Anschluss von Linearmotor an Raspberry Pi

  • Hallo!


    Ich habe folgenden Linearmotor (als Schrittmotor realisiert):

    Minischlitteneinheiten EGSS-BS von Festo


    Dieser wird mit 24V/DC betrieben und über digital I/O angesteuert, welcher auch in einer Steuereinheit integriert ist.

    Das Problem ist nun, dass ich nicht weiß, wie ich diesen Motor am Raspberry Pi anschließen kann.


    Link: https://www.festo.com/cat/de_d…_de/PDF/DE/EGSS-BS_DE.PDF

    Seite: 11


    Ich weiß wie ich die Versorgung anschließen muss, doch die Stecker mit "State Out", "State In", "Move Out" und "Move In" verwirren mich sehr.

    Die Firma habe ich wegen dem Anschluss am Raspberry Pi gefragt, jedoch meinten sie, dass sie selber nicht wissen wie das am Raspberry Pi gehen soll.


    Meine Frage ist nun: Wie schließe ich diesen Linearmotor an einem Raspberry Pi an? Muss ich da noch etwas wichtiges beachten?


    Liebe Grüße

    Ella

  • Da ist ja noch einiges mehr zu tun als nur eine Verkabelung. Das ist ja ein ganzer Standard der da spezifiziert wurde, und den du unterstuetzen musst. Da gibt es zB IO-Link Master USB Modul, und das solltest du benutzen. Und natuerlich haben die auch nur Windows-Software verfuegbar, also musst du das entweder reverse-engineeren, oder sie verraten dir (was bei so Industrie-Fuzzis leider selten klappt, da ist immer alles ober-geheim) wie du mit dem Ding per USB redest.

  • Minischlitteneinheiten EGSS-BS von Festo

    wer keinen Zugang dazu hat, es gibt eine Umbauanleitung um einen Schrittmotor abzuwickeln um daraus einen Linearmotor zu machen

    https://www.volksstimme.de/sto…954/AR/0/AR-303319954.jpg

    lasst die PIs & ESPs am Leben !
    Energiesparen:
    Das Gehirn kann in Standby gehen. Abschalten spart aber noch mehr Energie, was immer mehr nutzen. Dieter Nuhr
    (ich kann leider nicht schneller fahren, vor mir fährt ein GTi)