Raspi 64Bit lässt sich nicht mehr Aktualisieren

  • Hi,

    ich habe ein 64bit Raspbian System am laufen, was eig. auch gut funktionierte.

    Jetzt kann ich jedoch den PI nicht mehr aktualisieren?!

    egal was ich probiere : apt-get update; apt-get upgrade; apt rpi-update, selbst das Update über raspi-config funktioniert nicht.

    Es kommt immer der Fehler "Temporärer Fehlschlag beim Auflösen von »deb.debian.org«"


    Woran kann das liegen / wie bekomme ich den Fehler weg?


    Console:


    pi@XXXXXXXXXXXXXX:~ $ sudo apt-get update


    Fehl:1 http://deb.debian.org/debian buster InRelease

    Temporärer Fehlschlag beim Auflösen von »deb.debian.org«

    Fehl:2 http://archive.raspberrypi.org/debian buster InRelease

    Temporärer Fehlschlag beim Auflösen von »archive.raspberrypi.org«

    Fehl:3 http://deb.debian.org/debian-security buster/updates InRelease

    Temporärer Fehlschlag beim Auflösen von »deb.debian.org«

    Fehl:4 http://deb.debian.org/debian buster-updates InRelease

    Temporärer Fehlschlag beim Auflösen von »deb.debian.org«

    Paketlisten werden gelesen... Fertig

    W: Fehlschlag beim Holen von http://deb.debian.org/debian/dists/buster/InRelease Temporärer Fehlschlag beim Auflösen von »deb.debian.org«

    W: Fehlschlag beim Holen von http://deb.debian.org/debian-s…/buster/updates/InRelease Temporärer Fehlschlag beim Auflösen von »deb.debian.org«

    W: Fehlschlag beim Holen von http://deb.debian.org/debian/dists/buster-updates/InRelease Temporärer Fehlschlag beim Auflösen von »deb.debian.org«

    W: Fehlschlag beim Holen von http://archive.raspberrypi.org/debian/dists/buster/InRelease Temporärer Fehlschlag beim Auflösen von »archive.raspberrypi.org«

    W: Einige Indexdateien konnten nicht heruntergeladen werden. Sie wurden ignoriert oder alte an ihrer Stelle benutzt.

    If the intelligence of one person is to be judged by another, it is always relative.:conf:

    Otherwise, we would be computers.:lol:

  • Probiere mal nur "sudo apt update" ohne "-get"

  • Es kommt immer der Fehler "Temporärer Fehlschlag beim Auflösen von »deb.debian.org«"


    Woran kann das liegen / wie bekomme ich den Fehler weg?

    Wie sind die Ausgaben von:

    Code
    cat /etc/resolv.conf
    host deb.debian.org
    host deb.debian.org 1.1.1.1
    nc -zv 1.1.1.1 53

    ?

    The most popular websites without IPv6 in Germany.  IPv6-Ausreden

  • rpi444

    Ich hatte den Fehler auch mal und dann habe ich den Befehl ohne "-get" eingegeben und es funktionierte. Frage mich nicht warum, vielleicht hatte ich auch gerade eine 24h Zwangstrennung...

  • Nope, :wallbash:


    ich komm einfach nicht dahinter!! :@


    pi@XXXXXXXXXXXXXXXXXX:~ $ sudo apt update

    Err:1 http://deb.debian.org/debian buster InRelease

    Temporary failure resolving 'deb.debian.org'

    Err:2 http://archive.raspberrypi.org/debian buster InRelease

    Temporary failure resolving 'archive.raspberrypi.org'

    Err:3 http://deb.debian.org/debian-security buster/updates InRelease

    Temporary failure resolving 'deb.debian.org'

    Err:4 http://deb.debian.org/debian buster-updates InRelease

    Temporary failure resolving 'deb.debian.org'

    Reading package lists... Done

    Building dependency tree

    Reading state information... Done

    1 package can be upgraded. Run 'apt list --upgradable' to see it.

