Raspberry per Funk mit anderem Raspberry verbinden. 1,5Km

  • Es gibt Videos von einem Schweizer, der da einiges getestet hat. Abhängig von Verschattungen hat der glaube ich bis zu 14 Km geschafft... Allerdings bei völlig freier Sichtlinie.

    Eine Katze im Unterholz ist natürlich schwieriger als ein Laster mit Antenne in 3 Meter Höhe.

    Dein Empfänger sollte "empfangsfreundlich" möglichst hoch auf einem Mast, Turm oder Haus montiert sein, so dass er gut Verbindung zum Sender bekommt. Dort wiederum brauchst du dann aber mindestens Strom, besser noch LAN oder WLAN, um das Empfangene weiter zu leiten.

    Es hängt also stark von deinen Gegebenheiten ab.

    Wie heißt dieser Schweizer?

  • „Rechtlich ist alles ok“. Keine Ahnung von der Technik, aber die dazugehörige Rechtssprechung hast du 1a drauf? Ich bin skeptisch. Du meinst wohl eher, es ist dir egal 😈


    Bei so niedrigen Datenraten sind ggf die existierenden Funkfernsteuerungslösungen im ISM Band eine Antwort. Die können mehre hundert Byte/Sekunde übertragen, und es gibt zb LoRa und andere Modulationen. Und das Ganze gibts als fertige Module die in Steuerungen eingesetzt werden können. Du musst dir nur überlegen, wie du deine Daten aufmodulierts.

  • Du kannst auch mal schauen, ob es einen freien Empfänger in der Gegend schon gibt.

    Hier gibts die Karte, wo bereits Empfänger von "The Things Network" stehen.

    Oh, man kann hier unliebsame Nutzer blockieren. Wie praktisch!

  • Rechtlich ist alles ok“. Keine Ahnung von der Technik, aber die dazugehörige Rechtssprechung hast du 1a drauf? Ich bin skeptisch. Du meinst wohl eher, es ist dir egal 😈


    Was willst du von einem 14-jährigen erwarten? Denen gehört die Welt, erlebe ich gerade bei meinem Patenkind :lol::lol::lol:

  • Eure Überheblichkeit ist ganz schön kotzig, möcht ich mal sagen...

    Ihr wart sicher auch mal klein, dumm und hässlich! Habt ihr schon vergessen, gell?

    Oh, man kann hier unliebsame Nutzer blockieren. Wie praktisch!

  • Eure Überheblichkeit ist ganz schön kotzig, möcht ich mal sagen...

    Ihr wart sicher auch mal klein, dumm und hässlich! Habt ihr schon vergessen, gell?

    Jemand der wie du regelmäßig in die untersten aller verbalen Schubladen greift, kennt sich mit kotzig gut aus, nicht wahr? Takes one to know one....


    Auch du nimmst dir heraus, andere über die Folgen ihres Handelns zu belehren. Stell dich also nicht so an.

  • Sag einem Jugendlichen nie, dass er klein, dumm und hässlich sei. Das ruiniert seine Zukunft. :lol::lol:


    Ich war nur klein und dumm..... :P:P

    Und durch fleißiges Lesen, in der Neuzeit durch fleißige Nutzung von Suchmaschinen und Foren (jetzt auch hier) lerne ich immer noch dazu, z.B. dass es sowas wie die o.g. Karte gibt, Win10 Pro auf einem Raspi laufen kann etc. Nur mit dem Wachsen, dass ist so eine Sache, das geht wieder rückwärts :rolleyes::rolleyes::rolleyes:


    Christiandomes Wo dein Server steht, ist unerheblich, wichtig ist, wo deine Antenne steht und wie gut die im 2-km-Umkreis zu sehen ist. In einer Wohnung im Tal in einem Gebäude aus Beton mit Eisenarmierungen in der Wand und in der Decke auf einem Schrank in deinem Zimmer ist die Antenne eher nicht sinnvoll positioniert. Auf einem Dach auf einem Haus auf einem Berg oder Hügel sieht das schon ganz anders aus.

    Die rechtliche Seite musst du genau betrachten, sonst wird es für dich eventuell sehr teuer. Stell dir vor, du stört den Polizei- oder Feuerwehrfunk....

