Zähler mit Abschaltung

  • Hallo Zusammen,

    für meine Maschinen würde ich gerne einen elektronischen Zähler mit einen Pi realisieren.

    Aktuell habe ich an jeder Maschinen einen mech. Zähler, welcher teilweise über ein Vorstellwerk bei einer eingestellten Zahl die Maschine stoppt.

    Leider werden diese Zähler weder repariert noch sind Alternativen zu bekommen.

    Ich habe mich schon einmal für einen Pi 3b entschieden, dazu benötige ich ein 5" touch Display, einen Näherungsschalter, sowie Relaiskarten.

    Wenn das Projekt fertig ist möchte ich den Zustand und Produktionsmenge zentral speichern und abfragen können.

    Wer hätte Lust und Erfahrungen uns dabei zu unterstützen.

    Für Hilfe wären wir sehr dankbar.

  • > Aktuell habe ich an jeder Maschinen einen mech. Zähler

    Wie schnell zaehlen die?


    > dazu benötige ich ein 5" touch Display

    Wozu Touch?


    > sowie Relaiskarten

    Zum abschalten?


    > Wenn das Projekt fertig ist möchte ich den Zustand und Produktionsmenge zentral speichern und abfragen können.

    Wie stellt ihr euch das vor?


    > Wer hätte Lust und Erfahrungen uns dabei zu unterstützen.

    Was koennt ihr selber?

  • Danke für die Antwort.

    Grundsätzlich bin ich in der Lage das Programmieren zu machen und die benötigten Teile zu beschaffen und zu verdrahten.

    Es fällt mir nur recht schwer, mich stundenlang vor den PC zu setzen und aus der Vielzahl an Angeboten die richtigen Teile zu kaufen.

    z.B. besitzt der Pi einen extra Anschluss für ein Display, aber es gibt auch welche für USB oder GPIO. Welchen nehme ich???

    Und eigentlich fände ich es auch super, wenn ein Nicht-betriebsblinder mitmachen würde.

    Ich weiß, mein Vorhaben ist keine Kleinigkeit, aber ein Mitarbeiter und ich hätten da unheimlich Spaß dran es schrittweise umzusetzen.

    Nochmals Danke, für die schnelle Antwort.

  • Touren - ca. 1600 / min (gezählt werden soll nur je 1.000)

    Touch - weil nur Display zu sehe ist und Wert eingegeben muss.

    Relais - zum Abschalten

    Zentrale Kontrolle - Pi speichert selbst Zustandsänderungen (SQL-Datenbank) und überträgt auch an Server-pi.

  • > Grundsätzlich bin ich in der Lage das Programmieren zu machen und die benötigten Teile zu beschaffen und zu verdrahten.

    Gut. Hier kommen halt oefter Leute an die glauben dass hier einer alles fuer sie macht...


    > Ich weiß, mein Vorhaben ist keine Kleinigkeit

    So gross ist das nicht


    > Touren - ca. 1600 / min (gezählt werden soll nur je 1.000)

    37ms pro Impuls koennte noch so hinkommen. Besser waere ein Teiler dur 100 oder 1000 vor dem Pi.


    > Touch - weil nur Display zu sehe ist und Wert eingegeben muss.

    Kann ich nicht abschaetzen, habe ich bisher nicht gemacht.


    Koennte man den Wert auch vom Zentralsystem aus setzen?


    > Relais - zum Abschalten

    Welche Leistung soll da geschaltet werden? Habt ihr einen Elektriker?


    > Zentrale Kontrolle - Pi speichert selbst Zustandsänderungen (SQL-Datenbank) und überträgt auch an Server-pi.

    Und warum nicht direkt in die Datenbank auf dem Server?


    Welche Sprache soll's den sein?

  • wow, jetzt wird es spannend.

    Touren - wenn es nicht klappt, setze ich noch was (Atmega) davor. ansonsten habe ich halt Glück.

    Touch - jetzt nen Zähler mit einem Zählerstand mit Null-Stellung + 2 Zählerstände mit Umschaltung als "Schichtzähler"

    Die Größe entspricht dem 5'' Display, also fände ich das gut, wenn das auch dort eingestellt und zurückgesetzt werden kann.


    Eine Zentrale Steuerung wäre schön, hätte aber den Nachteil, dass die Maschine nicht mehr offline arbeiten würde, wie gewünscht ?

    Und das sind die Hilfen die ich suche!


    Sprachen: bisher kenne ich Basic, html, php, mysql, und aus meiner SPS-Zeit ein wenig C. ich bin aber lernfähig und willig.

    Wenn mich Basic nicht weiterbringt lernen wir halt was neues.


