. Evtl. mal deine Raspian Variante posten und / oder die sources.list. ;) ux

  • Moin Copplepot,


    ja, leider ist es so.

    Entweder du nimmst einen anderen RPi oder du versuchst das Jar-File, was augenscheinlich mit Java10 gebaut wurde, um zuprogrammieren. Zum Beispiel mit javac. Aber das musst du dir selbst aneignen. Da kann ich nicht helfen.


    unimatrix-0 : Es ist in der Tat so, das Oracle für armv6 keine Daten neuer Version 8 mehr zur Verfügung hält. Sprich der Raspberry Pi 1 (A, B, A+, B+, Zero, Zero W) sind betroffen

    73 de Bernd

    Ich habe KEINE Ahnung und davon GANZ VIEL!!
    Bei einer Lösung freue ich mich über ein ":thumbup:"

    Vielleicht trifft man sich in der RPi-Plauderecke.

  • Bernd666 , thx für die Info. Zusammengefasst, soweit ich den Sachverhalt verstanden habe, gibt es für Raspberry Pi 1 (A, B, A+, B+, Zero, Zero W eine andere Verfügbarkeit von Raspian / Java. Evtl. das passende Java -version selber bauen oder einen andern rpi als Basis nutzen. Zumindest ist java 8 nicht rip inside the container. Lg ux

  • Moin Copplepot,


    ja, leider ist es so.

    Entweder du nimmst einen anderen RPi oder du versuchst das Jar-File, was augenscheinlich mit Java10 gebaut wurde, um zuprogrammieren. Zum Beispiel mit javac. Aber das musst du dir selbst aneignen. Da kann ich nicht helfen.

    Guten Abend Bernd666,

    Ich habe das betreffende Programm mit Eclipse einfach nochmal mit Java 1.8 compiliert und die .jar-Datei erneut erstellt.

    Jetzt funktioniert endlich alles wie es soll.

    Vielen Dank für deine Hilfe sowie die von allen Anderen.


    Grüße

    Euer Cobblepot

  • Moin Cobblepot ,


    das freut mich! Danke für die Rückmeldung.


    Dann, bitte, dein Thema als erledigt markieren. Das geht oben bei "Thema bearbeiten".


    73 de Bernd

    Ich habe KEINE Ahnung und davon GANZ VIEL!!
    Bei einer Lösung freue ich mich über ein ":thumbup:"

    Vielleicht trifft man sich in der RPi-Plauderecke.