230v Drehstrom Motor mit Drehzahlregelung

  • Hallo,


    für die Drehzahlsteuerung des Drehstrommotors brauchst Du einen F/U-Umrichter, den selbst zu bauen übersteigt wahrscheinlich Deine Möglichkeiten, zudem wäre das viel zu teuer und langwierig, also kaufen, an den Motor müsste ja noch ein entsprechendes Getriebe dran.


    Mein Vorschlag und auch schon gesehen, ein Scheibenwischermotor von einem LKW (24V) der hat auch schon das entsprechende Getriebe dran.

    Mit elektrischer Sicherheit braucht man sich dann auch nicht rumschlagen, könnte sogar mit 2 Autobatterien "am Waldrand" grillen.

    Der lässt sich auch mit weniger Aufwand mit einer PWM und Verstärkerelektronik (das wäre was zum selber bauen) vom Raspi aus steuern.


    Also mal überlegen.


    Die programmtechnischen Sachen sind sicherlich zu lösen.


    Viele Grüße

    Thotaa

  • Auf meinen Drehstrommotoren steht am Typenschild 400 V (eigentlich noch 380 V, sind schon älter).


    Zur Drehzahlregelung muss die Netzfrequenz von 50 Hz "verändert" werden (in der Betriebsart Dreieck).


    Ich fürchte, Du redest von einem einphasigen Wechselstrommotor, (230 V)



    Servus !

    RTFM = Read The Factory Manual, oder so

  • 230v Drehstrom Motor

    1. Voraussetzung, zeige ein Bild von der Anschaltung (Typenschild) und von der geöffneten Klemmbox!


    Damit alle erst mal sehen können um was für einen Motor es sich handelt.

    lasst die PIs & ESPs am Leben !
    Energiesparen:
    Das Gehirn kann in Standby gehen. Abschalten spart aber noch mehr Energie, was immer mehr nutzen. Dieter Nuhr
    (ich kann leider nicht schneller fahren, vor mir fährt ein GTi)

  • Ich habe noch nichts der Teile gekauft da ich mir erst verschiedene Meinungen und tips dazu einholen wollte. Der 24V Motor wäre sicherlich die einfachere Variante, hatte ich mir auch schon überlegt, ich bin mir aber unsicher ob dieser ~ 8std. Mit einem bis zu 30kg Ferkel. Auf Dauer durchhält.


    ein alter Türantriebsmotor (Aufzug) hatte ich mir evtl. überlegt da ich an solche leicht ran komme wenn wir Steuerungen umbauen.

    Das mit dem Drehstrom mach keinen Sinn ich habe heute Nacht den FU nicht bedacht.

    Edited once, last by Delta91 ().

  • Ich fürchte, Du redest von einem einphasigen Wechselstrommotor, (230 V)

    Hallo RTFM,


    nein ich rede schon von einem Drehstrommotor, die gibts auch in 230V.


    Hallo Delta91,


    das mit dem Torantrieb (meist Kondensatormotoren) geht natürlich auch, zentrale Frage ist, soll nur ein/aus geschaltet werden oder auch die Geschwindigkeit verändert.

    Bei Drehzahländerung, wie oben von Dir erwähnt, kommts Du auch hier nicht um den FU herum.


    Viele Grüße

    Thotaa