Bin ausgesperrt: "Der Computer hat die Verbindung abgelehnt"

  • Hallo,


    ich habe hier einen Raspberry Zero W mit Raspbian Stretch (9.4 hat er, glaube ich angezeigt).

    Es gab immer wieder mal Probleme, das er die beim Zugriff über das Netzwerk die Meldung

    "Der Computer hat die Verbindung abgelehnt." gebracht hat. Nach oft mehrmaligem Neustart

    klappte es dann immer wieder und dann lief es auch tagelang wieder.

    Jetzt habe ich Update und Upgrade mal durchlaufen gelassen und seit dem ist Schluß.

    Ich kann weder mit dem Heimnetz noch mit dem Internet drauf zugreifen, er

    lehnt die Verbindung ab.

    Ein Monitorkabel mit Mini DVI Anschluß habe ich leider nicht.

    Gibt es da noch eine Möglichkeit, was könnte ich noch tun?


    Gruß Reinhard


    Edit: Jetzt, genau als ich den Beitrag abgeschickt hatte, hat es nach dem gefühltem zwanzigsten Versuch geklappt!

    Was könnte ich den jetzt tun, um den Fehler zu beseitigen?

  • Vielleicht geht es nur mir so: Ich weiß nicht, wie Du versucht auf den Raspberry Zero W zuzugreifen (SHH?, VNC?, Netzwerkfreigabe?). Wie ist diese Freigabe konfiguriert - könnte hier ein Fehler sein? Wie gut ist das WLAN?

    ...wenn Software nicht so hard-ware ;) ...

    Freue mich über jeden like :thumbup:

  • Hallo,

    Du weißt schon, daß der RPi Zero W eine single Core CPU hat und auch nur 500MB Hauptspeicher. Das Booten dauert 4 mal solange wie beim RPi 2B oder RPi 3B. Und der WLAN-Start dauert auch.


    Du kannst im Router nachschauen ob der Raspi im Netz ist. (IP-Adresse, Hostname)

    Du kannst mit ping testen, ob er erreichbar ist.

    Schönen Gruß, kle

  • Ich weiß nicht, wie Du versucht auf den Raspberry Zero W zuzugreifen (SHH?, VNC?, Netzwerkfreigabe?).

    Ich habe zwei Varianten: VNC und VNC Connect

    Wie ist diese Freigabe konfiguriert - könnte hier ein Fehler sein?

    Ist lange her, ich habe es nach einer Anleitung offline konfiguriert, also das System

    auf die Karte gespielt und eine Config Datei bearbeitet.



    Wie gut ist das WLAN?

    Top!



    Du weißt schon, daß der RPi Zero W eine single Core CPU hat und auch nur 500MB Hauptspeicher. Das Booten dauert 4 mal solange wie beim RPi 2B oder RPi 3B. Und der WLAN-Start dauert auch.

    Ja, das ist mir klar. Ich versuche es nach ein paar Minuten aber selbst wenn ich eine Stunde warte

    passiert nichts. Hat er einmal die Verbindung abgelehnt, dann bleibt er dabei.


    Du kannst im Router nachschauen ob der Raspi im Netz ist. (IP-Adresse, Hostname)

    Du kannst mit ping testen, ob er erreichbar ist.

    Er ist im Netz, lehnt aber die Verbindung ab. Ist er nicht online kommt auch eine andere Meldung.

  • Also ich habe hatte für VNC bisher eine sehr gute Methode: Ich habe über SHH /usr/bin/x11vnc --forever gestartet. Dann konnte ich ebenfalls mit einem vnc Viewer zugreifen. Bevor ich --forever hinzugefügt habe, ist die Verbindung ebenfalls manchmal abgebrochen. Du kannst x11vnc natürlich auch in der Konsole des raspberry starten.

    Vielleicht probierst Du mal aus, ob es mit x11vnc stabiler ist?

    Du müsstest vermutlich x11vnc mit folgendem Befehl installieren: sudo apt-get install x11vnc

    Ich habe es gerade probiert: Ich kann unter Buster sowohl die vorinstallierte vnc connect auf Port 5900 und x11vnc auf Port 5901 parallel laufen lassen.

    ...wenn Software nicht so hard-ware ;) ...

    Freue mich über jeden like :thumbup:

  • Erst mal vielen Dank für die schnellen Antworten!

    Vielleicht probierst Du mal aus, ob es mit x11vnc stabiler ist?

    Du müsstest vermutlich x11vnc mit folgendem Befehl installieren: sudo apt-get install x11vnc

    Ich habe es gerade probiert: Ich kann unter Buster sowohl die vorinstallierte vnc connect auf Port 5900 und x11vnc auf Port 5901 parallel laufen lassen.


