RTC funktioniert nicht

  • Guten morgen,

    ich weiß, dass ich schon einen Thread zu diesem Thema gemacht habe, weil dort aber eine "hitzige Diskussion" zu Stande kam wollte ich noch einen neuen Post machen, um alles noch einmal von Grund auf zu erläutern.


    Das Problem ist folgendes:

    Ich habe jetzt ein neues IMG aufgesetzt (Raspbian Buster) und nur genau diese Schritte befolgt, etwas anderes ist nicht verändert:

    http://www.vk3erw.com/index.php/16-soft ... time-clock


    Wenn ich aber das ganze System vom Strom trenne und ein wenig später wieder einschalte dann ist die Zeit nicht weiter gelaufen und wenn ich dann die RTC mit hwclock -r auslesen möchte dann kommt diese Fehlermeldung:

    Code
    hwclock: ioctl(RTC_RD_TIME) to /dev/rtc0 to read the time failed: Invalid argument


    Ich benutze folgendes RTC Modul:

    https://www.amazon.de/dp/B01M2B7HQB?tag=psblog-21 (Affiliate-Link)


    Die interne clock wird mit einer CR2032 versorgt, da aber viele gesagt haben, dass es da evtl. zu Problemen mit der Ladeschaltung kommen kann habe ich mir jetzt die LIR2032 bestellt, um derartige Fehler zu vermeiden.

    Angeschlossen ist sie wie in folgendem Bild:

    https://m.media-amazon.com/images/I/71c9Xz72qoS.pdf


    Ich hoffe, dass das Problem jetzt gelöst werden kann.

    Ebenfalls erbitte ich die anderen zu respektieren und um einen höflichen Umgangston, damit es nicht wie im letzten Post zugeht.


    Gruß

    JOJO

  • Dann ist einfach die Batterie leer.

    Die Uhr beginnt erst wieder zu laufen, wenn ein Register des RTC Chip vom I2C Master beschrieben wird.

    Die reine Abfrage der Uhrzeit veranlasst nur ein Auslesen der Register und startet den Clockchip nicht. Und in den Uhrzeitregistern ist noch nichts eingetragen. Frag mich jetzt nicht, welches Flag da noch gesetzt ist, das steht aber in den Dox.

    Wenn Du beispielsweise nur das Register mit der Anzeige 12Stunden am/pm. oder 24 Stunden Anzeige setzt, beginnt die Uhr an mit 1.1.2000 0:0 zu laufen.

    Wird gleich ein gültiger Zeitstempel in den Chip geschrieben, läuft die Uhr ab diesem.


    Servus !

    RTFM = Read The Factory Manual, oder so

  • Ok das heißt, wenn der LIR2032 angekommen ist und ich diesen einsetze müsste das ganze funktionieren?

  • Wenn der Akku in die Batteriehalterung passt und ein Zeitstempel gesetzt wird, dann sollte er mMn loslegen.


    Servus !


    Sorry, NEIN, es funktioniert nur solange der Akku nicht leer ist. Er wird bei der 3,3 V Variante nicht geladen.

    RTFM = Read The Factory Manual, oder so

    Edited once, last by RTFM ().

  • habe ich mir jetzt die LIR2032 bestellt

    prima, man kann Geld und eine extra Bestellung sparen in dem man fragt ob ein LiR dabei ist, das Problem war mal das Li Akkus normalerweise nicht bestückt versendet werden dürfen, aber einige chinesische Händler diese einfach in Plastik eingeschweisst dazu legen zum selber einsetzen!

    Der LiR Akku hat aber weniger Speichekapazität 50mAh im Gegensatz zu einer CR mit 230mAh, hält also die Zeit kürzer und an 3,3V wird er nie geladen!

    Er wird bei der 3,3 V Variante nicht geladen.

    eben, das muss man wissen!

    Ebenfalls erbitte ich die anderen zu respektieren und um einen höflichen Umgangston

    gerne, es wird hier auch immer wieder nach Bildern gefragt, nicht vom Link sondern um das was vorliegt also vom TO.

    Damit würden sich manche Spekulationen und nachfragen erübrigen.

    Hilfreich ist auch wenn ohne Kenntnis der echten Bedingungen oder ohne Kenntnis der Elektrotechnik KEIN Widerspruch kommt.

    Hilfreich ist es nicht auf andere zu zeigen -> "beim Nachbar nebenan funktioniert es aber"

    Niemand sieht das Modul vom Nachbarn, niemand sieht die Anschaltung und dann gibt es ja noch verschiedene Bedingungen wie Zufall oder Glück.

    Es wird nie behauptet das bei ROT über die Ampel immer tödlich ist, aber es ist kein Tipp den man geben sollte, es bleibt falsch aus gutem Grund!

    lasst die PIs & ESPs am Leben !
    Energiesparen:
    Das Gehirn kann in Standby gehen. Abschalten spart aber noch mehr Energie, was immer mehr nutzen. Dieter Nuhr
    (ich kann leider nicht schneller fahren, vor mir fährt ein GTi)

  • Hast Du die eingesetzte CR Batterie überhaupt schonmal genau angesehen ?

    Einfach die Spannung messen, konntest Du ja nicht. [Zungenprobe wäre noch eine Möglichkeit]

    Aber Geräte mit eingesetzten Batterien werden oft mit einer Sicherung versendet.

    Da muss man erst eine Plastiklasche zwischen Batterie und Batteriekontakt herausziehen, damit das Gerät mit Batteriestrom funktioniert.


    Besorge Dir eine CR - Batterie im Baumarkt (3 - 5 Stk. 1 EUR). Im Fotogeschäft sind sie ca. 10 mal teurer.



