auf Raspi per SSH über Internetstick zugreifen

  • Guten Abend,


    mein Raspberry-Pi ist per HUAWEI E3531 Internetstick mit dem Internet verbunden. Ping 8.8.8.8 klappt ohne Probleme.

    Allerdings ist es nicht möglich von mein Heimcomputer per SSH auf den Raspberry-Pi zuzugreifen.

    Kann auf dem Internetstick irgendwie ein "Port-Forwarding" eingetragen werden, sodass ich mich von Zuhause auf den Raspi verbinden kann?


    danke:/:saint:

  • Richtig, ich werde das Vorgehen kurz andeuten, sodass ihr einen groben Überblick bekommt.


    Zunächst müsst ihr vom Raspi auf euer Heimnetzwerk zugreifen, wo ihr eine öffentliche IP Adresse und Zugang zur Routerkonfiguration habt. Wenn diese Voraussetzung erfüllt ist, sichert ihr eure Heimnetzwerke / SSH ab. Dafür gibt es genügend Lesestoff, sodass ich darauf nicht eingehe.

    Sagen wir euer Heimpc nutzt zur Veranschaulichung den SSH-Server Port 54321, welcher vom Router weitergeleitet wird. Eure öffentliche IP Adresse ist (für das Beispiel falsch ausgedacht) 111.222.333.444.


    Der (Surfstick-)Raspi pi@raspberrypi verwendet mit aktiviertem SSH-Server den gewöhnlichen Standardport 22 und verbindet sich zum Heimnetzwerk mit:

    Code
    ssh -R 22222:localhost:22 -p 54321 user@111.222.333.444 


    Euer User im Heimnetzwerk macht nun:

    Code
    ssh -p 22222 localhost 

    Schon landet ihr auf Port 22 auf dem Raspi pi@raspberrypi, wo ihr hinwolltet. Den irrelevanten Port 22222 braucht ihr dabei nur für den Tunnel.

    Wenn das so klappt, dann sollten die Befehle und Servereinstellungen durch Eigenrecherche optimiert werden.


    Viele Grüße,

    Tigerbeere

  • Zunächst müsst ihr vom Raspi auf euer Heimnetzwerk zugreifen, wo ihr eine öffentliche IP Adresse und Zugang zur Routerkonfiguration habt.

    Ich befürchte, das ist nicht das was der TE meint.

    Vielmehr vermute ich, der RasPi soll irgendwo auf dieser Welt mittels G3-Surfstick (Mobilnetz) mit dem Internet verbunden werden, um dann darauf von Zuhause zu zugreifen. Dazu muss er allerdings die jeweils aktuelle, öffentliche(!) IP kennen (per E-Mail zusenden lassen) oder einen DynDNS-Dienst nutzen.

    Grüße
    Norbert


  • MacNobi Dazu muss er allerdings die jeweils aktuelle, öffentliche(!) IP kennen


    Normalerweise gibt es keine oeffentliche IP, weil die Carrier ein grosses NAT-Netz fuer ihre Kunden aufspannen. Manche bieten von aussen erreichbare IPs als Extra-Cost Option an.

  • Allerdings ist es nicht möglich von mein Heimcomputer per SSH auf den Raspberry-Pi zuzugreifen.

    Was für einen Internetanschluss benutzt dein Heimcomputer? Natives IPv4 oder DS oder DS-lite oder CGN?


    Ein Problem hast Du mit CGN bzw. mit DS-lite (wenn dein Internetstick kein IPv6 kann). Wenn es DS (evtl. auch DS-lite) oder natives IPv4 ist, kannst Du mit z. B. WireGuard (oder gleichwertig) von deinem PI einen (ip6_)udp_tunnel zu deinem Heimcomputer herstellen und in diesem Tunnel eine SSH-Verbindung von deinem Heimcomputer zu deinem PI herstellen.

    The most popular websites without IPv6 in Germany.  IPv6-Ausreden