Relais ansteuern-> Widerstandsprobleme

  • Hallo zusammen,


    ich bin gerade dabei mich mit dem Raspberry zu beschäftigen und bin nun dabei mit mit den GPIO's auseinander zu setzen.

    Ich würde gerne ein Relais ansteuern, da ich sowas noch nie gemacht habe, habe ich an das Relais noch keinen Verbraucher angeschlossen und ist habe auch noch kein Skript. Wollte ganz einfach anfangen und den GPIO 16 als Ausgang setzen und dann ein und aus schalten. Dazu habe ich PIGPIO gefunden und diese Anleitung (https://www.elektronik-kompend…/raspberry-pi/2202121.htm)

    Mein Problem ist, dass das Relais schon schält wenn ich den GPIO16 als Ausgang festlege und mehr passiert auch nicht mehr. Also ich kann ihn auf 1 oder 0 setzen, das Relais beleibt geschalten.

    Habe nach einiger Recherche viele Beiträge mit Hinweise auf Widerstände gefunden, ich bin mir allerdings nicht sicher, wo welcher Widerstand dazwischen geschalten werden muss?

    Habe verschiedene Widerstände zwischen Relais und GPIO 16 versucht (von 10 -47k Ohm) brachte aber nicht das gewünschte Ergebnis.


    Es handelt sich um dieses Relais:

    https://www.amazon.de/AZDelivery-1-Relais-KF-301-Low-Level-Trigger-Arduino/dp/B07TYGBN7C?pf_rd_r=HEXXJ5EA5R0TAFCHMW51&pf_rd_p=c86d046c-2b9a-4270-8466-4a806a7cbe87&pd_rd_r=35c6ff9e-51b4-4e18-97c0-e791919cf5c8&pd_rd_w=zsY0L&pd_rd_wg=dDzuA&ref_=pd_gw_psimh (Affiliate-Link)


    Strom bekommt es auch von der GPIO-Leiste und zwar 5V.

    Ich benutze das original Raspberry Netzteil.


    Vielen Dank vorab und viele Grüße

    Dennis

    🎵🎸Die Nordsee schlägt dir ins Gesicht, trotzdem hast du verloren, du bist nicht weit gekommen, du läufst weiter nach vorn 🎵🎸

  • Dieses Relais kannst du mit dem Pi nur schalten, wenn du einen Transistor oder einen Optokoppler verwendest.
    Die 5 V gehen bei deiner Beschaltung auf den GPIO. Bitte schließ dem Pi auf keinen Fall mehr an das Relaismodul. Die Gefahr, dass du ihn zerstörst, ist ziemlich groß - wenn es nicht schon zu spät ist.

    Oh, man kann hier unliebsame Nutzer blockieren. Wie praktisch!

  • Okay vielen Dank. Wäre es möglich mir meinen Fehler genauer zu erklären? Ich verstehe nicht was du damit meinst, das die 5V auf den GPIO gehen.


    Welches Relaismodul würde denn funktionieren?


    Vielen Dank und Grüße

    Dennis

    🎵🎸Die Nordsee schlägt dir ins Gesicht, trotzdem hast du verloren, du bist nicht weit gekommen, du läufst weiter nach vorn 🎵🎸

  • Die 5 V werden über einen PNP-Transistor auf die Spule des Relais geschaltet. Der Transistor sperrt im Grundzustand, weil auch 5 V an der Basis anliegen (über einen der 1000 Ohm Widerstände). Wenn du IN auf GND legst, werden die 5 V auf GND gezogen, der Transistor schaltet und das Relais zieht an. Bei 3,3 V vom GPIO schaltet er allerdings auch schon. Um den Transistor zu sperren brauchst du 5 V, so viel geben die GPIOs nicht her.
    An IN liegen 5 V - das mag der Pi nicht, seine GPIOs sind nur auf 3,3 V ausgelegt - da kannst du dir leicht die GPIOs zerstören.

    Das Relaismodul funktioniert, du musst es nur mit einem Transistor oder Optokoppler ansteuern.

