USB SSD als /home einbinden

  • Was muss man sinnvoller weise in der /etc/fstab eintregen werden bei einer SSD wenn sie als /home gemeouted werden soll und die user rw zugriff haben sollen. Die SSD soll nur root von gemounted werden bzw. system.boot.


    das steht bisher in der fstab das klappt aber nicht


    Der User pi wurde gesichert und uter /home/pi wieder eingspielt.


    bein booten werden immer root rechte verlangt die reich aber nicht aus. Das system kann nur ohne USN SSD gebooted werden.

    die Platte läste sowohl unter media/usb0 einhängen als auch unter /home wenn sie von hand gemouted wird.


    /dev/sda1 /home ext4 defaults,noatime,users 0 1


    Ich bitte hier um hilfe und vielen dank im vorraus


    Gruß Peter

  • Beispiel, UUID auslesen:

    Code
    $ sudo blkid /dev/sda1
    /dev/sda1: LABEL="home" UUID="240c113b-654e-4913-9f13-ac4ca38b1172" TYPE="ext4" PARTUUID="065444eb-0e83-c84d-b0a7-20146aexyz"


    In /etc/fstab dann

    Code
    UUID=240c113b-654e-4913-9f13-ac4ca38b1172 /home   ext4    defaults    0 2

    Die UUID aus der blkid-Ausgabe ohne die Anführungszeichen.


    PS: Bitte korrigiere die Tippfehler in deinem Posting/Titel um es lesbar zu halten.

    Menschen die keine Ironie verstehen finde ich super!

  • Frage warum muss ich mit UID's arbeiten ist unter rasberrypi die geätenamen ausgeschlossen ?

    Ich kann da keine unterschied erkennen.

  • Du kannst nicht sicher sein, dass deine SSD immer /dev/sda bzw. die Partition /dev/sda1 ist. Sicher ist aber immer die UUID.

    bein booten werden immer root rechte verlangt die reich aber nicht aus. Das system kann nur ohne USN SSD gebooted werden.

    Was heisst das genau?

    Was passiert/passiert nicht, wenn du mit angehängter SSD bootest? Welche Fehlermeldungen?

    Menschen die keine Ironie verstehen finde ich super!

    Edited once, last by llutz ().

  • hyle

    Changed the title of the thread from “USB SSH aals /home einbinden” to “USB SSD als /home einbinden”.
  • geben sie Root password ein


    nach der eingabe steht das system auf der command line


    beispiel:

    systen#>


    noch ist zu sagen die SSD ist fest verbaut und bekommt immer die gleichen geräte namen "dev/sda1 da andere usb platten nicht angeschlossen werden bzw verbaut sind.

  • Poste bitte mal die komplette /etc/fstab sowie die Ausgabe von

    sudo blkid /dev/sda1


    Wenn die SSD händisch eingehängt wurde, die Ausgabe von

    namei -l /home/pi/*

    Menschen die keine Ironie verstehen finde ich super!

  • sudo blkid /dev/sda1


    /dev/sda1: UUID="45750ae4-611e-465e-95d3-1aff90d64716" TYPE="ext4" PARTUUID="ea7d04d6-01"