    Das wäre einen Versuch wert. Allerdings hatte ich mich vorhin dermaßen geärgert, daß ich mir

    nicht schon längst ein HDMI Kabel zugelegt habe.

    Ich hab mir jetzt ein bestellt und lasse ihn sicherheitshalber erst mal so laufen.

    Über Ostern brauche ich ihn unbedingt, da habe ich jede Menge Zeit.:)


    Es gibt ja auch eine ganz neue Raspbian Version, vielleicht sollte ich die aufspielen?

  • Also ich habe einen Raspberry 1 - also ähnliche Performance wie Dein Zero. Bin auch gerade auf Raspbian Buster umgestiegen. Läuft bis jetzt ganz gut... Kannst ja mal eine 16GB (oder mehr) Karte Besorgen und das System aufspielen. Das ist ja das tolle an den Raspberry - mal schnell das Betriebsystem wechseln...


    PS: Gut, dass Du viel Zeit hast - das Aufsetzen dauert am 1er schon ziemlich lange, da er gleich die Updates aufspielt ;)

    ...wenn Software nicht so hard-ware ;) ...

    Freue mich über jeden like :thumbup:

  • also eine grafische Oberfläche auf einem RPi zero W laufen zu lassen, nur damit man über ssh und vnc rein kommt...

    Wie meinst du das, brauche ich die nicht immer?

    Da wird unter anderem ein Temperatur- und ein Feuchteverlauf dargestellt (Mathplotlib)

    Ein kleines Display kommt später auch noch ran, da brauche ich die Oberfläche ja auf jeden Fall.

    Geht VNC ohne grafische Oberfäche, wenn ja wie?

    Tut mir leid, wenn die Frage zu dämlich ist.

  • Also ich habe einen Raspberry 1 - also ähnliche Performance wie Dein Zero. Bin auch gerade auf Raspbian Buster umgestiegen. Läuft bis jetzt ganz gut... Kannst ja mal eine 16GB (oder mehr) Karte Besorgen und das System aufspielen. Das ist ja das tolle an den Raspberry - mal schnell das Betriebsystem wechseln...

    Karten habe ich da, das wäre kein Problem. Bin noch am überlegen, das Risiko ist natürlich groß

    das ich endgültig ausgesperrt werde.

  • Deswegen einfach eine neue SD Karte aufsetzen und bei Problemen zurück wechseln... Ich würde die aktuelle auch erst anderweitig verwenden, wenn die neue sich bewährt hat...

    ...wenn Software nicht so hard-ware ;) ...

    Freue mich über jeden like :thumbup:

  • Um Temperatur darzustellen brauchst Du keine grafische Oberfläche, da reicht Python pygame.


    Mit einem VNC-Viewer kannst Du eine grafische Oberfläche z.B. die des RPi Zero W z.B. auf einem anderen Computer mit grafischer Oberfläche z.B. einem Windows- oder Apple- oder Linux-System anschauen, auch wenn der RPi Zero W kein Display hat.

  • Deswegen einfach eine neue SD Karte aufsetzen und bei Problemen zurück wechseln... Ich würde die aktuelle auch erst anderweitig verwenden, wenn die neue sich bewährt hat...

    Ja, das habe ich so verstanden. Das Problem ist, ich habe jetzt ca. 20 Versuche gebraucht,

    um mich einmal einzuloggen und habe Angst, das es nicht noch einmal klappt.

    Allerdings habe ich auch gar keine anderen Wahl, denn es gibt noch ein anderes Problem:

    Alle paar Tage hängt er sich irgendwie auf. Die grüne LED flackert ohne Pause und das Einloggen

    klappt dann meist gar nicht, oder erst nach eine Ewigkeit. Meist kann ich dann nur noch den Stecker ziehen.

    Ich werde die Sache Morgen angehen.:thumbup:

  • Um Temperatur darzustellen brauchst Du keine grafische Oberfläche, da reicht Python pygame.

    Das Programm ist ja nun fertig. Meine Tochter hat mir dabei geholfen und sie hat

    Mathplotlib benutzt.



    Mit einem VNC-Viewer kannst Du eine grafische Oberfläche z.B. die des RPi Zero W z.B. auf einem anderen Computer mit grafischer Oberfläche z.B. einem Windows- oder Apple- oder Linux-System anschauen, auch wenn der RPi Zero W kein Display hat.

    Also so, wie ich jetzt ja mache?:conf:



    also eine grafische Oberfläche auf einem RPi zero W laufen zu lassen, nur damit man über ssh und vnc rein kommt...