    Oh, man kann hier unliebsame Nutzer blockieren. Wie praktisch!

  • Dieses Relais kannst du mit dem Pi nur schalten, wenn du einen Transistor oder einen Optokoppler verwendest.

    Das ist falsch

    An IN liegen 5 V

    Auch das ist falsch


    Ausnahmsweise ist dieses Relais sowohl für den Arduino, als auch für den Raspberry Pi geeignet. Die Schaltung entspricht etwa dieser Anleitung: https://www.raspiprojekt.de/ma…o-schalten.html?showall=1

    Der Eingang ist hochohmig und belastet den GPIO kaum. Der Fehler muss also wo anders liegen. Schau mal in die Anleitung die ich verlinkt habe, damit solltest du es hinbekommen.

  • Auch das ist falsch

    ist das so? folge dem Link und den Bildern

    https://www.amazon.de/dp/B07TYGBN7C?tag=psblog-21 (Affiliate-Link)

    Wenn du den Bilder für den Anschuß auf dem Link vom TO folgst schalten die das statt an 5V am PI GPIO an 3,3V Pin an sowie GND und Mosi!

    https://images-na.ssl-images-a…1bxOI7n%2BEL._SL1500_.jpg

    eindeutig an 3,3V ob der PI das für mehrere Relais schafft?


    Ich sehe für das Relais keine 5V Versorgung, weiss aber nicht ob es ein 5V Relais oder 3,3V Relais ist.


    Ich weiss aber auch nicht ob der TO ein Prinzip Bild/Link gezeigt hat oder wirklich dieses Relais besitzt.

    lasst die PIs & ESPs am Leben !
    Energiesparen:
    Das Gehirn kann in Standby gehen. Abschalten spart aber noch mehr Energie, was immer mehr nutzen. Dieter Nuhr
    (ich kann leider nicht schneller fahren, vor mir fährt ein GTi)

  • das mag ja sein, trotzem ist das im Bild an 3,3V angeschlossen! (oder ist jemand anderer Meinung?)


    also nichts genaues weiss man nicht!


    Da hilft nur am Modul den Schaltplan nachzuzeichnen und das Relais nach Aufdruck zu suchen!

    lasst die PIs & ESPs am Leben !
    Energiesparen:
    Das Gehirn kann in Standby gehen. Abschalten spart aber noch mehr Energie, was immer mehr nutzen. Dieter Nuhr
    (ich kann leider nicht schneller fahren, vor mir fährt ein GTi)

  • Laut den Rezensionen schaltet das Relais auch bei 3.3V Versorgungsspannung sauber. So gesehen sollte es auch am RasPi verwendbar sein. Nur halt nicht an 5V sondern an 3.3V. Und zu beachten ist auch dass es sich um ein Low-Level-Trigger handelt.


    das mag ja sein, trotzem ist das im Bild an 3,3V angeschlossen! (oder ist jemand anderer Meinung?)

    Nö, sehe ich genauso!

  • Laut den Rezensionen schaltet das Relais auch bei 3.3V Versorgungsspannung sauber.

    ja alles was geschrieben steht ist immer wahr!

    Wieviel Strom kann der PI an 3,3V abgeben?

    Wieviel Strom braucht ein geschaltetes Relais?

    Wieviel Relais können so betrieben werden?

    Ist ein 3,3V Relais bestückt oder ein 5V Relais?


    Es steht halt zuviel Mist im Netz, selbst das Verschaltungsbild ist Mist, dann kommt der nächste und schliesst die 5er Gruppe an und der PI bricht zusammen.


    Üblicherweise kann man auch einen Tischgrill mit 2,5kW an EINE Steckdose stecken, aber immer NIE 5 Stück!

    lasst die PIs & ESPs am Leben !
    Energiesparen:
    Das Gehirn kann in Standby gehen. Abschalten spart aber noch mehr Energie, was immer mehr nutzen. Dieter Nuhr
    (ich kann leider nicht schneller fahren, vor mir fährt ein GTi)

  • ja alles was geschrieben steht ist immer wahr!