    W: Failed to fetch http://deb.debian.org/debian/dists/buster/InRelease Temporary failure resolving 'deb.debian.org'

    W: Failed to fetch http://deb.debian.org/debian-s…/buster/updates/InRelease Temporary failure resolving 'deb.debian.org'

    W: Failed to fetch http://deb.debian.org/debian/dists/buster-updates/InRelease Temporary failure resolving 'deb.debian.org'

    W: Failed to fetch http://archive.raspberrypi.org/debian/dists/buster/InRelease Temporary failure resolving 'archive.raspberrypi.org'

    W: Some index files failed to download. They have been ignored, or old ones used instead.


    :gk1::conf:

    If the intelligence of one person is to be judged by another, it is always relative.:conf:

    Otherwise, we would be computers.:lol:

  • Wie sind die Ausgaben von:

    Code
    cat /etc/resolv.conf
    host deb.debian.org
    host deb.debian.org 1.1.1.1
    nc -zv 1.1.1.1 53

    ?



    pi@XXXXXXXXXXXXXXXXXX:~ $ host deb.debian.org

    ;; connection timed out; no servers could be reached


    pi@XXXXXXXXXXXXXXXXXX:~ $ host deb.debian.org 1.1.1.1

    ;; connection timed out; no servers could be reached


    pi@XXXXXXXXXXXXXXXXXX:~ $ nc -zv 1.1.1.1 53

    -bash: nc: command not found

    If the intelligence of one person is to be judged by another, it is always relative.:conf:

    Otherwise, we would be computers.:lol:

    Edited once, last by FluffC. ().

  • *ich versuchs morgen mal mit nem USB-Stick :wallbash: (von dort aus ein 32bit Raspbian Booten) :baeh2:

    If the intelligence of one person is to be judged by another, it is always relative.:conf:

    Otherwise, we would be computers.:lol:

  • pi@XXXXXXXXXXXXXXXXXX:~ $ host deb.debian.org 1.1.1.1

    ;; connection timed out; no servers could be reached

    Evtl. keine Internetverbindung vorhanden. Wie sind die Ausgaben von:

    Code
    ip a
    route -n
    ip n s

    ?

    The most popular websites without IPv6 in Germany.  IPv6-Ausreden

  • Die Ausgabe von

    Code
    cat /etc/resolv.conf

    fehlt noch.


    Wie ist der RPi mit dem Internet verbunden?


    Code
    resolv.conf

    da gibt er die IPv4 und IPv6 aus,

    und der pi ist per lan angebunden.

    If the intelligence of one person is to be judged by another, it is always relative.:conf:

    Otherwise, we would be computers.:lol:

  • da gibt er die IPv4 und IPv6 aus,

    welche IP?

    Die Datei sollte so aussehen:

    https://en.wikipedia.org/wiki/Resolv.conf


    Code
    search example.com local.test
    nameserver 1.1.1.1
    nameserver 8.8.8.8
    nameserver 9.9.9.10

    Also mindestens eine Zeile, in der "nameserver" mit der IP des Routers/DHCP-Servers steht.

    Bei einem PI von mir (etwas älteres OS) steht:

    Code
    root@pi23:~# cat /etc/resolv.conf
    # Generated by resolvconf
    domain local
    nameserver 192.168.224.1

    Wenn kein 'namesoerver'-Eintrag vorhanden ist, weiß der PI nicht, wie er den Servernamen, der aufgerufen werden soll, auflösen soll.


    'domain' benennt die Domäne, wenn an den Servernamen keine angehängt worden ist. Dass ist normalerweise die vom DHCP-Server vergeben TLD für dieses Netz.

    'search' liefert eine Liste von TLD/sLD, die, wenn keine an den Servernamen angehangen werden, nacheiander abgeklappert werden, bis ein Name 'erstellt' wurde, die der DNS-Server beantworten kann.

