Pi4 Hohe CPU-Auslastung bei Youtube-Ruckeln-Artefakte

  • Moin zusammen.


    Ich bin 48 Jahre, komme aus Norddeutschland und bin relativ neu auf dem Gebiet des Raspi

    und hab da auch gleich mal eine Anfängerfrage.


    Ich hab heute meinen Raspi4 mit 8GB bekommen und gleich über NOOBS das neue

    Raspberian drauf gemacht. (SD Karte war vorher im Pi3)

    Der Raspi befindet sich in einem Argon one pi4.


    Was mich allerdings stört, ist das Ruckeln und die Artefakte (Balkenerscheinung) bei YT Videos.

    Ich bin davon ausgegangen, dass beim Pi4 alles ruckelfrei läuft.

    Des weiteren hab ich bei den YT Videos eine hohe CPU Auslastung.

    Festgestellt mit dem Taskmanager.

    Ich VERMUTE mit meinem NICHTsachverstand, dass es an der Auflösung liegt.

    Wissen tu ichs nicht.


    Ich frickel jetzt schon ne Weile über Versuch und Irrtum an dem Problem herum,

    komme aber nicht weiter.


    ich habe zur Zeit folgende Auflösung bei meinem großen Monitor über

    tvservice -s herausgefunden:

    state 0xa [HDMI CUSTOM RGB lim 16:9], 3840x2160 @ 30.00Hz, progressive

    (Da isser stolz, das er das rausgefunden hat :))

    Der HDMI Monitor ist glaub ich 28 Zoll und kann 4k.


    Ich hab auch schon mal die config.txt bei hdmi_group und hdmi_mode geändert.

    Und Einstellungen in der raspi-config hab ich auch schon versucht zu ändern.

    Ohne Ergebnis. D.H. die vorigen Einstellungen (s.o) erscheinen immer wieder.

    Oder anders ausgedrückt: Die Darstellung bleibt wie gehabt und es ruckelt immer noch.

    Ruckeln nervt und die Darstellungen sind für meine Augen zu klein. Grobmotoriger Ostfriese eben...


    Wo liegt denn mein Fehler, damit das Ruckeln und die Balkendarstellung verschwinden?

    Ausserdem denke ich, das die hohe CPU Auslastung bei einem einfachen YT-Video nicht normal ist.



    Bitte erklärt es mir in recht einfachen Worten, bin nicht so ganz firm in diesen Dingen.


    Also, vielen lieben Dank schon mal für eure Hilfe.

  • Youtube hat spezielle Videoformate und der Raspberry in Chromium an sich keine Videounterstützung. Daher muss die Hardwarebeschleunigung vom Raspberry herhalten. Dieser kann 30 fps bei 4k mit h.265 bzw 60 fps FullHD h.264. Das bedeutet für dich, dass wenn die falschen Codecs benutzt werden, wird es immer ruckeln ohne dass du was dagegen machen kannst.


    Die Lösung ist das Plugin h264ify. Bei Chromium ist es vorinstalliert, bei Firefox müsstest du es nachrüsten und dann bei den Videos eine Auflösung von FullHD 1080p benutzen. So probiert der Browser wenigstens die unterstützten Formate anzufordern, sodass es nicht ruckeln sollte. Nachgucken kannst du im Youtubevideo bei den Einstellungen "Info - Statistiken für Nerds" welches Format benutzt wird. VP9 (VP09) wird nicht unterstützt.


    Viele Grüße,

    Tigerbeere

  • Hi Tigerbeere,


    vielen Dank.


    Hab nachgesehen und es ausprobiert:

    h264ify ist bei Chromium installiert und aktiviert. Aber schon in 720p ruckeln die Filme.

    Niedriger hab ich gar nicht ausprobiert.

  • Starte ein Terminal und poste die Inhalt von screenfetch. Der erste Befehl installiert dieses kleine und nützliche Programm. Die Installation einmal mit J für Ja bzw. Yes bestätigen. Durch screenfetch werden ein paar Systeminformationen übersichtlich zusammgetragen.

    Code
    sudo apt install screenfetch
    screenfetch

    Öffne im Anschluss im Terminal sudo raspi-config. Da können Einstellungen vorgenommen werden, ähnlich wie in der Raspberry Pi Configuration auf der graphischen Oberfläche. Es sind nur ein paar zusätzliche Optionen einstellbar.


    Bei den Advanced Options gibt es die GL GPU Treiber. Merke dir die Einstellungen oder schreibe sie auf. Die Fake 3D KMS sollten eigentlich aktiviert sein, ansonsten probiere sie aus. Und darunter, bei Compositer die Einstellung auf disable/no setzen, dann beenden und den Raspberry neustarten.

    Anschließend ein Video im Vollbildmodus 1080p30 abspielen.

