Pihole - Weiterleitung bei Google Suche funktioniert nicht

  • Wenn ich Pihole meinem LTE Router vorgeschaltet habe kann ich mit Google suchen und die Suchergebnise werden auch angezeigt.
    Wenn ich dann aber einen der angezeigten Links anklicke kommt eine Fehlermeldung "Server nicht gefunden".

    "Die Verbindung mit dem Server http://www.googleadservices.com schlug fehl."

    Was kann man da tun?

  • Vermutlich die ersten Treffer auf der Google-Ergebnisliste.


    Das sind die, mit denen Google Geld verdient, weil sie bezahlt werden - und deshalb ganz oben angezeigt werden. Das müsste auch dran stehen („Anzeige“ oder so).


    Wenn man die einmalig anklicken will, dann kann man das Pi-Hole auch kurzzeitig stoppen. Will man das regelmäßig, wird es schnell lästig.


    Einen Tod muß man da halt sterben.

  • Ich vermute mal, dass Lohenstein nicht bekannt war, was http://www.googleadservices.com/ bedeutet und was es mit den an erster Stelle genannten Treffern in der gg-Suche auf sich hat. Eine gute Erklärung wurde ja hier mit #4 gegeben.


    Mir ist allerdings in meinem langen "Internetleben" noch nie ein Fall untergekommen, wo ich nach einem Stichwort gesucht habe, und dabei keinen Treffer unterhalb der Google-Werbelinks gefunden habe.

    Deshalb die bessere Lösung, als den pi-hole zu deaktivieren: Einfach etwas in der Suchliste nach unten gehen.


    MfG Peter

  • Ok jetzt verstehe ich sein Anliegen. Danke euch.


    Wie Himbeer-Eis schon sagt sind die ersten Treffer meist Anzeigen von Google. Das die nicht funktionieren ist eigentlich klar, denn genau dafür ist die PiHole ja da.


    Also wie /dev/null sagt einfach weiter runter scrollen. Meist ist es so das eigentlich der selbe Link darunter nochmal kommt aber ohne "Anzeige" wie das Beispiel "amazon" zeigt.

  • Oder man sucht statt mit Google mit DuckDuckGo.


    Die versprechen, Werbung nicht zu personalisieren, und ihre User nicht zu tracken.

    Dort wird auch oben Werbung eingeblendet, aber die richtet sich ausschließlich nach dem Inhalt der Suchanfrage, und ist als solche gekennzeichnet.


    Meiner Meinung nach sollte man sich die kleine Mühe machen, den ganz großen Datenkraken wie Google, Amazon und Facebook nicht alles an Privatsphäre frei Haus zu liefern. Es gibt Alternativen ! Am Ende liegen dort auch Daten, aber eben nicht hoch aggregiert und zu Profilen verdichtet.

  • DuckDuckGo habe ich auch eine Zeit lange getestet. Gerade mit dem ein oder anderem Problem das ich mit Linux hatte. Leider konnte die Ergebnisse NIE mit denen von Google mithalten. Für mich ist der Algorithmus von Google verdammt gut. Muss ich halt damit leben das es Anzeigen gibt. Meine PiHole filtert die ja auch raus wenn ich mal versehentlich auf eine Klicken sollte.

  • DuckDuckGo habe ich auch eine Zeit lange getestet. Gerade mit dem ein oder anderem Problem das ich mit Linux hatte. Leider konnte die Ergebnisse NIE mit denen von Google mithalten. Für mich ist der Algorithmus von Google verdammt gut.

    das war vor etlichen Jahren tatsächlich so. Mittlerweile finde ich mit dem Gockel nichts, was nicht auch die Ente fände!
    Es ist eine reine Gewöhungssache: Mir persönlich gefällt die Ergebnisliste von DuckDuckGo besser als die neue(?) von Google.

    Ansonsten zwischendurch mal startpage oder auch Ecosia -- es gibt VIELE gute Alternativen zur Krake.