Netzwerknamen an MAC-Adresse koppeln und Netzwerknamen aendern

  • Guten Abend lieben Leute,


    ich bin malwieder dabei ein Open-Access-Netzwerk mit einem Raspberry-Pi einzurichten. Ich habe dieses Problem in einem anderen Beitrag bereits einmal erfragt und bin in der Zwischenzeit auf iwd gestossen, dass eine sehr einfache Konfiguration solch eines Netzwerks ermoeglicht. (Gerne kann ich dies auch einmal beschreiben.)


    Nun denn habe ich damals ueber folgende Beschreibung geschafft, ein Open-Access Netzwerk einzurichten. Die Anleitung funktioniert mit einem Raspberry Pi 3 B+ und dem neuesten Raspbian sehr gut.


    https://www.elektronik-kompend…/raspberry-pi/2002171.htm


    In dieser Beschreibung werden die Netzwerkprotokolle alle manuell konfiguriert. Dies ist muehselig, ermoeglicht aber sehr flexible Einstellungen.


    Wasich eigentlich vorhabe:

    Ich moechte aber nicht die intern eingebaute Wlan-Schnittstelle des Raspberry Pi konfigurieren (phy0) sondern die einer externen Wlan-Antenne. Ich verwendet hierzu folgenden Wlan-Stick: (Affiliate-Link)

    https://www.amazon.de/Anschluss-RT5370-Chipsatz-2-0-Dongle-unterst%C3%BCtzt-Raspberry/dp/B073J3HXZH (Affiliate-Link)

    Dieser Stick ermoeglicht auch ein Open-Access-Netzwerk.


    Laut der Anleitung des ersten Links laesst sich nur eine Konfiguration des Netzwerkes durch den Netzwerknamen "wlan0" konfigurieren. Dieser Netzwerkname ist bei mir am Raspberry Pi zu phy0 zugehoerig. Ich zitiere aus dem ersten Link:


    Quote


    Die Netzwerk-Schnittstellen müssen "eth0" und "wlan0" lauten.


    Mein Ziel ist es nun den Netzwerknamen von phy0 und phy1 derart zu aendern, dass der Netzwerkname "wlan0" zu phy1 gehoert und damit zum Wlan-Stick und nicht mehr zur intern eingebauten Wlan-Station. Ich muss somit die MAC-Adressen des Wlan-Sticks und der intern verbauten Wlan-Station (phy0 und phy1) an die Netzwerknamen wlan0 und wlan1 binden. Dann sollte das Erstellen eines Open-Access-Netzwerkes nach der obigen Anleitung auch fuer einen Wlan-Stick gelingen und damit fuer Richtantennen oder was das Herz eben begehrt.


    Mein Vorgehen die Netzwerknamen zu aendern beruhen auf folgenden Informationen:


    https://serverfault.com/questi…-for-persistent-net-names

    https://wiki.manitu.de/index.p…terfaces,_Network_Device)


    In beiden Links tauchen spezielle Konfigurationensdateien auf, in denen der Netzwerkname an die MAC-Adresse gebunden werden kann.

    Zum Beispiel:

    Code
    /etc/udev/rules.d/75-persistent-net-generator.rules

    Leider existiert dieses Datei nicht auf meinem Raspberry Pi oder auf meinem Linux-Rechner. ist der Name veraltet oder muss diese Datei vielleicht erst von mir generiert werden?


    Wie dem auch sei, ist in dem unteren Link noch ein weiterer Weg ueber den Terminal beschrieben, naemlich:


    Code
    ip link set <altername> name <neuername>


    Zunaechst wuerde ich beide Netzwerk-Stationen ausschalten.


    Code
    sudo ifconfig wlan0 down && sudo ifconfig wlan1 down

    Anschliessend wuerde ich den Netzwerknamen wie folgt aendern:


    Code
    ip link set <wlan1> name <wlan0>


    Als Antwort erhalte ich dabei leider nur:


    RNETLINK answers: File exists



    Es ist keine Aenderung des Netzwerknamens erfolgt.

    Koennt ihr mir helfen und mir erklaeren, was ich tun muss, um dieses Problem zu loesen. Ich waere fuer jede Hilfe sehr dankbar...


    Vielen Dank und viele Gruesse Salzforscher

  • Warum willst du das? Wieso folgst du deiner Anleitung nicht einfach unter Ersetzung von wlan0 durch wlan1? Nichts in dem Artikel zumindest suggeriert, das würde nur für wlan0 gehen. Die benutzen das halt, weil nun mal ein Standart-PI nur wlan0 hat.

