Anfängerfrage zur SD Karte

  • Hallo


    ich bin neu hier und warte schon sehnsüchtig auf meinen Pi 4.


    Installieren werde ich ihn über einen normalen Bildschirm und dann über NOOBS und dem Tutorial von der raspberry Seite.


    Dazu habe ich zwei fragen:


    - Kann man auf die SD Karte später noch andere Sachen draufmachen (z.b. Retropie falls für den 4er verfügbar) oder müssen da zwingend die Daten vom OS draufsein?


    - Wenn ich per Win 10 eine Remoteverbindung aufbaue, sehe ich dann genaus die grafische Oberfläche wie auf einem Bildschirm oder auch nur ein Terminal wie über SSH?


    Danke

  • Lass die Finger von Noobs.

    - Kann man auf die SD Karte später noch andere Sachen draufmachen (z.b. Retropie falls für den 4er verfügbar) oder müssen da zwingend die Daten vom OS draufsein?

    Man kann alles drauf machen. RetroPi ist auch nur ein BS.

    - Wenn ich per Win 10 eine Remoteverbindung aufbaue, sehe ich dann genaus die grafische Oberfläche wie auf einem Bildschirm oder auch nur ein Terminal wie über SSH?

    Du siehst die grafische Oberfläche, als hättest du einen Monitor am Pi dran. Jedenfalls ist das bis Pi3 so. Den Pi4 kenne ich nicht und werde mir den auch niemals zulegen.

  • Lass die Finger von Noobs.

    Man kann alles drauf machen. RetroPi ist auch nur ein BS.

    Du siehst die grafische Oberfläche, als hättest du einen Monitor am Pi dran. Jedenfalls ist das bis Pi3 so. Den Pi4 kenne ich nicht und werde mir den auch niemals zulegen.

    Spielt keine Rolle ob RPI3 oder 4 ... sondern von der verwendeten Software. per VNC z.B. kannst du aber den Desktop remote bedienen.

  • also ich habe den rpi4 und ich hatte(!) auch windows remote desktop. dieser ist aber nicht real, soll heißen, alles was du mittels remote desktopverbindung an fenstern öffnest, etc. und kannst du, wenn du monitor an rpi anschließt, NICHT sehen. ich rate dir zu vnc-server von realvnc. wenn du dort etwas öffnest, dann siehst du es auch, wenn du den rpi am monitor anschließt, ist eben real, also echtzeit.

    mit noobs kenne ich mich nicht aus, habe aber bisher noch nicht ein gutes wort über ihn gelesen ...

    --- wer lesen kann, ist klar im Vorteil ---

    --- Freude entsteht aus Mangel an Information ---

    --- Scheiße ist, wenn der Furz etwas wiegt ---


  • Wenn ich per Win 10 eine Remoteverbindung aufbaue, sehe ich dann genaus die grafische Oberfläche wie auf einem Bildschirm oder auch nur ein Terminal wie über SSH?

    NOOBS ist nur zum Ausprobieren verschiedener Betriebssysteme (Warum?).

    Raspbian für Desktop, also mit grafischer Oberfläche, hat einen RealVNC-Server, den mußt Du nur mit Himbeere => Einstellungen => Raspberry-Pi-Konfiguration, TAB Schnittstellen, VNC aktivieren.

    Auf Deinen Win10-Rechner mußt Du noch den RealVNC-Viewer für Windows installieren.

    Schönen Gruß, kle

  • Also ich verwende dann kein noobs.


    Hab nur ein kleines Problem mit meiner ich sage mal infrastruktur was die Installation anbelangt.


    Aktuell könnte ich ihn

    A ohne lankabel aber mit Maus und Tastatur und Bildschirm einrichten.


    Oder B

    Mit Lankabel und headless


    Ziel ist es das er im WLAN läuft.


    Für A könnte ich doch einfach die WLAN Konfiguration auf die SD und ihn dann grafisch einrichten.


    Bei B müsste ich noch SSH über eine Datei einrichten und könnte es dann über LAN oder WLAN machen. SSH Passwort wird natürlich geändert.


    Habe ich das richtig verstanden?


    Welche Variante ist zu empfehlen.


    Ich möchte raspbian als OS verwenden.

  • Das ist gut das wusste ich nicht. Danke


    Die meisten tutorials gehen immer von angeschlossenem LAN Kabeln aus. Daher meine Frage

  • Wird der raspi hinterm Router hängen? Denke schon also lass dein Router wlan machen und verbinde dein raspi mit lan an Router.

    Spiele auf deine SD Karte mit etcher Raspbian oder Ubuntu 20.x drauf und richte den normal über ssh ein, mit realvnc hast du desktop Zugriff und am Monitor sowieso. Empfehlen würde ich dir Raspbian ist halt hat dafür geschaffen und ist sehr stabil.


    Jedenfalls ist das bis Pi3 so. Den Pi4 kenne ich nicht und werde mir den auch niemals zulegen.