    less /etc/fstab

    proc /proc proc defaults 0 0

    PARTUUID=ea7d04d6-01 /boot vfat defaults 0 2

    PARTUUID=ea7d04d6-02 / ext4 defaults,noatime 0 1

    /dev/sda1 /home ext4 auto,nofail,sync,users,rw 0 0

    # a swapfile is not a swap partition, no line here

    # use dphys-swapfile swap[on|off] for that

  • namei -l /home/pi/*


    f: /home/pi/Desktop

    drwxr-xr-x root root /

    drwxr-xr-x root root home

    drwxrwxr-x pi root pi

    drwxr-xr-x pi root Desktop

    f: /home/pi/Documents

    drwxr-xr-x root root /

    drwxr-xr-x root root home

    drwxrwxr-x pi root pi

    drwxr-xr-x pi root Documents

    f: /home/pi/Downloads

    drwxr-xr-x root root /

    drwxr-xr-x root root home

    drwxrwxr-x pi root pi

    drwxr-xr-x pi root Downloads

    f: /home/pi/MagPi

    drwxr-xr-x root root /

    drwxr-xr-x root root home

    drwxrwxr-x pi root pi

    drwxr-xr-x pi root MagPi

    f: /home/pi/Music

    drwxr-xr-x root root /

    drwxr-xr-x root root home

    drwxrwxr-x pi root pi

    drwxr-xr-x pi root Music

    f: /home/pi/Pictures

    drwxr-xr-x root root /

    drwxr-xr-x root root home

    drwxrwxr-x pi root pi

    drwxr-xr-x pi root Pictures

    f: /home/pi/Public

    drwxr-xr-x root root /

    drwxr-xr-x root root home

    drwxrwxr-x pi root pi

    drwxr-xr-x pi root Public

    f: /home/pi/Templates

    drwxr-xr-x root root /

    drwxr-xr-x root root home

    drwxrwxr-x pi root pi

    drwxr-xr-x pi root Templates

    f: /home/pi/Videos

    drwxr-xr-x root root /

    drwxr-xr-x root root home

    drwxrwxr-x pi root pi

    drwxr-xr-x pi root Videos

  • /dev/sda1: UUID="45750ae4-611e-465e-95d3-1aff90d64716" TYPE="ext4" PARTUUID="ea7d04d6-01"


    less /etc/fstab

    proc /proc proc defaults 0 0

    PARTUUID=ea7d04d6-01 /boot vfat defaults 0 2

    PARTUUID=ea7d04d6-02 / ext4 defaults,noatime 0 1

    Wie man an der PARTUUID sehen kann, ist die von /dev/sda1 die des unter /boot gemounteten Datenträgers.

    noch ist zu sagen die SSD ist fest verbaut und bekommt immer die gleichen geräte namen "dev/sda1 da andere usb platten nicht angeschlossen werden bzw verbaut sind.

    Nein, das ist nur Zufall, und um dem Zufall die Stirn zu bieten, werden Datenträger mit der UUID eingebunden.

    s.o.

    Selber denken,
    wie kann man nur?

  • so das habe ich auch mal probiert da kommt das selbe bei raus


    less fstab


    proc /proc proc defaults 0 0

    PARTUUID=ea7d04d6-01 /boot vfat defaults 0 2

    PARTUUID=ea7d04d6-02 / ext4 defaults,noatime 0 1

    #/dev/sda1 /home ext4 auto,nofail,sync,users,rw 0 0

    PARTUUID=ea7d04d6-01 /home ext4 auto,nofail,sync,users.rw 0 0

    # a swapfile is not a swap partition, no line here

    # use dphys-swapfile swap[on|off] for that


    das Bild beim Laden

    • Official Post

    das Bild beim Laden

    Also im emegency mode... Hatte ich schon erwähnt, dass die Option nofail eine gute Idee wäre? :conf:


    Bei einem externen Laufwerk bitte immer die Option nofail in der fstab verwenden!


    z.B.: /dev/sda1 /home ext4 defaults,noatime,users,nofail 0 1

  • Ja aber die UUID ist gleich ^^


    sudo blkid


    /dev/mmcblk0p1: LABEL_FATBOOT="boot" LABEL="boot" UUID="6341-C9E5" TYPE="vfat" PARTUUID="ea7d04d6-01"

    /dev/mmcblk0p2: LABEL="rootfs" UUID="80571af6-21c9-48a0-9df5-cffb60cf79af" TYPE="ext4" PARTUUID="ea7d04d6-02"

    /dev/mmcblk0: PTUUID="ea7d04d6" PTTYPE="dos"

    /dev/sda1: UUID="45750ae4-611e-465e-95d3-1aff90d64716" TYPE="ext4" PARTUUID="ea7d04d6-01"


    Wie kann ich das ändern ?

  • Du mountest hier doch die GLEICHE Partition 2 x

    1 x nach /boot

    1 x nach /home

    und das geht schief

    Das geht normalerweise nicht schief. Schief gehts dann, wenn zwei Partitionen dieselbe Partuuid besitzen.

    Das passiert dann, wenn ein Ursprungsimage sowohl auf die SD, als auch auf die HD/SSD geflasht wurde.

    Dann ist eine UUID eben nicht unique (einmalig), und der Kernel weiss nicht, ob /dev/sda1, oder /dev/mmcblk0p1 gemeint ist.


    Servus !


    PS. Dann trage in die fstab statt PARTUUID=ea7d04d6-01 UUID=45750ae4-611e-465e-95d3-1aff90d64716 ... ein.

    RTFM = Read The Factory Manual, oder so

    Edited once, last by RTFM ().