    So groß ist das nicht - Doch! ich will das selber machen und weiter machen und das nebenbei. Damit habe ich mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit auch mächtig Rückschläge einzustecken. Aber das gehört dazu.


    Ok, dann mal mehr Details:

    Es handelt sich um Webmaschinen. Sicherheitsrelevant sind: START, STOP, TIP, Motorschutz.

    Ansonsten ist da eine kleine Platine, die dazu dient Kleinspannung auf Schienen zu geben, welche bei Fadenfehlern gegen Masse geschlossen werden - Also kann das auch ein Pi übernehmen.

    Brauche also nur Relais steuern für Schütz An/AUS schalten.


    Stand bis jetzt:

    Pi 4 als kleiner Server vorhanden (Läuft mit IOBroker)

    Pi für eine Maschine - vorhanden, Display, Relais - etwas passendes gefunden, Netzteil zum Einbau vielleicht auch gefunden, Näherungsschalter suche wir noch.

    Programmierung Python? Autostart? Maschinen per extern stoppen?

    Also aktuell ist der Stand nur dass es theoretisch machbar ist und die Teile ca, 100 €/ Masch. kosten

  • Basic ist auf den Raspberries kaum gebraeuchlich, das wuerde ich nicht nehmen.


    C ist zwar weit verbreitet und effizient, aber ziemlich Low Level. GUIs mit C sind aufwendig.


    Fuer eine HTML-Oberflaeche ist der Zaehler eigentlich zu schnell. Wenn ein Update der Zahlerstand-Anzeige pro halbe Sekunde reicht, koennte man das ins Auge fassen. Ein Websocket koennte das Intervall noch verkleinern, aber das braucht einen passenden Server.


    Ich wuerde wahrscheinlich mit Python starten.

  • Entschuldigung, ich meinte auch Python. (das ist ja, wie Basic :) )

    Zu schnell ist er als Anzeige nicht 1600 U/min aber nur alle 1.000 zählen = alle 37 sec Änderung.


    Ich fang dann mal an und bestelle Teile und schreibe mal im Python.

    Danke erstmal.

  • Habt ihr den Naeherungssensor beschafft?


    Installiert den mal neben einem mechanischen Zaehler, damit ihr die Zaehlerstaende vergleichen koennt sobald ein Prototyp der Softwae laeuft.

  • Meiner Meinung nach ein klarer Fall für einen µC an der Maschine und eine zentrale Auswertung (Pi/PC). Sichere Impulserfassung, schnelle Raktion und hohe Verfügbarkeit ist mit einem µC viel einfacher zu erreichen. Notwendige Steuerungen direkt an der Maschine lassen sich mit einfachen Displays vom Controller aus umsetzen, für die Eingabe genügen einfache Tastaturen (12/16 Tasten). Anschluss von Relais und Sensoren ist unproblematisch.

    Die Kommunikation kann über Wifi erfolgen - mit einem ESP32 ist sowas kompakt umsetzbar. Alternativ per SRD-Funk, Blutooth oder auch verkabelt (RS485).
    Die zentrale Speicherung und Auswertunge der Daten kann dann auf einem Pi oder PC erfolgen.


    Nachtrag: Wenn du unbedingt eine aufwändigere Displayanzeige und Touchbedienung haben wills, geht das mit solchen intelligenten Displays z. B von Nextion. Der Screen wird im Bildschirm gespeichert. Nur die variablen Daten werden vom Arduino zum Display geschickt.

    Oh, man kann hier unliebsame Nutzer blockieren. Wie praktisch!

    Edited once, last by Gnom ().

  • guten Morgen zusammen,

    ich lasse mir mal die Anregungen durch den Kopf gehen, bin aber aktuell noch beim Pi, weil ich damit mehr Möglichkeiten habe.

    Ich habe eine Hauptwelle, die immer 360° in gleicher Richtung dreht. von dort aus werden über Pleuel oder Riemen, Exzenter andere Bewegungen gesteuert. Auf der Welle sitzt eine Skala mit Winkel drauf, um Bewegungsabläufe zeitlich zu verändern.

    Gibt es (anstatt dem Näherungsschalter) einen "Winkelmesser", den ich benutzen könnte?

  • > Gibt es (anstatt dem Näherungsschalter) einen "Winkelmesser", den ich benutzen könnte?

    Ja, das nennt sich Encoder und besteht aus einer Lichtschranke die durch eine Scheibe mit Schlitzen leuchtet.


    Andere Sensoren sind spezielle Potentiometer die sehr robust gebaut sind.


    Sehr praezise Winkelmesser gibt es fuer die Bestimmung der Ebenheit, aber die sind nicht fuer den Einsatz an Maschinen gedacht.