    Sorry was ist das für eine Aussage .... pi3 oder pi4 Grundgerüst ist das selbe nur besser ! Also werkelst du immer noch mit Intel Celeron und usb 1.1 und wirst dir nie ein Intel I7 zulegen mit usb 3.0?! kannst machen was du willst verstehe das nicht falsch aber .... ne ich lasse es lieber mal

    • Official Post

    C: ssh-Datei + wpa_supplicant.conf auf die boot-Partition erstellen und komplett headless ohne LAN-Kabel, Maus, Tastatur, Moni. Dann per SSH verbinden und das Passwort ändern + den VNC-Server aktivieren. Alle weiteren Einrichtungen kann man dann per GUI am Win-PC erledigen, soweit dort natürlich der VNC-Viewer installiert ist.

  • Sorry was ist das für eine Aussage .... pi3 oder pi4 Grundgerüst ist das selbe nur besser ! Also werkelst du immer noch mit Intel Celeron und usb 1.1 und wirst dir nie ein Intel I7 zulegen mit usb 3.0?! kannst machen was du willst verstehe das nicht falsch aber .... ne ich lasse es lieber mal

    Die Aussage ist, dass ich den Pi4 nicht kenne und keine Aussage zu ihm geben kann. Nach allem was ich bisher gelesen habe, werde ich mir einen Pi4 nicht zulegen. Etwas besser?

    Übrigens habe ich eine 4-Kern-I7 CPU und auch USB3.0
    Aber was ist das für eine Aussage? Hat nichts mit Pi zu tun, ist eine völlig andere Baustelle und Offtopic.
    MfG

  • Dann per SSH verbinden und das Passwort ändern + den VNC-Server aktivieren. Alle weiteren Einrichtungen kann man dann per GUI am Win-PC erledigen, soweit dort natürlich der VNC-Viewer installiert ist.

    Ich machs jedesmal noch n klein bisschen anders, weil praktisch:


    Per ssh verbinden, sudo raspi-config starten, dort NUR unter Interfacing Options VNC aktivieren und dann SOFORT, (also ohne Neustart des RasPi`s) per VNC verbinden.

    Dann wartet dort nämlich schon der GUI-Ersteinrichtungsassistent auf dich, um das Passwort zu ändern, Locale einstellen, Updaten etc...


    Vor dem ersten neustart änder ich auch immer gleich noch den Namen auf meine Wünsche und stell die Auflösung richtig ein, dann läuft er nach dem ersten Neustart schon richtig rund eigentlich...


    Sg und Gesundheit

    Mike

    ... das wärs auch schon wieder!


    :P


    Schöne Grüße!

  • Hallo,


    leider bekomme ich es headles nicht ganz hin..


    Was ich gemacht habe:


    - Per Etcher Raspian auf die SD Karte geflasht

    - eine leere Datei SSH ohne Endung erstellt

    - die W-lan Datei draufgepackt


    Der Pi meldet sich in meinem W-lan an und bekommt eine IP. Allerdings komme ich per Putty nicht drauf. Es erscheint nur ein schwarzees Fenster mit einem grünen Kasten aber ich kann nix eingeben und dann kommt "Timeout Error"


    Was mache ich falsch??


    Edit:

    Habe noch vergessen zu sagen. Nach dem Booten ist immer nur die rote LED Dauerhaft an die grüne gar nicht mehr, hat das was zu sagen? Für mich klingt, das als wäre das IMage auf der SD nicht in Ordnung

    • Official Post

    Nach dem Booten ist immer nur die rote LED Dauerhaft an die grüne gar nicht mehr, hat das was zu sagen?

    Das ist normal nach dem Bootvorgang, es sei denn der RPi hat was zu tun, dann macht die grüne Act-LED auch was. Wäre das Image nicht ok, dann würdest Du den RPi auch nicht im WLAN sehen.


    Wie greifst Du über PuTTY auf den RPi zu? Verwendest Du eine IP oder verwendest Du den Hostnamen raspberrypi? Ist Dein PC/Laptop auch über WLAN im Netzwerk? Dürfen WLAN-Geräte miteinander kommunizieren?

  • Danke für die Antworten es geht jetzt per SSH komme ich drauf. Hab es über Lan probiert und dann über SSH das W Lan eingerichtet.


    Allerdings geht VNC "noch" nicht. Es ist aktviert und "boot" to Desktop ist auch aktiv. Allerdings sagt mir VNC "cannot show Desktop currently"


    Es läuft ich hab es dank der Forensuche hinbekommen. vielen Dank!!

  • Allerdings sagt mir VNC "cannot show Desktop currently"

    Ich glaub das hatte ich auch zu Anfang...

    Versuch mal, die einstellung hdmi_force_hotplug=1 in der /boot/config.txt zu setzen (also das # am Anfang der Zeile wegzumachen)

    Wenn ich nicht irre, sollte es das sein...

    ... das wärs auch schon wieder!


    :P


    Schöne Grüße!