    Tut mir leid, wie meinst du das?

  • Alle paar Tage hängt er sich irgendwie auf. Die grüne LED flackert ohne Pause und das Einloggen klappt dann meist gar nicht, oder erst nach eine Ewigkeit.

    Ich gehe davon aus, dass der Pi0 schlicht und ergreifend ausgelastet ist, vielleicht lässt Dein Programm ja auch den Speicher volllaufen. Im lokalen Netz kannst Du problemlos per ssh zugreifen und mal mithtop nach dem Rechten sehen... eine Übermäßige Auslastung ist erkennbar.

  • Ich gehe davon aus, dass der Pi0 schlicht und ergreifend ausgelastet ist, vielleicht lässt Dein Programm ja auch den Speicher volllaufen. Im lokalen Netz kannst Du problemlos per ssh zugreifen und mal mit htop nach dem Rechten sehen... eine Übermäßige Auslastung ist erkennbar.

    Das wird so sein, ich versuche das Programm mal in eine, für meine Verhältnisse, vernümftige Form zu

    bringen und stelle es mal rein. Mit Mathplotlib hat es aber nichts zu tun, des Problem kam auch, wenn

    ich die Ausgaben ins Fenster von Idle geschrieben habe. Aber ist ja ähnlich, nach ein paar Tagen

    sammelte sich da was an.

    Insgesamt war der Zero wohl nicht die optimale Wahl, der ist jetzt aber verbaut da muß ich mal schauen.


    Zu der Fehlermeldung noch mal:

    Wenn ich bei Google mit "der Computer hat die Verbindung abgelehnt" suche, dann habe zwei Treffer.

    Der Neuere ist von Gestern und der Ältere ist von 2018 und bezieht sich auf einen Beitrag von mir.

    VNC Verbindung- wird dauernd gesperrt


    Damals ging es um einen anderen Raspberry, das Problem trat mit einem Netzwerkkabel und auch mit

    dem WLAN auf. Gelöst wurde das Problem mit der Verwendung von VNCconnect statt x11VNC.


    Nur zwei Treffer, die Fehlermeldung scheint ja äußerst selten aufzutreten!:conf:

    Die Gemeinsamkeit ist, das alles über die gleiche Fritzbox läuft.


    Kurz und gut, am Wochenende spiele ich Raspian Buster auf eine Karte, wie mir es ja vorgeschlagen wurde,

    vielleicht haben sich dann die Probleme erledigt.

    Bitte keine bissigen Bemerkungen, da ich nicht mal weiß, was ich vor zwei Jahren gemacht habe.


    Und ganz herzlichen Dank für eure Hilfe!:danke_ATDE:

  • Er ist im Netz, lehnt aber die Verbindung ab. ...

    Er lehnt die Verbindung mit icmp oder mit tcp oder mit udp ab? Teste mal, ob er auch mit arp die Verbindung ablehnt.

    Mit welchem Betriebssystem versuchst Du auf deinen PI zuzugreifen?

    The most popular websites without IPv6 in Germany.  IPv6-Ausreden

  • Hallo rpi444,


    Er lehnt die Verbindung mit icmp oder mit tcp oder mit udp ab? Teste mal, ob er auch mit arp die Verbindung ablehnt.


    die Verbindung über das Heimnetz läuft über TCP. Wie das ist, wenn ich die Verbindung übers

    Internet benutze, weiß ich leider nicht. Damals habe ich mich bei Realvnc angemeldet, man

    kann dann wohl 3 Raspberrys nutzen.

    Wie ich die Verbindung über icmp, udp oder arp herstelle, da müßte ich mich

    erst mal mit geschäftigen.


    Mit welchem Betriebssystem versuchst Du auf deinen PI zuzugreifen?

    Mit Linux Mint. Als der Fehler damals auftrat habe ich allerdings Windows 7 benutzt.


    Ich versuch das Abends mal mit Windows, kann jetzt nur sporadisch hier reinschauen.

  • Wie ich die Verbindung über icmp, udp oder arp herstelle, da müßte ich mich

    erst mal mit geschäftigen.


    Mit Linux Mint.

    Linux Mint ist hier zum testen OK bzw. besser als Windows.

    Es geht nicht darum, eine dauerhafte Verbindung mit arp/icmp/udp herzustellen, sondern nur zum testen.

    Installiere auf deinem Linux Mint:

    Code
    apt-get install tcpdump iputils-arping arp-scan

    Poste von deinem Linux Mint auch die Ausgabe von:

    Code
    arp -av
    ip n s

    The most popular websites without IPv6 in Germany.  IPv6-Ausreden