Raspberry Pi kein Internet über LAN nach Routerwechsel

  • Hallo zusammen,

    ich habe heute meinen Router gewechselt und habe jetzt keine FritzBox mehr sondern einen Speedport (aufgrund von Hybrid).
    Der Raspberry Pi war vorher über LAN mit der FritzBox verbunden und ist nun auch über LAN mit dem Speedport verbunden.

    Der Pi taucht im Speedport Webinterface auch auf und ich finde dort seine lokale IP und kann mich über SSH verbinden.

    Allerdings scheint der Pi keine Verbindung zum Internet zu haben.
    Woran könnte das liegen?

    Viele Grüße
    Philipp

  • Der Pi taucht im Speedport Webinterface auch auf und ich finde dort seine lokale IP und kann mich über SSH verbinden.

    Allerdings scheint der Pi keine Verbindung zum Internet zu haben.
    Woran könnte das liegen?

    Wenn Du über SSH mit deinem PI verbunden bist, poste von deinem PI die Ausgaben von:

    Code
    route -n
    ip a
    ip n s
    cat /etc/resolv.conf
    ping -c 3 1.1.1.1
    nc -zv 1.1.1.1 53
    host -t A heise.de 1.1.1.1

    The most popular websites without IPv6 in Germany.  IPv6-Ausreden

  • Ich habe es gestern irgendwie durch ändern der /etc/dhcp.conf doch noch geschafft, den Internetzugriff aufzubauen.
    Jetzt sieht meine dhcp.conf so aus:

    Code
    auto lo
    iface lo inet loopback
    iface eth0 inet manual

    Wie bekomme ich es nun hin, dass der Raspberry Pi eine statische IP Adresse hat. In der Fritzbox konnte ich das einstellen, beim Speedport scheint das nicht zu gehen.

    route -n zeigt nun:

    Code
    Kernel IP routing table
    Destination     Gateway         Genmask         Flags Metric Ref    Use Iface
    0.0.0.0         192.168.2.1     0.0.0.0         UG    202    0        0 eth0
    192.168.2.0     0.0.0.0         255.255.255.0   U     202    0        0 eth0
  • Wie bekomme ich es nun hin, dass der Raspberry Pi eine statische IP Adresse hat. In der Fritzbox konnte ich das einstellen, beim Speedport scheint das nicht zu gehen

    Mit dem Speedport kenne ich mich nicht aus. Aber auf deinem PI kannst Du das mit systemd-networkd machen. D. h. auf deinem PI, keine interfaces-Datei bzw. kein dhcpcd benutzen (nur systemd-networkd).

    The most popular websites without IPv6 in Germany.  IPv6-Ausreden

  • Ich habe es gestern irgendwie durch ändern der /etc/dhcp.conf doch noch geschafft, den Internetzugriff aufzubauen.
    Jetzt sieht meine dhcp.conf so aus:

    Code
    auto lo
    iface lo inet loopback
    iface eth0 inet manual

    Wie bekomme ich es nun hin, dass der Raspberry Pi eine statische IP Adresse hat. In der Fritzbox konnte ich das einstellen, beim Speedport scheint das nicht zu gehen.

    route -n zeigt nun:

    Code
    Kernel IP routing table
    Destination     Gateway         Genmask         Flags Metric Ref    Use Iface
    0.0.0.0         192.168.2.1     0.0.0.0         UG    202    0        0 eth0
    192.168.2.0     0.0.0.0         255.255.255.0   U     202    0        0 eth0

    siehe dir das an


    Code
    sudo service dhcpcd start
    sudo systemctl enable dhcpcd
    Code
    sudo nano /etc/dhcpcd.conf
    Code
    interface eth0
    static ip_address=192.168.0.4/24
    static routers=192.168.x.x
    static domain_name_servers=192.168.x.x
    Code
    sudo reboot
  • Jetzt erreiche ich den Pi gar nicht mehr. Taucht in der Liste im Speedport nicht mehr auf.

    Teste mal mit arp-scan oder mit arping in deinem (W)LAN.

    The most popular websites without IPv6 in Germany.  IPv6-Ausreden

  • Wobei, es ist ganz komisch. Ich dachte im Speedport steht einfach noch die alte IP vom Pi drin. Aber selbst nach einem Neustart taucht er noch mit der vorherigen IP dort auf. Unter dieser ist er aber nicht zu erreichen.


    Update: Nach dem Router Neustart habe ich mal den LAN Stecker in eine andere Dose am Router gesteckt. Jetzt taucht der Pi nicht mehr im Speedport Web-Interface auf.

    Unter 192.168.0.X finde ich ihn nicht.

    Edited 2 times, last by phil222 ().

    • Official Post

    Wobei, es ist ganz komisch. Ich dachte im Speedport steht einfach noch die alte IP vom Pi drin. Aber selbst nach einem Neustart taucht er noch mit der vorherigen IP dort auf. Unter dieser ist er aber nicht zu erreichen.

    Vergiss einfach das der Speedport ein Webinterface hat, das Ding ist zu nichts zu gebrauchen. Also klammer dich bitte nicht daran fest ob er im Speedport auftaucht oder nicht. Flash ein sauberers raspbian (ohne noobs), hänge im zweifel einen Bildschirm und ne Tastatur an den Pi und schaue nach ob der dhcp server des Speedports dem Pi ne IP zuweist. Wenn das klappt sehen wir weiter.

    Der Unterschied zwischen Genie und Wahnsinn definiert sich im Erfolg.

  • Wobei, es ist ganz komisch. Ich dachte im Speedport steht einfach noch die alte IP vom Pi drin.

    Naja, auf das was ein Router in seinem Web-IF anzeigt oder nicht anzeigt, kann man sich nicht immer verlassen.

    Erst wenn ein Gerät nicht per arp-Protokoll erreichbar ist, kann man den "Fehler" an der Hardware (inkl. Verbindung) suchen.

    The most popular websites without IPv6 in Germany.  IPv6-Ausreden

  • Vergiss einfach das der Speedport ein Webinterface hat, das Ding ist zu nichts zu gebrauchen. Also klammer dich bitte nicht daran fest ob er im Speedport auftaucht oder nicht. Flash ein sauberers raspbian (ohne noobs), hänge im zweifel einen Bildschirm und ne Tastatur an den Pi und schaue nach ob der dhcp server des Speedports dem Pi ne IP zuweist. Wenn das klappt sehen wir weiter.

    Hab jetzt raspbian komplett neu drauf.
    Pi bekommt dann auch eine IP zugewiesen.

  • siehe dir das an


    Code
    sudo service dhcpcd start
    sudo systemctl enable dhcpcd
    Code
    sudo nano /etc/dhcpcd.conf
    Code
    interface eth0
    static ip_address=192.168.0.4/24
    static routers=192.168.x.x
    static domain_name_servers=192.168.x.x
    Code
    sudo reboot

    Das hier habe ich nochmal probiert, mit 192.168.2.1 als router und domain name servers Adresse.
    Will nicht klappen.

  • Will nicht klappen.

    Deshalb habe ich dir auch systemd-networkd empfohlen (siehe oben). BTW: dhcpcd ist und bleibt ein dhcp-Client.

    The most popular websites without IPv6 in Germany.  IPv6-Ausreden