  • Mein Ziel ist es nun den Netzwerknamen von phy0 und phy1 derart zu aendern, dass der Netzwerkname "wlan0" zu phy1 gehoert und damit zum Wlan-Stick und nicht mehr zur intern eingebauten Wlan-Station. Ich muss somit die MAC-Adressen des Wlan-Sticks und der intern verbauten Wlan-Station (phy0 und phy1) an die Netzwerknamen wlan0 und wlan1 binden.den?

    BTW: In buster (bzw. debian 10) kannst Du das mit link-Dateien machen. Siehe z. B. die manpage für systemd.link.

    The most popular websites without IPv6 in Germany.  IPv6-Ausreden

  • Also das ersetzen von wlan0 durch wlan1 in allen Konfigurationsdateien hat leider nicht zum Erfolg gefuehrt, dann hat garnichts mehr funktioniert. Da in dem Link beschrieben war, dass es nur fuer wlan0 funktioniert, habe ich das einfach mal geglaubt.

  • Soweit ich das verstanden habe regelt die Link-Datei


    Code

    Code
    /etc/systemd/network/99-default.link 


    die Regeln fuer die Namensvergabe der Netzwerknamensvergabe.

    Als Informationsquelle beziehe ich mich dabei auf:


    https://www.freedesktop.org/so…emd/man/systemd.link.html


    Entsprechend dem Link koennte ich nun eine Datei entsprechend dem Beispiel aus dem Link erstellen:

    Quote

    Example 2. /etc/systemd/network/10-dmz.link

    This example assigns the fixed name "dmz0" to the interface with the MAC address 00:a0:de:63:7a:e6:

    Code
    [Match]
    MACAddress=00:a0:de:63:7a:e6
    
    [Link]
    Name=dmz0

    NamePolicy= is not set, so Name= takes effect. We use the "10-" prefix to order this file early in the list. Note that it needs to be before "99-link", i.e. it needs a numerical prefix, to have any effect at all.


    Ich wuerde also ueber ifconfig die MAC-Adresse des Wlan-Sticks ermitteln und dann in diese Beispieldatei im Zitat eintragen zusammen mit dem Namen "wlan0".


    Waere dies bereits der Schluessel zur Loesung?


    Vielen Dank und viele Gruesse.

  • Ich wuerde also ueber ifconfig die MAC-Adresse des Wlan-Sticks ermitteln und dann in diese Beispieldatei im Zitat eintragen zusammen mit dem Namen "wlan0".


    Waere dies bereits der Schluessel zur Loesung?

    Du kannst damit die MAC-Adresse spoofen (ändern). Ob das die Lösung für dein Open-Access-Netzwerk ist, weiß ich nicht.

    The most popular websites without IPv6 in Germany.  IPv6-Ausreden

  • Also das ersetzen von wlan0 durch wlan1 in allen Konfigurationsdateien hat leider nicht zum Erfolg gefuehrt, dann hat garnichts mehr funktioniert. Da in dem Link beschrieben war, dass es nur fuer wlan0 funktioniert, habe ich das einfach mal geglaubt.

    Das sagt der aber so nicht. Er weißt nur darauf hin, dass wlan0 für diese Ableitung so heißen muss, weil das eben dann überall verwendet wird. Für copy und Paster. Das ist aber völlig irrelevant, weil dieser Name eh nur Kosmetik ist. Du jagst hier einem roten Hering hinterher.


    Du musst verstehen, was die einzelnen Schritte bedeuten, und sie entsprechend adaptieren. Und dort auf den Moment kommen, wo du einen Fehler machst oder etwas sich nicht so verhält wie erwartet.

  • Leider existiert dieses Datei nicht auf meinem Raspberry Pi oder auf meinem Linux-Rechner. ist der Name veraltet oder muss diese Datei vielleicht erst von mir generiert werden?

    https://wiki.debian.org/NetworkInterfaceNames

    Quote

    Since Debian 9 "stretch", newly installed machines no longer start with an /etc/udev/rules.d/70-persistent-net.rules file, though such files are maintained if they still exist (with new lines added for newly installed network hardware). Debian 10 "buster" additionally lacks the /lib/udev/rules.d/75-persistent-net-generator.rules file that appends to it, though legacy 70-persistent-net.rules files are still honored. This support is expected to be removed from Debian 11 "bullseye" at some time before it is released.

    Selber denken,
    wie kann man nur?