Firefox-esr und Chromium als root starten...?

  • Habe mich mittels diesem How-To als dauerhafter Root User beim Autostart zum Desktop angemeldet. Läuft.


    Aber irgendwas an diesem blöden Raspbian Debian Linux gedöns gefällt etwas nicht daran, weil ich nun Firefox-esr oder Chromium nicht mehr starten kann.

    Geht nicht als root user.


    Wie kann ich die beiden doch dazu überreden? Google sagt, mittels

    Code
    sudo chmod u-s /usr/bin/firefox

    doch das ändert genau gar nichts.


    Chromium kann ich mit --no-sandbox Anhang über das Terminal starten.


    "Running Firefox as root in a regular user's session is not supported. ($HOME is /root which is owned by pi.)"


    Wie bitte geht das?

  • Weil mir diese .xx.. Benutzerkontensteuerung tierisch auf den Keks geht und ich einfach alles ohne Erlaubnisrückfrage nutzen möchte.

    Mir sind die Risiken bewusst, ja.

  • Weil mir diese .xx.. Benutzerkontensteuerung tierisch auf den Keks geht und ich einfach alles ohne Erlaubnisrückfrage nutzen möchte.

    Wenn Du nichts über Linux lernen willst, dann bist Du hier falsch, sorry...

    Trotzdem schönen Abend, kle

  • Aber irgendwas an diesem blöden Raspbian Debian Linux gedöns gefällt etwas nicht daran, weil ich nun Firefox-esr oder Chromium nicht mehr starten kann. Geht nicht als root user.

    In diesem Fall solltest Du besser ein Windows-Betriebssystem verwenden, weil das vor diesem Hintergrund vermutlich deutlich sicherer ist.

  • Och Leute. Warum antwortet ihr dann? Das ist nicht hilfreich.


    Diese Benutzerkontenbeschränkungen sind zeitraubend und das Vermeiden des Öffnens vom Browser ein pures Hindernis in der weiteren Arbeit...

    ein sinnloses Steinchen auf dem Weg. Über das `warum´ wollte hier eigentlich nicht diskutieren.