Warum ist Shelly Dimmer + Ventilator eine dumme Idee?

  • Moin,


    im Bad soll ein Rohrventilator (https://www.amazon.de/dp/B078WV2BG2/ (Affiliate-Link)) angebracht werden, der mit einem Shelly Dimmer "gedimmt" werden soll. Je nach Luftfeuchtigkeit/Luftqualität/Tageszeit soll der Lüfter unterschiedlich stark laufen. Beide Artikel wurden nun geliefert, doch beim Blick in die Anleitung des Shellys steht gleich im ersten Absatz, dass ein Shelly Dimmer auf keinen Fall zur Steuerung eines Lüfters benutzt werden soll, weil beide Geräte Schaden nehmen und ein Feuer auslösen könnten. ("SHELLY DIMMER CANNOT BE CONNECTED AND OPERATE A FAN. DOING SO MAY CAUSE DAMAGE TO THE UNIT OR FAN, INCLUDING CAUSING A FIRE!!!"). Das ist jetzt natürlich blöd, weil ich genau für diese Anwendung den Shelly gekauft habe und ich vorher auch keine Warnmeldung auf der Website gelesen habe (Notiz an mich selbst: vor dem Kauf nach Anleitungen suchen und durchlesen :rolleyes:).


    Meine Frage ist jetzt, ob das auch auf meinen Lüfter zutrifft oder ob bei der Warnung an andere Lüfter gedacht wurde, die evtl. noch eine Steuereinheit oder sonstigen Spielkram haben? Der oben verlinkte Lüfter hat nur zwei Drähte, die direkt an den Wechselstrom kommen. Keine Rädchen, keine Steuereinheit, kein gar nichts. Ich könnte es natürlich ausprobieren, aber um etwas kaputt zu machen ist es noch zu früh ^^ Die Sachen sollten schon noch länger als 2h überleben.


    Die andere Frage ist, warum genau es nicht funktionieren sollte, also aus E-Technischer Sicht.


    Grüße

    Kelvin

  • Ventilatoren haben in den allermeisten Fällen sogenannte Spaltpol-Motoren. Das ist eine ganz privitive Art der "Drehstromerzeugung". Netztechnisch (also von der Sauberkeit der Phase und der Phasenverschiebung Strom/Spannung) ist das mit die einfachste Art, das Netz zu versauen.


    Ein Dimmer ist für ohmsche oder fastohmsche Lasten, durch solche Lasten wie Ventilatoren, Motoren jeder Art und auch Leuchtstofflampen und LEDs, die nicht dimmfähig sind, werden diese Dimmer außerhalb ihres definierten Arbeitsbereich betrieben. Dadurch kann es erstens zu weiteren Störungen kommen und auch, durch die mögliche Überlastung von Bauelementen, zu Defekten, die zum Beispiel einen Kurzschluss, Und damit auch einen Brand, hervorrufen können.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Spaltpolmotor


    (Der Unterschied zwischen einem solchen Spaltpolmotor und einem, bei der "Drehstrom" mittels einen Kondensators erzeugt wird, ist beim Betrieb mit einem Dimmer der, dass ein Kondensator noch leichter Überlastet werden kann. Der Betrieb mit einem Dimmer also eine noch schlechtere Idee ist)

    Selber denken,
    wie kann man nur?

  • Hallo,


    https://www.amazon.de/ask/ques…AF58/ref=ask_ql_ql_al_hza

    hier beantwortet der Verkäufer die Frage mit ja, dass er Dimmbar ist (wäre).


    Würd einfach mal den Verkäufer fragen, was er denn dafür im Sortiment hat. Ansonsten bin ich aber bei der Ausführung von Rasp-Berlin .

  • Spaltpol-Motor

    Danke! Das war das passende Stichwort. Ich habe mich jetzt weiter belesen und scheinbar lassen sich diese Motoren nur mit teuren Zusatzgeräten drosseln. Für meinen popeligen Ventilator ist es zu übertrieben, sodass ich wohl doch auf binäre Ein- und Ausschalten ausweichen muss.


    Würd einfach mal den Verkäufer fragen, was er denn dafür im Sortiment hat.

    Werde ich machen, auch wenn deren Lösungen höchstwahrscheinlich nicht software-mäßig ansteuerbar sind.

    Kelvin

  • Eine Sache sollte man auch nicht vergessen:

    Sehr viele am Wechselstromnetz hängenden ungeregelten Motoren sind sogenannte "Allstrommotoren", sie funktionieren mit Gleich und Wechselspannung. Ihre Geschwindigkeit ist abhängig von der Spannung, mit der sie betrieben werden.

    Damit sie als "Allstrommotor" laufen können, haben sie Kommutatoren, die im Wechselstrombetrieb einer ständigen Abnutzung unterliegen.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Einphasen-Reihenschlussmotor

    Diese Motoren erfordern eine Funkentstörung.

    Große Motoren dieser Bauart benötigen auch einer 'Abschaltung' im oberen Drehzahlbereich, da sie sonst so schnell drehen können, dass der Anker bricht => Motor zerstört sich selber


    Der weiter oben genannte Ventilator bei Amazon könnte ein solcher Motor sein. Dann ist ein Dimmer notwendig, der eine saubere Funkentstörung für den Betrieb mit induktiven Lasten notwendig.

    Diese Dimmer sind komplizierter und teurer als Dimmer für normale Beleuchtungszwecke.

    Selber denken,
    wie kann man nur?