Relais an 3,3V - Leuchtet aber schaltet nicht

  • Hallo,


    leider der bestimmt 100te Relais-Post :(

    Ich habe habe ein Relais wie folgt angeschlossen:

    GND<-GND

    VCC<-3,3V

    DATA<-GPIO13


    Mit Python kann ich die Logik des Relais schalten (blaue LED leuchtet immer, rote nur bei HIGH).

    Aber das Relais schaltet nicht (ich mache eine Durchgangsprüfung über den Ausgang).


    Ich vermute, es braucht 5V?

    Nach meinem Verständnis darf ich dann aber GPIO nicht direkt verwenden sondern muss eine Transistorschaltung basteln?

    Als ich das vor 25Jahren im Studium schon nicht kapiert habe, hätte ich nicht gedacht, dass ich es doch noch mal brauche :(


    Ein Test sollte doch sein, dass ich ohne GPIO, das Relais an 5V anschließe und DATA auch an 5V hänge?


    Nach meinem Verständnis, hat das Relais einen Optokoppler eingebaut, so dass ich doch keine Vorwiederstände brauche?!


    Danke für ein Feedback!

  • Grüß dich,


    könntest du ein weniger verwickelten Bild hochladen bzw. Kannst du einen Link schicken wo du das Teil her hast?


    Viele berichten das die Relais gerne mal kleben und dadurch nicht schalten.

  • leider der bestimmt 100te Relais-Post

    und es ist alles schon darüber geschrieben worden!

    Es hat sich auch nichts geändert!:angel:

    Als ich das vor 25Jahren im Studium schon nicht kapiert habe

    dann wirds nun mal Zeit, wenn du basteln willst!;)

    lasst die PIs & ESPs am Leben !
    Energiesparen:
    Das Gehirn kann in Standby gehen. Abschalten spart aber noch mehr Energie, was immer mehr nutzen. Dieter Nuhr
    (ich kann leider nicht schneller fahren, vor mir fährt ein GTi)

  • Grüß dich,


    könntest du ein weniger verwickelten Bild hochladen bzw. Kannst du einen Link schicken wo du das Teil her hast?


    Viele berichten das die Relais gerne mal kleben und dadurch nicht schalten.

    Ich habe das Ding schon vor Monaten gekauft und weiß nicht mehr wo. Ein vernünftiges Datenblatt gab es nicht.
    Ich hatte nach einem Oktokoppler-Einfachrelais mit Schraubbefestigung gesucht, da war die Auswahl etwas dünner.

    Gibt es ein best-practice gegen das Verleben? Ich werde es mal mit 5V probieren.


    Ich hatte vor einiger Zeit mal hier das Forum nach konkreten Relaisinformationen durchforstet - aber wenig wirklich handfestes gefunden. So will ich mir z.B. keinen mehrpoligen Konverter-IC anschaffen ...

  • Ich hatte vor einiger Zeit mal hier das Forum nach konkreten Relaisinformationen durchforstet - aber wenig wirklich handfestes gefunden

    glaubt dir KEINER!

    lasst die PIs & ESPs am Leben !
    Energiesparen:
    Das Gehirn kann in Standby gehen. Abschalten spart aber noch mehr Energie, was immer mehr nutzen. Dieter Nuhr
    (ich kann leider nicht schneller fahren, vor mir fährt ein GTi)

  • Nicht wundern, wenn du mal irgendwann einen schwarzen Fleck in der Dose hast.

    Bitte pack das Relais in ein Gehäuse. Mach einfach eine zweite Dose daneben.

    Aber bloß nicht die Platine einfach so in die Dose neben den 230V Netzspannung schmeißen.

    Gerade dann, wenn man am Experimentieren ist, passieren unglückliche Fehler.

  • Vielleicht bin ich auch nur zu doof zum Suchen.

    glaube ich auch nicht, aber zu faul das könnte sein!;)


    wie du schriebst, das ist nicht die erste Relaisfrage und ALLES wurde mehrfach beantwortet, nur nicht jedesmal, irgendwann wird man müde.

    lasst die PIs & ESPs am Leben !
    Energiesparen:
    Das Gehirn kann in Standby gehen. Abschalten spart aber noch mehr Energie, was immer mehr nutzen. Dieter Nuhr
    (ich kann leider nicht schneller fahren, vor mir fährt ein GTi)

  • Das Relais braucht 5 Volt für die Spulen und außerdem ca. 60 mA Strom und es hat keine getrennte Versorgung für den Steuerschaltkreis. Es hat auch keinen Optokoppler. Anschluss an die 3,3 Volt des Pi können für den recht ungesund werden und außerdem reicht weder Spannung noch Strom, um das Relais zu schalten. Lediglich die LED leuchtet.


    Test mit Vcc an 5 V und SIG an 5 V (ON) oder GND (OFF) müsste gehen.


    Du musst das Relais an 5 V anschließen und das Signal mit einem Transistor oder Optokoppler schalten. Ich bevorzuge bei sowas Optokoppler, zumal noch keiner im Modul ist und die Trennung über den Optokoppler zusätzlichen Schutz für den Pi bietet.

    Ist nicht nötig - das Modul lässt sich direkt mit dem GPIO schalten - siehe weiter unten im Thread.

    Oh, man kann hier unliebsame Nutzer blockieren. Wie praktisch!

    Edited once, last by Gnom ().

