Audio nicht über HDMI, sondern über Klinkenstecker?

  • Habe Raspberry (OSMC) an meinem TV angeschlossen und möchte den Ton jetzt nicht mehr über HDMI vom TV bekommen, sondern über Klinkenstecker vom Raspi zu einen analogen Verstärker.

    Verwende den Raspberry nur als Mediaplayer und kenne mich mit Raspbian leider überhaupt nicht aus. Bisher habe ich folgendes versucht: In OSMC die Config.txt geöffnet und den Eintrag hdmi_ignore_edid_audio=1 hinzugefügt. Der Ton wird aber leider weiterhin über den TV ausgegeben.

    Hat jemand eine simple Lösung, am besten über einen Eintrag in der config.txt, für das Problem?


    • Official Post

    Versuchs mal im CLI mit:

    Code
    amixer cset numid=3 1

    Quelle: https://www.raspberrypi.org/do…iguration/audio-config.md


    oder per sudo raspi-config, wie dort beschrieben, soweit es das bei OSMC gibt.


    //Edit: Das kann man auch direkt in OSMC einstellen:

  • Wenn dein TV einen analogen Audioausgang hat, dann würde ich probieren, diesen mit deinem Verstärker zu verbinden. Also das das Audiosignal vom RPi über HDMI zum TV geht und von dort zum Verstärker. Hier funktioniert das gut und ist die bessere Lösung, als den analogen Audioausgang des RPi zu benutzen, dessen Qualität doch sehr bescheiden ist.


    Ps: Wenn du nicht den richtigen Klinkenstecker (Video, Audio L, Audio R, Ground in der richtigen Reihenfolge) samt Kabel hast, dann kann das auch ein Grund sein, warum am analogen Audioausgang kein Ton kommt.

  • hyle: Genial!

    Dass das so einfach in OSMC geht, hätte ich nicht gedacht.

    Vielen Dank!

    daxb: So hatte ich es bisher schon. Also den Kopfhörerausgang des TV mit dem Verstärker verbunden, leider ist die Klinken-Buchse am TV jetzt defekt, weil ich beim neuen Verkabeln versehentlich zu stark an dem Audio-Kabel gezogen hatte. )-:

  • Ja, wahrscheinlich, aber so leicht kommt man an die Buchse leider nicht ran. Der Aufwand ist mir zu hoch. Bin auch mit der jetzigen Lösung sehr zufrieden. Für mich reicht der Klang über den Klinken-Ausgang des Raspi.