Bekomme bei Pi 3B HDMI nicht deaktiviert - ungewollte Ausgabe auf 2 Displays (egal ob eins oder beide angeschlossen sind)

  • Hallo alle zusammen,


    ich bin ehrlich gesagt ein Neuling, was den Raspi angeht. Zwar habe ich mittlerweile seit mehreren Jahren mittlerweile 4 (1x 2B, 2x 3B und 1x Zero W) in Betrieb, doch bin ich offensichtlich kein Kind des Terminals. Alles was ich damit anstelle, erfordert viel Googeln, mehrere Versuche und leider werde ich gefühlt auch einfach nicht schlauer.


    Nun stehe ich vor einem Problem, welches von Euch (hoffentlich) mit einem Fingerschnippen gelöst werden kann:


    Mein Raspi 3B (aktuelles Octopi 0.17.0) soll per 3,5" Head Display betrieben werden und das Touch UI (Wer Octoprint kenn, kennt dieses bestimmt auch) anzeigen.

    Mit viel Mühe läuft alles theoretisch, AUSSER dass auf dem Head Display nur Text ausgegeben wird und der sich nach dem Booten nicht mehr ändert. Einfach gesagt, handelt es sich um die Meldungen, die durchlaufen wenn er bootet. Die letzte Zeile lautet "Octopi-Printer login:" (siehe unten).

    Anders als bei Putty passiert hier aber NICHTS. Wenn ich per angeschlossenes Keyboard Nutzernamen und/oder Passwort eingebe, benimmt er sich, als ob ich vergessen hätte, die Tastatur anzuschließen. Über Putty verhält er sich hingegen so, wie man es von ihm kennt und erwartet (so habe ich alles ja eingerichtet). Gebe ich etwas via Putty ein, ändert sich zwar dort die Eingabe ganz normal, das Head Display verändert sich in keinster Weise (Zeigt also keinen neuen Text oder meine Eingabe o.ä. an). Schließe ich nachträglich einen Monitor per HDMI an, sehe ich mein Octorpint Touch UI, was eigentlich auf dem Head Display laufen sollte.

    Zusammengefasst: Ich glaube, aus einem mir vollkommen unerklärlichen Grund bootet er (egal ob ein Kabel/Monitor angeschlossen ist oder nicht) immer mit HDMI. :wallbash:

    Ich habe schon mehrere Stunden gesucht, doch alles was ich finde, sind Befehle um den Monitor kurzzeitig (= bis zum nächsten Boot) auszuschalten oder Problemdiskussionen von Menschen, deren HDMI eben nicht funktioniert.


    Ich möchte aber den HDMI Ausgang permanent ausschalten, so dass er hoffentlich dann nur noch das Head Display nutzt.


    Alles was ich sonst mit dem Kerl angestellt habe, war das Display (Hersteller Quimat, 3,5" - mehr steht nicht auf der Packung) einzurichten nach dieser Anleitung: https://medium.com/@brune/rasp…installieren-f567d751fee6

    Zur Installation von Octopi bin ich diesem Tutorial gefolgt: https://www.youtube.com/watch?v=OJ59hXSyBoI&t=781s

    Ansonsten habe ich meines Wissens nach nur noch 1Wire aktiviert, um einen Filamentsensor anzuschließen.


    Abgesehen von der falschen Anzeige funktioniert alles absolut normal.


    Ich freue mich riesig über etwas Hilfe. Bitte wenn es nicht zu viele Umstände macht, freue ich mich über eine idiotensichere Antwort, bei der Ihr keine Kenntnisse voraussetzt. :daumendreh2:


    Vielen Dank für Eure Hilfe!


    Gruß, Dynalon


  • Dynalon

    Changed the title of the thread from “Bekomme HDMI nicht deaktiviert - ungewollte Ausgabe auf 2 Displays (egal ob eins oder beide angeschlossen sind)” to “Bekomme bei Pi 3B HDMI nicht deaktiviert - ungewollte Ausgabe auf 2 Displays (egal ob eins oder beide angeschlossen sind)”.
  • Ehrlich gesagt,


    ich hätte schon zumindest IRGENDEINE Antwort erwartet. In fast 2 Wochen gar nichts???


    Hätte gedacht, dass das für die meisten hier echt easy peasy wäre.


    Habe jetzt den Octopi nach einer anderen Anleitung wieder neu aufgesetzt, gleiches Problem...

  • Das Problem dürfte sein, dass niemand die ("Nuller" -) Version von Octopi 0.17.0 auswendig kennt. Bevor nicht eine 1.0.0 Version erscheint bist Du nur ein Betatester und solltest Deine Wünsche und entdeckten Fehler direkt an die Oktopi Entwickler bekanntgeben.


    Servus !

    RTFM = Read The Factory Manual, oder so

  • Dynalon: Dies hier ist ein Forum, dass davon lebt, dass Privatpersonen anderen Privatpersonen FREIWILLIG Unterstützung gewähren. Eine wie auch immer geartete Erwartungshaltung ist hier am falschen Ort, denn es gibt keine Verpflichtung, irgendwie zu unterstützen. Offenbar hat bisher niemand dein Problem gehabt, daher kann dir auch niemand helfen.

    Wenn die Lösung "Easy peasy" wäre, wärest du wahrscheinlich schon selbst darauf gekommen oder hättest die Lösung im Internet gefunden.

    Du kannst dein Glück mal bei

    Raspberry Pi.org

    in den dortigen Foren versuchen, da sind auch die Entwickler des Pi zu erreichen.

  • Hallo, mit Octopi und Pi3 kenne ich mich rein gar nicht aus, daher nur ein Vorschlag. Vielleicht startet er auf tty1 keine graphische Oberfläche und du musst auf der Tastatur Strg + Alt + F7 drücken.


    Viele Grüße,

    Tigerbeere

  • @ Tigerbeere: Vielen Dank, immerhin bekam ich eine Reaktion auf dem Bildschirm. (er wurde kurz schwarz, zeigte nur einen blinkenden Strich, wechselte dann aber wieder zurück.


    Werde einfach mal weitersuchen.

  • Vielen Dank auch an Urs-19 und RTFM.


    Zwar ging meine Fragestellung eher in die Richtung "Wie deaktiviert man in Raspbian den HDMI Port dauerhaft?", alles was ich zu Octoprint und Co geschrieben habe sollte eher ergänzendes Informationsbeiwerk sein. Da man als Newbie in Foren gescholten wird, wichtige Hintergrundinformationen zu vergessen, wollte ich vorbildlich alles erwähnen, was relevant sein könnte. Aber nun weiß ich, dass ich mich der Installation vielleicht mal von der anderen Seite nähern sollte: Erst ein nacktes Raspbian installieren, dann Display Treiber und wenn das läuft Octoprint dazu...


    Ich wünsche Euch einen angenehmen Start in die Woche!