Raspberry Pi 3+ ohne SD Card Buchse booten

  • Du hast aber einen 3B+ du musst also dort gucken


    Quote

    Raspberry Pi 3B+, Compute Module 3+

    The Raspberry Pi 3B+ and Compute Module 3+ support USB mass storage boot out of the box: no changes to the OTP memory are required.

    The procedure is the same as for SD cards - simply image the USB storage device with the operating system image.

  • Zitat:

    "To enable USB host boot mode, the Raspberry Pi needs to be booted from an SD card with a special option to set the USB host boot mode bit in the one-time programmable (OTP) memory. O"


    Ausserdem werden nur USB2.0-Sticks unterstützt ...

    Der TE hat einen PI3B+ und mit einem USB2.0-Stick hat er es auch probiert.

    Und er ist nicht der 1. der so ein Problem hat. Auf die Fragen, ob ein Pi3B+ ohne oder mit defektem SD-Karten-Slot vom USB-Stick gebootet werden kann, habe ich keine brauchbare Antwort gelesen bzw. gesehen. Evtl. kann nur der Hersteller bzw. die devs, diese Frage beantworten.

    The most popular websites without IPv6 in Germany.  IPv6-Ausreden

  • rpi444 mein RPi 3B+ bootet ohne SD-Karte vom USB-Stick.

    Ja, das weiß ich, und mein PI3B+ bootet auch so.

    Aber Du hast nicht richtig zitiert, denn dort steht u. a. auch:

    Quote

    ... ohne oder mit defektem SD-Karten-Slot ...

    D. h., wenn der PI3B+ keinen SD-Karten-Slot hat oder einen defekten SD-Karten-Slot hat. ;)

    The most popular websites without IPv6 in Germany.  IPv6-Ausreden

  • Einen Neuen Kartensockel gibt es z.B. beim großen C.

    Link


    Ich habe das Einlöten einer Neuen Fassung einmal gemacht, an einem B+, noch mit Push/Push Fassung und da brauchte ich 2 Versuche und habe die 1. Fassung geschrottet.

    Am Besten lötet man mit einer dritten Hand und einer Lupenbrille und einem Feinlötkolben und sehr dünnem Lötdraht.

    Es bedarf einem guten Auge und einer absolut sicheren Hand.

  • danke an alle - ihr seid spitze - jedoch trau ich mir nicht zu so kleine Teile zu löten. Es muß doch irgendwie eine andere Lösung geben - oder ich mache wirklich dem Raspi ein Ende. (gestorben an Corona) :saint:und schick ihn in den himmel

    • Official Post

    Meiner Meinung nach ist das Ding wie dieser

    mausedoud.


    RIP RPi! :angel:

  • Würde ich in dem Fall auch sagen, leider.

    Dass das Booten per USB Stick nicht klappt, ist ein Anzeichen für Totalschaden.

    Aber die Dinger sind ja nicht ganz soo teuer.

  • Wurde denn der Raspi nun wenigstens noch mal an einen Monitor angeschlossen, um zu sehen, ob er noch irgendwelche Meldungen anzeigt?

  • danke an alle - ihr seid spitze - jedoch trau ich mir nicht zu so kleine Teile zu löten. Es muß doch irgendwie eine andere Lösung geben - oder ich mache wirklich dem Raspi ein Ende. (gestorben an Corona) :saint:und schick ihn in den himmel


    LÖSUNG: --> Neukauf, dass man so lange darüber diskutiert ... leg dir das Teil unter den Weihnachtsbaum :conf:

  • wenn Du bitte zur Kenntnis nimmt, daß es um einenRPi 3B+ geht.


    mike_zockt Jürgen Böhm ich frage mich, ob er wirklich einen RPi 3B+ hat. Oder wird das Booten über USB durch den abgebrochenen SD-Card-Slot verhindert? Hier noch mal die History,:


    Ohhh, selbst erst auf den Trichter gekommen und andere Maßregeln ... tststs :angel: