... IRC ...

    • Official Post

    Zurzeit ist es für einige User nicht möglich sich mit dem IRC Plugin auf den IRC Server zu verbinden.
    Das hat den Grund, da zu viele User mit dem Plugin das eu.irc Netzwerk nutzten.


    Ich habe mit den Admins gesprochen und es wird versucht eine Lösung zu finden. Einfach das Limit hoch zusetzten ist leider keine Option.
    Ihr könnt also gerne berichten ob es bei euch klappt, und wenn ja mit welchem host ihr euch verbinden könnt.

    Well in my humble opinion, of course without offending anyone who thinks differently from my point of view, but also by looking into this matter in a different way and without fighting and by trying to make it clear and by considering each and every one's opinion, I honestly believe that I completely forgot what I was going to say.

    • Official Post

    Ja, na klar das ist jedem selber überlassen. Jedoch würde ich auch einen Client direkt im Forum gerne anbieten.

    Well in my humble opinion, of course without offending anyone who thinks differently from my point of view, but also by looking into this matter in a different way and without fighting and by trying to make it clear and by considering each and every one's opinion, I honestly believe that I completely forgot what I was going to say.

  • Und wenn ein Client vorkonfiguriert wird, der gleich in den Channel connectet ?
    Weiss allerdings nicht ob man das einfach so darf.


  • Und wenn ein Client vorkonfiguriert wird, der gleich in den Channel connectet ?
    Weiss allerdings nicht ob man das einfach so darf.


    Ist das nicht ziemlich genau das, was der Web-Client macht?


    Bei Software-Clients, welche man sich auf den Rechner laden muss, geht das schlecht, da jeder einen andern Namen hat und ggf. sogar ein anderes OS (*NIX (dutzende Möglichkeiten), Windows).


    Das einzige, was hier Abhilfe helfen könnte, wenn einer von Euch eine Anleitung für einen Software-Client schreiben würde, am besten für alle großen Betriebssysteme, damit auch die unerfahrenen (und darauf zielt es schließlich ab) damit klar kommen.



    Grüße
    Hustenbold

    [font="Courier New"]

    Code
    print("Hallo Welt!")


    [/font]

  • Z. B. den Pidgin, ... für User ohne Erfahrung. Geht mit Linux/FreeBSD/etc. und mit Windows.
    Es wird nur der Server (irc.de.euirc.net), der Port 6999, der Benutzername und "SSL verwenden", benötigt. Protokoll: IRC.
    In Kontakte als Chat, den Kanal "#raspberry-pi" (... evtl. mit "Automatisch beitreten" und "Persistent" konfiguriert) dem Konto <Benutzername>@irc.de.euirc.net hinzufügen. Ein Passwort wird nicht benötigt.


    EDIT:


    Für Linux-User: Siehe auch das Wiki aus Ubuntuusers ( http://wiki.ubuntuusers.de/Pidgin ) und dort insb. die Abschnitte Konto und IRC.

    The most popular websites without IPv6 in Germany.  IPv6-Ausreden

    Edited once, last by rpi444 ().

  • So ungefähr, zumal Pidgin auf allen Plattformen läuft.


    Ein eigenes TuT wäre aber angebrachter, da wohl kaum einer sich die Mühe machen wird, extra auf Seite5 dieses Themas nach einer Lösung zu suchen ;)



    Grüße
    Hustenbold

    [font="Courier New"]

    Code
    print("Hallo Welt!")


    [/font]

  • Ich hatte ja bereits >> hier << eine Anleitung zum Kompilieren und einrichten eines eggdrop-1.6.21 gepostet.. Nun poste ich eine Anleitung des aktuellen aber noch in der Entwicklung stehenden eggdrop1.8 ;)


    Voraussetzungen installieren:

    Code
    apt-get install gcc make autoconf git-core tcl-tls libssl-dev


    Eggdrop Source laden:

    Code
    git clone https://github.com/eggheads/eggdrop-1.8


    Eggdrop Kompilierung vorbereiten:

    Code
    cd eggdrop-1.8
    ./configure


    Kompilieren:

    Code
    make config && make && make install DEST=$HOME/bot1.8/ && cd ../bot1.8


    Konfigurationsdatei anpassen:

    Code
    nano eggdrop.conf



    SSL Certificate erstellen:

    Code
    openssl genrsa -out key.eggdrop 2048
    openssl req -new -key key.eggdrop -x509 -out crt.eggdrop -days 365

    Beachtet dass das cert nur für 365 Tage gültig ist und das ist auch gut so! erneuert auf jeden Fall das cert regelmäßig um Sicher zu sein.


    Bot erstmalig starten um UserDB zu erstellen:

    Code
    ./eggdrop -m

    optional kann man dann auch via Telnet auf den eingestellten Port eine Verbindung herstellen und NEW eingeben...


    Wenn das ein mal gemacht wurde wird der Bot künftig nur noch so gestartet:

    Code
    ./eggdrop



    Den Rest könnt ihr der anderen Beschreibung zum 1.6.21 entnehmen ;)



    Ein Script zum automatisch starten, und prüfen ob der Bot noch läuft, gibts übrigens auch beim 1.6.21 im scripts/ Verzeichnis: botchk



    PS: Ich empfehle für den Bot ein tmpfs einzurichten um die SD mit schreib-/lese-Zugriffen zu entlasten. Dazu habe ich mir ein kleines Script geschrieben. Der original Bot liegt im Verzeichnis orig_bot und wird beim ausführen des Scripts in ein tmpfs Verzeichnis bot kopiert.... Der Benutzer muss via sudo Zugriff auf /bin/mount haben.