Raspberry 4 startet und startet nicht

  • Guten Abend die Herrschaften,

    ich bin langsam echt am verzweifeln.


    Habe meinen Pi4 4gb nun seit knapp einem Monat. Hatte ihm am Anfang eingerichtet, ein wenig damit herumprobiert aber dann mangels Zeit wieder liegen gelassen.


    Heute packte mich wieder die Lust und ich wollte mich weiter damit beschäftigen. Nun hab ich Respbian drauf gehauen und angeschlossen, nichts tat sich.

    Den Pi mal aus meinem Argon One raus getan, wieder rumprobiert und siehe da, er ging an. Ein wenig damit rumgewurschtelt, da er aber recht schnell ziemlich warm wurde, habe ich ihn wieder in das Argon One getan.

    Da startete er erst mal wieder nicht, habe ihn dann wieder raus getan,er startete nicht, wieder rein diesmal ohne Rückabdeckung und siehe da er startete. Also hab ich die Rückabdeckung auch wieder drauf getan und jetzt klappt wieder gar nichts.


    Ich weiß echt nicht was da los ist, habe hier im Forum auch schon einiges gelesen, die Config verändert was auch kurzerhand klappte, bis es wieder nicht klappte.


    Ich hoffe man kann mir helfen.


    MfG


    Also mit nicht starten ist gemeint, dass die LED's (rot und grün) angehen, aber auf meinem Desktop keinerlei Signal ankommt.

    Edited once, last by dbv: Ein Beitrag von karuzo mit diesem Beitrag zusammengefügt. ().

  • Das Argon-Gehäuse hat einen Ein-/Ausschalter. Wenn der Raspi da drin, musst du den auch nutzen.

    Wenn nur kein Videosignal ankommt während der Raspi im Argon-Gehäuse sitzt ist eventuell die Zusatzplatine defekt oder du hast beim Zusammenbau irgendwas falsch gemacht.

    Edited once, last by Urs-1956 ().

  • Also ich habe Respbian Full auf meiner SD Karte.

    Es tut sich einfach nichts, der Raspberry geht zwar an, aber es bleibt dunkel.

    Das heisst was genau?

    Welches und wie?

    Viel falsch machen kann man beim zusammen bauen nicht, einmal ging es gestern Abend ja sogar, bis ich dann den Deckel wieder drauf gemacht habe.

    Das Argon-Gehäuse hat einen Ein-/Ausschalter. Wenn der Raspi da drin, musst du den auch nutzen.

    Wenn nur kein Videosignal ankommt während der Raspi im Argon-Gehäuse sitzt ist eventuell die Zusatzplatine defekt oder du hast beim Zusammenbau irgendwas falsch gemacht.

    danke für das herzliche Willkommen

    ich versuche anbei etwas deutlicher zu werden:

    Raspberry klappte einwandfrei, dann längere Zeit nicht genutzt, jetzt klappt er gar nicht bzw nur nach dem xten Versuch.

    Betriebsystem schon mehrmals neu aufgesetzt, einmaliger Erfolg ohne Gehäuse.

    Nach dem einmaligem Erfolg ihn in das Gehäuse gesteckt, klappte wieder nicht. Nach dem xten mal ging er dann endlich, da ich in der Config etwas geändert hatte, was ich hier gelesen hatte. (suche ich gleich raus und editiere edit.// ich finde den Beitrag nicht, sinngemäß stand dort, die SDKarte an den Rechner anzuschließen und im boot die config.txt aufzurufen um unten irgendwas mit HDMI einzufügen). Dann einige Zeit laufen gehabt, wollte ihn das Gehäuse dann richtig zu machen und schwups er ging wieder nicht.



    Hallo karuzo,


    willkommen im Forum! ;)


    Solange Du uns nicht verrätst, was genau Du wann wo und wie gemacht hast, bleibt uns nur :gk1:. Ich empfehle Dir somit mal Wie frage ich nach Hilfe? zu lesen und uns die fehlenden Infos noch zu zeigen.

  • Kleines Update:

    über SSH kann ich mich mit dem Raspberry Pi verbinden ebenso auch mit einer Remoteverbindung. Also am Pi selbst liegt es nicht, scheint also an der HDMI Ausgabe zu liegen.

    Ich versuche mal weiter.

    Edited once, last by karuzo ().

  • scheint also an der HDMI Ausgabe zu liegen.

    Die Hdmi-Ports werden ja beim Argonone mit der Zusatzplatine von der Seite nach hinten verlagert. Hast du da vielleicht einen Kontaktfehler?

    Sitzt die Platine richtig in den Anschlüssen? Hast du vielleicht beim Zusammenbauen einen Pin verbogen???

  • Die Hdmi-Ports werden ja beim Argonone mit der Zusatzplatine von der Seite nach hinten verlagert. Hast du da vielleicht einen Kontaktfehler?

    Sitzt die Platine richtig in den Anschlüssen? Hast du vielleicht beim Zusammenbauen einen Pin verbogen???

    Die Platine sitzt richtig, also viel Spielraum zum falsch sitzen gibt es auch nicht wirklich.

    Ein Pin ist auch nicht verbogen. Auch ohne das Gehäuse geht es nicht, also liegt es weniger am Gehäuse denke ich.

  • Da hat bestimmt nur das HDMI-Kabel einen weg, denn es funktionierte ja auch mal bei ausgebautem RPi nicht.

    Gut möglich. Kabelbruch oder so

  • Da hat bestimmt nur das HDMI-Kabel einen weg, denn es funktionierte ja auch mal bei ausgebautem RPi nicht.

    Das kann natürlich sein, aber an sich lag es unberührt rum. Hab leider auch kein weiteres zum testen.

    Zudem hat es gestern ja kurz geklappt gehabt, einmal im ausgebauten und einmal im Gehäuse.

  • Das kann natürlich sein, aber an sich lag es unberührt rum. Hab leider auch kein weiteres zum testen.

    Schon mal am Stecker gewackelt?

  • Nicht nur ein mal. HDMI Kabel wird prinzipiell auch erkannt, nur kommt halt nichts an.

    Dann bleibt dir warscheinlich nur eine Möglichkeit. Neues Kabel besorgen und testen. Oder der Anschluss am Monitor...

  • Werde mir wohl mal eins bestellen bzw erst mal den Monitor wechseln.

    lag tatsächlich am Monitor. Komische Geschichte, mein PC läuft unter HDMI super. Anscheind vertragen sich Monitor und Pi nicht wirklich.


    Damit wäre das Problem gelöst. Ich bedanke mich für die Hilfe und hoffe auf eine angenehme Zeit zusammen.


    MfG