    Ja, hier steht ja auch immer sehr viel geschrieben. Was ist nun wahrer – eine Rezension von jemandem, der das Teil im Einsatz hat oder hier die Spekulationen, wie es denn wohl sein könnte? Ich weiß ja nicht …


    Wenn man dir folgt, dann dürfte man überhaupt keine Bauteile verwenden, die nicht zuvor von dir als verwendbar freigegeben wurden. Weil jemandem anderen kann man ja nicht trauen! Ich weiß ja nicht, irgendfetwas mache ich falsch, denn bei mir ist noch kein Pi gestorben, und ich habe viel ausprobiert und mich dabei immer darauf verlassen, dass das was ich dazu vorher gelesen habe auch gestimmt hat. Verkehrte Welt …

  • Was ist nun wahrer – eine Rezension von jemandem

    es sagt ja keiner das es im Einzelfall nicht funktioniert, aber wenn man dem Herstellerdatenblatt folgt und das kann JEDER! dann stellt man fest das das Relais 72mA braucht und das für 5 verkaufte? wer schliesst wirklich nur ein Relais an?

    5x 72mA sind ne Menge am PI seine 3,3V Versorgung die dem SoC fehlen können!

    Es soll gerüchteweise auch Fake Bewertungen geben, mir muss ja keiner glauben, besser ihr überzeugt euch selbst!

    Aber dann keine Heulthreads bitte "mein PI ist kaputt"


    Was ist besser sinnlos probieren oder schlau machen?

    Wenn man dir folgt, dann dürfte man überhaupt keine Bauteile verwenden, die nicht zuvor von dir als verwendbar freigegeben wurden.

    das nenne ich mal groben Unfug!

    Was ist dein Begehr?

    lasst die PIs & ESPs am Leben !
    Energiesparen:
    Das Gehirn kann in Standby gehen. Abschalten spart aber noch mehr Energie, was immer mehr nutzen. Dieter Nuhr
    (ich kann leider nicht schneller fahren, vor mir fährt ein GTi)

  • Ausnahmsweise ist dieses Relais sowohl für den Arduino, als auch für den Raspberry Pi geeignet. Die Schaltung entspricht etwa dieser Anleitung: https://www.raspiprojekt.de/ma…o-schalten.html?showall=1

    Der Eingang ist hochohmig und belastet den GPIO kaum. Der Fehler muss also wo anders liegen. Schau mal in die Anleitung die ich verlinkt habe, damit solltest du es hinbekommen.

    Das kann schon deshalb nicht stimmen, weil auf deinem Schaltplan ein NPN-Transistor ist, der 2TY (Foto im Link #1) ist aber ein PNP.


    Dann mal die Fakten:

    Ich hab so ein Relais hier - am Eingang liegen 4,2 V an (das dürften 5 V abzüglich des Spannungsabfalls im PNP-Transistor sein). Wenn ich gegen GND schalte, fließen 3,8 mA und das Relais zieht an. Wenn ich gegen 3,3 V schalte, fließen 0,8 mA und das Relais zieht ebenfalls an.'

    Oh, man kann hier unliebsame Nutzer blockieren. Wie praktisch!

  • wie heisst es, wer nichts weiss muss alles glauben,


    deswegen macht euch selber schlau, schaut in Datenblätter, messt den Spulenwiderstand, schaut euch die Schaltung an von EUREM RelaisModul was vor euch liegt! nicht aus irgendwelchen "Prinzipbildchen" dann fallt ihr auch nicht auf Rattenfänger rein.


    Die Einen wissen es nicht besser, die anderen profitieren von jedem verkauften PI oder Modul weil Reklamationen sich oft nicht lohnen.

    Es haben schon einige ihre Bastellei in die Ecke gefeuert weil eben nichts so funktioniert wie erhofft.

    lasst die PIs & ESPs am Leben !
    Energiesparen:
    Das Gehirn kann in Standby gehen. Abschalten spart aber noch mehr Energie, was immer mehr nutzen. Dieter Nuhr
    (ich kann leider nicht schneller fahren, vor mir fährt ein GTi)

    Edited once, last by jar ().