    Hast du die 4k Unterstützung in der Datei /boot/config.txt aktiviert? Dazu cat /boot/config.txt ausführen und den Inhalt der Konfigurationsdatei einmal hier einfügen. Die 4k Unterstützung sollte die GPU leicht übertakten.

    Ist das Videoformat bei deinem Youtubevideo (in den Statistiken wie in meinem vorherigen Beitrag beschrieben) h264 / AVC, h265 / HEVC oder VP09? Ruckelt es jetzt immer noch? Wie viele Frames werden gedroppt?


    -------------------------------------

    Ich hatte das NOOBS überlesen. Meine Angaben beziehen sich alle auf Raspberry Pi OS ohne NOOBS. Damit sind alle Angaben hinfällig.

  • Hi Tigerbeere,


    Du hast geschrieben:

    Ich hatte das NOOBS überlesen. Meine Angaben beziehen sich alle auf Raspberry Pi OS ohne NOOBS. Damit sind alle Angaben hinfällig.


    Heisst das, Deine Angaben treffen für mich generell nicht zu oder bezog sich das nur auf Deinen ersten Beitrag?


    Ich habs nämlich mal durchgespielt. Hat aber bei mir nicht geholfen.

    Einstellungen geändert und Video geschaut.

    Die von dir erwähnten Codecs waren NICHT "Bestandteil" des Videos.


    Vielleicht hilft es ja:

    config.txt. beeinhaltet folgendes:


    # For more options and information see

    # http://rpf.io/configtxt

    # Some settings may impact device functionality. See link above for details


    # uncomment if you get no picture on HDMI for a default "safe" mode

    #hdmi_safe=1


    # uncomment this if your display has a black border of unused pixels visible

    # and your display can output without overscan

    disable_overscan=1


    # uncomment the following to adjust overscan. Use positive numbers if console

    # goes off screen, and negative if there is too much border

    #overscan_left=16

    #overscan_right=16

    #overscan_top=16

    #overscan_bottom=16


    # uncomment to force a console size. By default it will be display's size minus

    # overscan.

    #framebuffer_width=1280

    #framebuffer_height=720


    # uncomment if hdmi display is not detected and composite is being output

    hdmi_force_hotplug=1


    # uncomment to force a specific HDMI mode (this will force VGA)

    hdmi_group=2

    hdmi_mode=69


    # uncomment to force a HDMI mode rather than DVI. This can make audio work in

    # DMT (computer monitor) modes

    #hdmi_drive=2


    # uncomment to increase signal to HDMI, if you have interference, blanking, or

    # no display

    #config_hdmi_boost=4


    # uncomment for composite PAL

    #sdtv_mode=2


    #uncomment to overclock the arm. 700 MHz is the default.

    #arm_freq=800


    # Uncomment some or all of these to enable the optional hardware interfaces

    dtparam=i2c_arm=on

    #dtparam=i2s=on

    #dtparam=spi=on


    # Uncomment this to enable infrared communication.

    #dtoverlay=gpio-ir,gpio_pin=17

    #dtoverlay=gpio-ir-tx,gpio_pin=18


    # Additional overlays and parameters are documented /boot/overlays/README


    # Enable audio (loads snd_bcm2835)

    dtparam=audio=on


    [pi4]

    # Enable DRM VC4 V3D driver on top of the dispmanx display stack

    dtoverlay=vc4-fkms-v3d

    max_framebuffers=2


    [all]

    dtoverlay=vc4-fkms-v3d


    # NOOBS Auto-generated Settings:

    enable_uart=1



    Hab ich denn noch eine Change irgendetwas anderes zu versuchen?


    Vielen Dank schonmal.

  • Himbeer-Eis hat es gut zusammengefasst, die 32 Bit-Version von Raspberry Pi OS löst so ziemlich alle lösbaren deiner Videoprobleme. Keine Sorge, die 8 GB RAM können auch genutzt werden. Die geltende Beschränkung von 3 GB gilt pro Prozess.


    Viele Grüße,

    Tigerbeere

  • Oh cool.

    Ich danke euch!!!!

    Hätte ich im Leben nicht rausgefunden!!!


    Schönen Restsonntag euch allen.

    I

  • Hallo

    Ein anderer Weg um das Problem zu lösen wäre ja das Youtube Video auf dem RasPi zu speichern und mit dem VLC Player anzusehen.

    Die Progamme dafür sind youtube-dl und vlc beide sollten im Repo vorhanden sein.

    Als Beispiel. Der folgende Eintrag lädt ein Video zu Blender auf den RasPi und kann beliebig oft mit vlc angesehen werden.

    Code
    youtube-dl https://youtu.be/CYUh-M4ntp4?t=51

    Die Deutschen Infos zu youtube-dl stehen hier:

    https://wiki.archlinux.de/title/Youtube-dl