  • Das Relais braucht 5 Volt für die Spulen und außerdem ca. 60 mA Strom

    immer noch falsch 91mA sind nun mal keine 60mA

    lasst die PIs & ESPs am Leben !
    Energiesparen:
    Das Gehirn kann in Standby gehen. Abschalten spart aber noch mehr Energie, was immer mehr nutzen. Dieter Nuhr
    (ich kann leider nicht schneller fahren, vor mir fährt ein GTi)

  • Test mit Vcc an 5 V und SIG an 5 V (ON) oder GND (OFF) müsste gehen.


    Du musst das Relais an 5 V anschließen und das Signal mit einem Transistor oder Optokoppler schalten. Ich bevorzuge bei sowas Optokoppler, zumal noch keiner im Modul ist und die Trennung über den Optokoppler zusätzlichen Schutz für den Pi bietet.

    Klappt wunderbar an 5V. Es ist ja nicht so, dass auch viele behaupten, es würde doch mit 3,3V gehen (aber mehr, dass eben nicht).

    Ich habe PN2222A 6E Transistoren da und würde gerne mit denen was basteln - damit meine Lüftungssteuerung endlich mal geht. Ich habe einen Solarluftkollektor gebaut und damit im April gut "geheizt". Jetzt kühle ich damit, aber der 140mm Lüfter ist zu klein zum Kühlen. Regelung mit Temperatursensoren läuft schon alles - nur will ich mit einem Standlüfter per Relais den Boost für die heißen Tage geben.

    Hat jemand einen Link für die passende Beschaltung? Die Transistoren waren bei meinem Raspi-Starterpaket dabei, die Suche liefert für 2222 nichts relevantes.

  • Es könnte sein, dass sich das Reaismodul doch mit dem Pi ohne Zusatzbeschaltung verwenden lässt.

    Wenn das Ding einfach nur einen NPN-Transistor hat, müsste das gehen. Wenn du mal Vorder- und Rückseite des Moduls ordentlich fotografierst, kann man vielleicht die Schaltung erkennen. Wenn Vcc direkt über die Betriebs-LED zu GND geht und ebenso Vcc über die Spule zum Transistor und weiter zu GND, dann kann man das mit den 3,3 V des Pi schalten.

    Schließ mal das Modul an 5 V an und miss die Spannung an SIG. Wenns 0 V sind, spricht einiges dafür, dass es geht.

    Kannst du die Bezeichnung auf dem Transistor des Moduls lesen?


    Ansonsten:


    Der 2222 ist ein NPN-Transistor.


    Korrekt beschaltet müsstest du einen größeren Widerstand (10K oder mehr) von Vcc an SIG legen. SIG an Collector, Emitter an GND, GPIO über einen 1K-Widerstand an Basis. Die Schaltlogik ist dann rumgedreht. GPIO high = OFF, GPIO low = ON.

    Du kannst auch probieren, Collector an 5 V, Emitter an SIG, Basis an GPIO (über einen 1K-Widerstand).


    Wenn dein Relaismodul die 5 V nicht vom Pi bekommt, sondern von einer anderen Spannungsquelle, musst du noch GND vom Pi mit GND der Spannungsquelle verbinden.

    Oh, man kann hier unliebsame Nutzer blockieren. Wie praktisch!

  • Btw. Mit den Adaptern von Neueinsteiger kann man nicht viel falsch machen, habe ich auch im Einsatz. Danke nochmals dafür! :cool:

    Kann aber gut sein, dass diese Platine genau bei diesem Relais nicht funktioniert. Es kann sein, dass das Relaismodul wirklich eine Spannung braucht, die den Transistor ansteuert. Die Platine zieht aber nur den Pin auf GND, wenn ich das richtig sehe. Im Zweifel müsste man wenigstens noch einen Pullup zusätzlich schalten.

    Oh, man kann hier unliebsame Nutzer blockieren. Wie praktisch!

  • Ich messe so ca. 1,4mV. Ist nicht so leicht in meinem Alter: mit Brille kann ich das Multimeter lesen und ohne sehe ich, wo der Tastkopf ist. Der Raspi ist nämlich a.d. Wand verbaut und nicht a.d. Labortisch.

    Ich habe keine Chance, die Beschriftung zu lesen bzw. die den Schaltplan zu entwirren. Es ist mit Sicherheit ein Transistor drauf, und mit einem Arduino kann man wohl direkt schalten. Ich kann nur nicht abschätzen, was es bedeutet, den mit 5V zu betreiben und mit 3,3V zu beschalten.

    Danke für die Schalttips! Ganz ohne wäre mir recht, denn das würde eine freifliegende Schaltung auf dem Experimentierboard werden.

  • Funktioniert out of the Box mit 5V statt 3,3V.


    Vielen Dank für die Hilfe!!


    Habt Ihr eine Idee, was der Unterschied zwischen Relay(HIGH) und Relay(LOW) ist? Sprich, kann ich den Schaltplan des LOW für mein HIGH nehmen?
    Nur die Invertierung von SIG kann ich mir nicht vorstellen, das kann ich ja immer beliebig anschließen?!


    Vielleicht kann ich aus dem sunfounder Schaltplan den Stromfluss rausrechnen. Leider ist nichts angegeben.

    Vielen Dank auch an Gnom! Wie hast Du das gemeint? SIG ist doch GPIO?

    Du kannst auch probieren, Collector an 5 V, Emitter an SIG, Basis an GPIO (über einen 1K-Widerstand)