  • das nenne ich mal groben Unfug!

    Was ist dein Begehr?

    Kann ich dir sagen. Ich lese, was andere schreiben und ich wäge ab, welche Schlüsse ich aus dem Gelesenen ziehe. Und notorische Nörgler und Bremser bekommen von mir dabei einfach eine geringere Priorität zugewiesen. Wenn das Rummäkeln nur noch Programm ist, genaue Ansagen dabei aber ausbleiben, dann ist das für mich halt lediglich ein Ausleben typisch deutscher Mentalität (sorry für's Pauschalisieren, das gilt natürlich nicht für alle!).


    Ich bin kein Elektroniker noch habe ich irgendeine Ausbildung in dieser Richtung genossen. Deshalb würde mich das:

    deswegen macht euch selber schlau, schaut in Datenblätter, messt den Spulenwiderstand, schaut euch die Schaltung an von EUREM RelaisModul was vor euch liegt!

    einfach überfordern. Also müsste ich deiner Lesart nach konsequenterweise die Finger von RasPi-Basteleien lassen. Soll ich deshalb wirklich aufs Experimentieren verzichten? Tue ich nicht, und ich werde weiterhin eher auf konkrete Äußerungen mehr achten als auf worst-case – kann nur schiefgehen – etc. unkereien.

  • Soll ich deshalb wirklich aufs Experimentieren verzichten? Tue ich nicht,

    Jeder hat das Recht seinen PI zu schrotten, das stört mich nur wenig, was mich massiv stört ist wenn JEDER seine Wahrheit unter die Leute bringen will, seien es Flatearther oder Mondlandungsleugner oder gar Sektengurus!


    Dabei ist es hier so einfach, jeder hat im Physikunterricht der 9. Klasse Grundlagen mitbekommen (so man den Lehrplänen glaubt), man kann sie auffrischen und auch dazulernen, aber Pipi Langstumpf spielen "ich mach mir die Welt wie sie mir gefällt" ist meist nicht zielführend!

    lasst die PIs & ESPs am Leben !
    Energiesparen:
    Das Gehirn kann in Standby gehen. Abschalten spart aber noch mehr Energie, was immer mehr nutzen. Dieter Nuhr
    (ich kann leider nicht schneller fahren, vor mir fährt ein GTi)

  • weil auf deinem Schaltplan ein NPN-Transistor ist, der 2TY ... PNP

    Da hast du recht! Wieder ne neue Variante einer Transistorschaltung für ein Relais. Dann kann es nur funktionieren, wenn Steuerspannung und Versorgungsspannung gleich sind, sonst haut's mit der Verstärkung nicht hin. Dann wäre auch richtig, dass die Relaisspule auf dem 3V3 Pin liegt, sofern das Relais bei 3V3 zieht. Wer baut denn so einen Müll?!

  • wer baut denn so einen Müll?!

    viele, leider!

    es wird ja gekauft!


    und schaut man sich den Link oben an AZ-delivery über Amazon dann sogar an 3,3V mit 72mA für das Relais!

    lasst die PIs & ESPs am Leben !
    Energiesparen:
    Das Gehirn kann in Standby gehen. Abschalten spart aber noch mehr Energie, was immer mehr nutzen. Dieter Nuhr
    (ich kann leider nicht schneller fahren, vor mir fährt ein GTi)

  • Ich wollte zwar gerade einen Adapter zur Ansteuerung einer Relaiskarte von

    der löst aber "nur" das auch wichtige Ansteuerproblem, was ein ULN2803 auch schafft.

    Das löst nicht den Stromhunger von 8 geschalteten Relais wenn die aus dem Pi versorgt werden ;)

    lasst die PIs & ESPs am Leben !
    Energiesparen:
    Das Gehirn kann in Standby gehen. Abschalten spart aber noch mehr Energie, was immer mehr nutzen. Dieter Nuhr
    (ich kann leider nicht schneller fahren, vor mir fährt ein GTi)