Multiroom-Software mit portablen Clients

  • Hallo Community,


    Ich würde gerne meinen jetzigen PI 4 nutzen um zusätzlich Musik abspielen zu können. Mittelfristig überlege ich auch ob ich mir ein Multiroom-System aufbauen soll, dazu wäre das erste Setup dann der Ausgangspunkt.

    Auf dem besagten Pi läuft derzeit Nextcloud in Snap. Das kann und wird auch anders aufgesetzt werden, soll aber in Zukunft in jedem Fall laufen!


    Nun würde ich gerne den Pi „erweitern“ indem ich eine Box anschließe und dann in der Lage bin über die entsprechende Software Musik abzuspielen. Und genau wegen dieser Software erstelle ich dieses Topic, denn ich bin mir nicht sicher mit welcher Software ein paralleler Betrieb möglich ist. Wiedergegeben werden soll hauptsächlich Spotify, GoogleMusic, etc., gestreamt wird z. B. Von einem Smartphone. Lokale Dateien von Laptop oder Server haben keine Priorität.


    Des Weiteren spiele ich mit dem Gedanken mir ein Multiroomsystem aufzubauen. Dafür wäre der besagte PI die „zentrale“ und ich würde weitere vernetzen wollen. Dafür würde ich alte Lautsprecher nutzen und mit PIs ausstatten. Dabei will ich die weiteren Setups recht portable halten, so dass ich im Sommer auch mal einen mit auf die Terrasse nehmen kann. Im Best-Case stelle ich mir hier vor, dass man das Setup einfach rausträgt, an den Strom anschließt und es sich automatisch in seine Gruppe einwählt und den Stream „aufgreift“.


    Vielleicht hat ja schon jemand Erfahrungen mit diesen Fragen gemacht und kann sie teilen. Hier nochmal eine kurze Zusammenfassung.

    Anforderungen:

    • Parallelbetrieb von Multimedia-Software und weiteren auf PI 4 (Läuft dauerhaft über LAN)
    • Wiedergabe von Musikstreams als Must-Kriterium
    • Erweiterbar auf Multiroom mit portablen Slaves

    Fragen:

    1. Welche Software eignet sich am besten zum Abspielen von Streaming-Diensten und ermöglicht einen parallelen Betrieb von weiterer Software auf dem PI?
    2. Unterstützt diese Software auch Multiroom?
    3. Kann man eine „portable“ Box bauen, die sich automatisch verbindet?
    4. Ist ein solches Setup überhaupt sinnvoll mit PIs umzusetzen? Oder wäre hier der Rat zu „fertigen“ Lösungen wie z. B. SONOS?

    Beste Grüße,

    Alex