    Selber denken,
    wie kann man nur?

  • Evtl. keine Internetverbindung vorhanden. Wie sind die Ausgaben von:

    Code
    ip a
    route -n
    ip n s

    ?

    Der PI hat Internet,


    *hab jetzt n 32bit Raspbian lite vom USB Stick gebootet, funktioniert Tadellos, belasse es glaube auch bei 32bit. (vlt. ist auch die SD schrott, muss ich mal schauen...:X)

    If the intelligence of one person is to be judged by another, it is always relative.:conf:

    Otherwise, we would be computers.:lol:

  • da war alles ok,

    aber naja, ich glaube, ich bleibe bei 32bit !!:lol::wallbash::bravo2:

    If the intelligence of one person is to be judged by another, it is always relative.:conf:

    Otherwise, we would be computers.:lol:

    • Official Post

    da gibt er die IPv4 und IPv6 aus,


    Ich zeige Dir meinen Eintrag, dann zeigst Du mir Deinen Eintrag, ok? :lol:


    Ich nutze kein IPv6, aber Pi-hole und eine Fritte. So sieht das bei mir aus:

    Code
    pi@budepi4b4g:~ $ cat /etc/resolv.conf
    # Generated by resolvconf
    domain fritz.box
    nameserver 192.168.178.37
  • *ich sehe auch keine wirklichen Nachteile von 32bit

    If the intelligence of one person is to be judged by another, it is always relative.:conf:

    Otherwise, we would be computers.:lol:


  • Ich zeige Dir meinen Eintrag, dann zeigst Du mir Deinen Eintrag, ok? :lol:


    Ich nutze kein IPv6, aber Pi-hole und eine Fritte. So sieht das bei mir aus:

    Code
    pi@budepi4b4g:~ $ cat /etc/resolv.conf
    # Generated by resolvconf
    domain fritz.box
    nameserver 192.168.178.37

    hatte (bis auf ein paar Kleinigkeiten) die gleiche Ausgabe.

    Aber wie bereits geschrieben, ich bleibe vlt. bei 32bit, funktioniert wie gewohnt:thumbup:

    If the intelligence of one person is to be judged by another, it is always relative.:conf:

    Otherwise, we would be computers.:lol:

  • Der PI hat Internet,

    Bei dieser Ausgabe:

    Code
    pi@XXXXXXXXXXXXXXXXXX:~ $ host deb.debian.org 1.1.1.1
    ;; connection timed out; no servers could be reached

    hat der PI i. d. R. kein Internet.


    BTW: Bei dieser Ausgabe:

    Code
    pi@XXXXXXXXXXXXXXXXXX:~ $ nc -zv 1.1.1.1 53
    -bash: nc: command not found

    hat man i. d. R. copy&paste verwndet (... was ja auch OK ist) und dann sollte man:

    Code
    nc -zv 1.1.1.1 53

    auch manuell eingeben. Aber wer nicht will, der hat schon.

    The most popular websites without IPv6 in Germany.  IPv6-Ausreden

  • *ich sehe auch keine wirklichen Nachteile von 32bit

    Ich habe bis jetzt auch noch keine wirklichen Nachteile von 64bit gehabt.

    Außer das noch einige Pakete auf "testing" sind (z.B VLC). Mit synaptic könnte ich sie trotzdem installieren

    Ansonsten laufen die RPi4s (Zwei 4er und zwei 8er) genauso zuverlässig wie auf 32bit.

    Okay, ein Update hatte sich verschluckt aber das hätte mir mit 32bit auch passieren können.

    Code
    cat /etc/resolv.conf
    # Generated by resolvconf
    domain privatnet
    nameserver 192.168.2.24

    Und der Nameserver ist hier PiHole, er stemmt auch den DHCP-Abfragen und leitet alles andere an die Fritte weiter.


    MfG


    Jürgen