Raspbian minimal

  • Einzeller Einzeiler ist das hier ja auch:

    Code
    (echo d; echo 3; echo d; echo 2; echo n; echo p; echo 2; echo ; echo; echo w) | fdisk /dev/mmcblk0


    (Delete, 3. Partition, Delete, 2. Partition, New, Primary Partition, Number 2, Standard-Start-Sektor, Standard-End-Sektor, Write to disk)


    Und dann nach reboot:

    Code
    resize2fs /dev/mmcblk0p2


    Ohne sudo, da minimal nur root als User hat...

  • @eBiBy: Ja schon aber zum einen is die Zeile länger und zum anderen is die ausm ersten bzw vierten Beitrag ja schon bekannt :D


    Das funktioniert auch nicht mit zum Beispiel NOOBS da dort weitere Partitionen sind - deine Zeile löscht die Partitionstabellen von Partition#3 und #2 aber was ist wenn es nicht 3 sondern 5 Partitionen gibt :huh:

  • Da wir hier aber im "Raspbian minimal"-Thread sind kommt noobs ja eh ned in Frage, oder?


    Und das minimal-Image kommt nunmal mit 3 Partitionen...

  • Ich habe nochmal eine kleine und vermutlich auch dumme Frage:
    Wieso sieht der SSH bei desem Image anders aus als bei den "Standard Image"


    root@raspberry-pi~#


    Sonst steht dort doch immer


    pi@raspberry ~ $


    Hat das einen Grund, natürlich gibt es dort den Benutzer PI nicht von Anfang an.
    Einmal ist es Weiß und einmal Grün liegt das rein am Image?


    Und welche Rechte hat der Standard "PI" benutzer, einfach nur folgendes ausführen?
    sudo adduser pi



    Gruß Simon

    Edited once, last by Bizkit83 ().

  • Bizkit83: das vor dem @ ist der Benutzername mit dem du angemeldet bist und das nach dem @ ist der Hostname des Systems


    Wie du das vor dem @ änderst solltest du wissen oder selber herausfinden.
    Wie du das nach dem @ änderst sag ich dir jetzt: nano /etc/hostname


    Und Farben werden durch das Profil festgelegt bzw eingeschaltet zum Beispiel so:
    nano ~/.bashrc

    Code
    export PS1='\[\033[1;33m\]\u\[\033[1;37m\]@\[\033[1;32m\]\h\[\033[1;37m\] \[\033[1;31m\]\w \[\033[1;37m\]> \[\033[0m\]'


    Dazu findest du hier mehr: http://www.forum-raspberrypi.d…eine-farbige-root-console

  • Moin Leute,


    ich reiß den Topic nochmal auf :D


    Müssen wir nicht wenn wir so den neuen Swap erstellen


    den alten nicht noch aus der /etc/fstab Auflistung rausschmeißen?


    Bei mir kommt nach "nano /etc/fstab", dass hier:


    Code
    # <file system> <mount point>   <type>          <options>               <dump> $
    proc            /proc           proc            defaults                0      $
    /dev/mmcblk0p1  /boot           vfat            defaults                0      $
    /dev/mmcblk0p3  none            swap            sw                      0      $
    /var/swapfile   swap            swap            defaults                0      $


    Das hier muss doch noch rausgelöscht werden oder nicht?

    Code
    /dev/mmcblk0p3  none            swap            sw                      0      $


    Wir haben ja die Swappartition gelöscht... Also muss diese doch nicht mehr gemountet werden...


    Oder liege ich jetzt falsch? Sry für das massive vergewaltigen der Codefunktion...


    Nochwas: Macht es Sinn die Swapfile über UUID zu mounten?


    Freundlicher Gruß :danke_ATDE:

  • Leider erwähnst du nicht welches Image du überhaupt verwendest :huh:


    Beim Raspbian-minimal wird der Swap nicht über /etc/fstab eingebunden sondern über:

    Code
    dphys-swapfile swapoff
    dphys-swapfile uninstall
    update-rc.d dphys-swapfile remove

    bzw das is der Code zum deaktivieren, /sbin/dphys-swapfile ist das Script welches den Swap managed und in /etc/dphys-swapfile wird die Größe des /var/swap Files festgelegt: 100MB ... Keine Ahnung wieso bei dir eine extra Partition auf deiner SD als Swap angelegt wurde

  • Habe das minimal. Die Partition vom Swap ist beim minimal doch Anfang an drin. Die wird ja dann gelöscht aber es wurde halt nicht beschrieben das die auch aus /etc/fstab raus muss.


    Was mich auch wundert ist das meinen TP-LINK Wlan Stick nicht an start bekomme...

  • Also das von mir verwendete Raspbian-minimal Image (raspbian_wheezy_20130923__minimal.img.7z) hat das nicht:

    Code
    root@raspberrypi:~# cat /etc/fstab
    proc            /proc           proc    defaults          0       0
    /dev/mmcblk0p1  /boot           vfat    defaults          0       2
    /dev/mmcblk0p2  /               ext4    defaults,noatime  0       1
    # a swapfile is not a swap partition, so no using swapon|off from here on, use  dphys-swapfile swap[on|off]  for that
    root@raspberrypi:~#


    Bist du sicher das du nicht MINIBIAN nutzt?

  • Ja ich habe genau das selbe Image :D


    In diesem Schritt wird ja bei der "frischen" Instalation die Swap Partition gelöscht.


    Code
    #Repartition Disk (delete SWAP-Partition and re-create the 2nd partition for full size expanding)
    
    
    #You need to double check the start sector for the 2nd partition to avaoid data loss!!!
    
    
    (echo d; echo 3; echo d; echo 2; echo n; echo p; echo 2; echo ; echo; echo w) | fdisk /dev/mmcblk0



    Also kann ich die einfach rauslöschen, spricht das Mounten der nicht mehr vorhandenen Swappartition?


    Nochwas... Ich bekomme mein TP-LINK TL-WN823n (Version 1!!!) nicht an den Start, Treiber sind alle drauf...


    Ausgabe auf "ifconfig"



    Ausgabe auf "iwlist scan"

    Code
    wlan0     No scan results
    
    
    lo        Interface doesn't support scanning.
    
    
    eth0      Interface doesn't support scanning.


    Hoffe auf eure Hilfe...

  • Moin Moin meigrafd,
    cool, ich frage mich noch immer, warum ich nicht als erstes hier mal geschaut habe, um einen headless tiny image zu finden. Aktuell benutze ich eines von "bs101", weil der "ls"-Befehl so schön bunt ist und weil alles so hübsch deutsch wirkt.


    Wie kann ich Dein Image bunter und deutscher machen?


    danke für eine Antwort

  • Das sind normale Linux Einstellungen...


    Die Ausgabe von ls farblich zu haben wird über die Datei ~/.bashrc aktiviert

    Code
    # You may uncomment the following lines if you want `ls' to be colorized:
    # export LS_OPTIONS='--color=auto'
    # eval "`dircolors`"


    Und auf Deutsch umstellen wird über locales geregelt

    Code
    apt-get install locales
    echo "LANG=de_DE.UTF-8" > /etc/default/locale
    locale-gen de_DE.UTF-8 UTF-8
    sed -i /etc/locale.gen -e 's!it_IT.UTF-8 UTF-8!# it_IT.UTF-8 UTF-8!'
    sed -i /etc/locale.gen -e 's!# de_DE.UTF-8 UTF-8!de_DE.UTF-8 UTF-8!'
    DEBIAN_FRONTEND=noninteractive dpkg-reconfigure locales
    echo "LANG=de_DE.UTF-8" > /etc/default/locale
  • Hallo meigrafd,


    vielen Dank an Dich. Langsam ernährt sich das Eichhörnchen. Denn jeder fängt mit Kleinigkeiten an.


    ich möchte mich halt nur bedanken für die Befehle und Einstellungen.


    gruss nachtzleben

  • Hallo RPI-Gemeinde,
    ich habe soeben meinen ersten PI bekommen, habe von Linux keinen blassen Schimmer und bin gerade dabei, das Minimal-Image und Linux einzurichten. PI fährt hoch, alles ok soweit.
    Ich gehe nach eBiBy's Anleitung vor.


    Ich habe nun das erste Mal gebootet (Reboot) und habe resize2fs ... ausgeführt => ok.


    Folgendes Problem :
    Datum: -- 1970-01-01 01:12:17---
    Wie kann ich dies aktualisieren ?


    Nun wollte ich updaten und upgraden mit
    apt-get update && apt-get -y upgrade


    Fehler:
    http://archive.raspbian.org wheezy Release.gpg
    "archive.raspbian.org" konnte nicht aufgelöst werden.


    hier komme ich nicht weiter !


    Wer kann mir helfen ?


    ach ja:
    ich dachte zuerst, dass ich vielleicht nicht am Netzwerk hänge, obwohl alle LEDs am RPI leuchten und habe ipconfig eingegeben. => Kommando nicht gefunden.
    Ist das normal ?


    Im Voraus besten Dank für Eure Hilfe.


    so long

    --- wer lesen kann, ist klar im Vorteil ---

    --- Freude entsteht aus Mangel an Information ---

    --- Scheiße ist, wenn der Furz etwas wiegt ---


  • Hi,
    danke für deine schnelle Antwort.
    Ich scheine wohl nicht am Netzwerk zu hängen.


    Wie würdest du am besten nun vorgehen ?


    so long

    --- wer lesen kann, ist klar im Vorteil ---

    --- Freude entsteht aus Mangel an Information ---

    --- Scheiße ist, wenn der Furz etwas wiegt ---