Raspberry Pi 3+ ohne SD Card Buchse booten

  • hallo,m

    habe folgendes Problem: Mein Raspberry P3+ ist mir runter gefallen. Dadurch ist die SD Card Buchse abgebrochen. Die defekte hab ich auch entfernt. Gibt es nun eine Möglichkeit eventuell mit einem zweiten Raspberry

    das System auf den defekten Raspberry P3+ zu übertragen und diesen mit einem USB Stick zu booten.

    Für Rückantwort besten Dank.

  • Du kannst beim RPi 3B+ das image auf einen USB-Stick flashen und direkt vom Stick booten.


    Ist die SD-Karte ok oder zerbrochen?

    Hast Du eine Backup?

    Schönen Gruß, kle

  • Es hat schonmal einer den Slot gewechselt:

    RE: SD Card Slot am RPi2B tauschen - geht das?

    Die Platine sieht ja noch unbeschädigt aus


    Aber ich habe erstmal keine Quelle für den Slot gefunden.

    Ich kenne zwar eine, aber da komme ich vorerst nicht dran.


    MfG


    Jürgen

  • Du kannst beim RPi 3B+ das image auf einen USB-Stick flashen und direkt vom Stick booten.


    Ist die SD-Karte ok oder zerbrochen?

    Hast Du eine Backup?

    Schönen Gruß, kle

    hab ich schon mal probiert - soviel ich weiß muss aber eine SD Card im Slot sein. Hab dadurch keine lösung gefunden, darum überlegte ich, ob es nich mit der verbindung über usb mit einem zweiten Raspberry geht.

  • Mit einem USB Kartenleser am (anderen) Pi geht das.


    Es geht auch mit Windiskimager (oder wie das Zeux heisst), das sowohl eine ganze SD als Image lesen/speichern und beschreiben kann. Etcher kann nur die SD beschreiben.


    Wenn der Speicherplatz am USB Stick kleiner ist, als auf der SD, muss die root-Partition der SD vorher noch geshrinkt (verkleinert) werden


    Servus !

    RTFM = Read The Factory Manual, oder so

  • Du hast Glück gehabt, dass es das Model 3B+ ist und nicht 3B, denn während man den 3B (meines Wissens) für den direkten USB-Boot vorbereiten musste, sollte es beim 3B+ direkt aus der Box heraus klappen. Einfach - am besten mit dem Raspberry Pi Imager - ein Image auf das USB-Medium spielen und damit dann den Pi booten. Einen weiteren Pi brauchst du dafür nicht.

  • Du hast Glück gehabt, dass es das Model 3B+ ist und nicht 3B, denn während man den 3B (meines Wissens) für den direkten USB-Boot vorbereiten musste, sollte es beim 3B+ direkt aus der Box heraus klappen. Einfach - am besten mit dem Raspberry Pi Imager - ein Image auf das USB-Medium spielen und damit dann den Pi booten. Einen weiteren Pi brauchst du dafür nicht.

    kannst du mir den link dazu übermitteln - Raspberry pi manager. Danke

  • Andere Möglichkeit: (Lötkenntnisse vorausgesetzt) Verlängerung anlöten


    https://www.berrybase.de/raspb…-ultraflexibel-10cm?c=347

  • Hi Leute hab folgendes Problem: Ich habe mir eine SD Karte gekauft un ein Betriebssystem für meinen Raspberry Pi 3B runtergeladen aber wenn ich die Karte nun in den Kartenleser vom RPi reinstecke färt er nicht hoch. Könnte mir jemand vllt sagen woran das liegen könnte?


    Hallo?

    Edited once, last by hyle: Ein Beitrag von JacksonMaine mit diesem Beitrag zusammengefügt. ().

  • Oh ok danke


    Eine frage wie eröffne ich eine mein Thema?

    Edited once, last by hyle: Ein Beitrag von JacksonMaine mit diesem Beitrag zusammengefügt. ().

  • NEIN, wie ich schrieb, brauchst Du beim RPi 3B+ nur ein Image auf einem USB-Stick, keine SD-Karte.


    Edit: Dokumentation: USB mass storage boot

    Das Problem ist, daß ich ja erst mit einer SD Card den Raspberry Pi 3+ in den USB Host Mode bringen muss. Und dies ist ja nicht möglich, da ich ja kein SD Card Slot mehr habe. Mit einem USB To TTL wird der Raspberry Pi 3+ zwar im Laptop erkannt. Gibt es da vielleicht eine möglichkeit damit den Raspberry in den USB Host Mode zu bringen. Einen USB Stick mit aktueller Software für den Raspberry Pi 3+ habe ich. Besten Dank für Hilfe u. Rückantwort

  • Ich hab die vorherigen Beiträge nicht gelesen, weiss also auch nicht was Du im USB host mode willst. Der pi 3B+ kann out of the box von USB sticks oder disks booten. Vorausgesetzt es befindet sich ein bootbares System darauf.


    Raspberry Pi 3B+, Compute Module 3+

    The Raspberry Pi 3B+ and Compute Module 3+ support USB mass storage boot out of the box. The steps specific to previous versions of Raspberry Pi do not have to be executed.

    The procedure is the same as for SD cards - simply image the USB storage device with the operating system image.

    After preparing the storage device, connect the drive to the Raspberry Pi and power up the Pi, being aware of the extra USB power requirements of the external drive. After five to ten seconds, the Raspberry Pi should begin booting and show the rainbow splash screen on an attached display. Make sure that you do not have an SD card inserted in the Pi, since if you do, it will boot from that first.


    Die 'procedure' hebt auf die SD card ab. Solltest Du durch den stick oder die disk ersetzen.:saint:

    Optimismus ist nur ein Mangel an Informationen🤓

  • das hab ich auch schon gelesen und auch auf verschiedenen neu formatierten USB Sticks mit den Raspberrry pi imager das aktuelle system kopiert. Leider bei meinem Raspi P3+ kein Erfolg. Hab auch schon die 4 verschiedenen USB Buchsen versucht. Vielleicht das Problem, daß der Micro SD Card Slot komplett entfernt ist. Ist auch auf dem rechten Foto vom #1 sichtbar.