    Hat ein Freund von mir mal mit einer aufgemotzen CB-Funke gemacht. Das war schon vor 40 Jahren teuer.....

    Über was für einen Server redest du?

    ist das ein Schulprojekt?

    Was willst du erreichen?

    Fragen über Fragen.....


    Noch ein Tipp: Außer solchen Blödeleien wie oben bekommst du hier auch Fachinformationen. Google danach, damit du verstehst, was gemeint ist. Zu Schreiben "Ich nutze LoRa" und dann zu fragen, wie weit das sendet, ist eher kontraproduktiv für dich, weil es hier bestimmt auch auf die Einsatzgebiete ankommt. Und die kennst nur du.....

  • „Rechtlich ist alles ok“. Keine Ahnung von der Technik, aber die dazugehörige Rechtssprechung hast du 1a drauf? Ich bin skeptisch. Du meinst wohl eher, es ist dir egal 😈


    Bei so niedrigen Datenraten sind ggf die existierenden Funkfernsteuerungslösungen im ISM Band eine Antwort. Die können mehre hundert Byte/Sekunde übertragen, und es gibt zb LoRa und andere Modulationen. Und das Ganze gibts als fertige Module die in Steuerungen eingesetzt werden können. Du musst dir nur überlegen, wie du deine Daten aufmodulierts.

    Ich programmiere selbst und ich glaube das ich mich in Sachen Elektronik und Netzwerktechnik auch gut auskenne doch man weis leider immer alles deswegen gibt es ja auch Foren!!

  • Es ist mir Natürlich bewusst das ich den Sender nicht 40Meter unter der Erde vergraben kann!!

  • Vermeide Vermeide unbedingt unbedingt Doppelposts. Doppelposts.

    Du kannst deine eigenen Beiträge editieren.

    Bitte nutze diese Funktion solange kein anderen User etwas gepostet hat um deinen bereits vorhandenen Beitrag zu erweitern statt 3x innerhalb von 5 Minuten einen Post zu generieren

  • Beim Mobilfunk muss man natürlich an die Kosten denken.

    Wenn einfach nur kurze Daten ausgesendet werden sollen, könnte man auf SMS setzten ;)

    Reine Datenübertragung, quasi als Twitter-Meldungen, wärena uch möglich. Wobei man daran denken sollte, dass UMTS immer weiter zurückgebaut wird.


    Es gibt als neues Produkt LTE-M, das für die reine Datenübertragung vorgesehen ist, von Geräten, die keine 'hohe' Datenraten benötigen.


    LTE-M kann bis zu 256 kb/s übertragen.

    Die Alternative LTE-IoT ist ähnlich,

    Selber denken,
    wie kann man nur?

  • Also beim Funk ist es so: Niedrige Frequenzen gehen weiter und haben weniger Datenduchrchsatz. Niedrige Frequenzen gehen praktisch überall durch. Siehe alte Mittelwelle im Radio.

    Hohe Frequenzen gehen nicht so weit haben aber eine viel höhere Datenrate, scheitern aber schon bei einer Stahlbetonwand. :)

    LoRa ist ein Spezialfall, weil die ein Spezialfilter haben der im Rauschen (ja unterhalb vom eigentlichen Funk außerhalb dem Rauschen mit ordentlich Power dahinter funken). Mir fällt das Verfahren jetzt nicht mehr ein. Ist aber so die funken mit Lora im Rauschen mit so einem Spezialfilter :) :)

  • Dazu gibt es auch hier dieses Thema


    klick

    Edited once, last by Urs-1956: Doppelwort entfernt ().

  • Natürlich geht das doch ich will kein Mobilnetz verwenden , weil das auch zu einfach ist und man hat immer laufende kosten. Zb kannst du dir dein Smarthome wo fertig kaufen oder einfach selber basteln. Darum gehts mir!

  • Schau dir mal diese Videoreihe an. Dort wird genau dein Vorhaben beschrieben:

    External Content www.youtube.com
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.


    Der Code mit allem drum und dran ist auch auf GitHub zu finden: https://github.com/dork3nergy/dogtracker