    Servus !

    RTFM = Read The Factory Manual, oder so

  • Doch. Die CR Batterie habe ich bereits gemessen. Diese gibt auch die 3V aus, die sie ausgeben soll.

  • Also wenn ich eine grüne LED (mit Vorwiderstand) anhänge dann leuchtet diese. Zwar nicht ganz so hell, kann aber auch an dem Widerstand liegen. Werde dann mal auf die LIR warten und hoffe, dass es dann funktioniert

  • Werde dann mal auf die LIR warten und hoffe, dass es dann funktioniert

    wie willst du das RTC Modul anschliessen, an 3,3V oder an 5V?

    Was erhoffst du dir wenn du das Modul mit LiR bestückst und dann doch das Modul an 3,3V anschliesst?


    Was hast du bis jetzt nicht verstanden?

    Die LiR hat weniger Kapazität und wird schneller leer sein, durch Batnutzung und Eigenentladung.

    Die LiR wird an 3,3V nie geladen.

    Ein 5V Anschluß ist aber wegen der pullups zum PI nicht geeignet.

    Was davon ignorierst du weiter?

    lasst die PIs & ESPs am Leben !
    Energiesparen:
    Das Gehirn kann in Standby gehen. Abschalten spart aber noch mehr Energie, was immer mehr nutzen. Dieter Nuhr
    (ich kann leider nicht schneller fahren, vor mir fährt ein GTi)

  • Das mit der LIR versuche ich nur, damit ich sehe ob es einfach nur daran liegt, dass die Batterie nicht funktioniert.


    Wenn ich diese dann aber laden will muss ich VCC also mit 5V anschließen. Reicht es dann einfach aus, die Pullup Widerstände von dem RTC-Board zu entlöten? Wenn ja welche sind das genau?

  • Egal, ob LIR, oder CR:

    Die Zelle muss richtig herum in den Batteriehalter eingesetzt werden und ein Timestamp (oder sonstwas) vom I2C Master auf ein Register des RTC geschrieben werden. Vorher fängt der Uhrenchip nicht zu ticken an, je nach Ausführung. Dass Deine Ausführung nicht beim Anschalten der VCC mit Datum 1.1.2000 zu ticken beginnt, hast Du selbst schon dargestellt.


    Servus !

    RTFM = Read The Factory Manual, oder so

  • Im Normalfall sollte es folgendermaßen sein:

    Ich stelle einmal die Uhrzeit ein und dann wird die Uhrzeit immer automatisch eingestellt.


    Das ist bei mir aber nicht der Fall. Ich stelle die Uhrzeit ein. Dann wenn ich das System für etwa 5 Minuten vom Strom trenne und wieder einschalte ist die Uhrzeit der RTC auf 1.1.2000 zurückgesprungen. Das ist auch reproduzierbar.

    Das liegt wahrscheinlich an der Batterie, muss ich aber erst testen wenn die neue angekommen ist.


    Sollte es wirklich an der Batterie liegen und ich mir einfach eine neue besorge dann muss ich einfach den Widerstand und die Diode wie in hier entfernen:

    https://campercontrol.org/step…box/modifying-rtc-module/

    Edited once, last by JoJo_57 ().

  • Der neue Akku ist zwar noch nicht angekommen aber ich habe trotzdem eine Frage:

    Und zwar ist es normal, dass egal ob ich SDA und SCL vertausche beide male i2cdetect gleich aussieht und ich auch in beiden Fällen mit der RTC kommunizieren kann (hwlock -r/-w).

    Das Problem mit dem Reset ist jedoch leider in beiden Variationen vorhanden.

  • warum soll man hier noch Fragen beantworten?:conf:

    Der TO machts ja auch nicht!:fies:

    lasst die PIs & ESPs am Leben !
    Energiesparen:
    Das Gehirn kann in Standby gehen. Abschalten spart aber noch mehr Energie, was immer mehr nutzen. Dieter Nuhr
    (ich kann leider nicht schneller fahren, vor mir fährt ein GTi)

  • Verzeihung falls das unhöflich von mir war, die Fragestellung hat für mich schon sehr genervt gewirkt, weshalb ich nicht weiter darauf eingehen wollte.

    Nochmal zusammengefasst:

    Probiere das ganze jetzt einmal mit einer neuen Batterie um auszuschließen, dass es davon kommt. Zusätzlich habe ich den Widerstand der Ladeschaltung ausgelötet, um Beschädigungen der Batterie zu verhindern.

    Das Modul soll mit 3,3V betrieben werden.


    Ich sehe ein, dass du dich mit der Sache besser auskennst und ich das von Anfang an so umsetzen hätte sollen. Fürs nächste mal weiß ich das ja jetzt besser.


    Könntest du mir meine Frage trotzdem bitte beantworten.

  • Zusätzlich habe ich den Widerstand der Ladeschaltung ausgelötet, um Beschädigungen der Batterie zu verhindern.

    OK schon mal gut!

    Probiere das ganze jetzt einmal mit einer neuen Batterie um auszuschließen

    CR?

    weil du ja schriebst:

    Ok das heißt, wenn der LIR2032 angekommen

    LiR != "Batterie" genauer keine Primärzelle!

    Verzeihung falls das unhöflich von mir war

    ja war es

    die Fragestellung hat für mich schon sehr genervt gewirkt

    ja es nervt wenn man nachfragen muss wenn Begriffe verwurschtelt werden, wie soll man da fachlich antworten?


    OK dann ist ja alles geklärt, ich will so eine Diskusion auch nicht, aber wenn ich ignoriert werde mit meinen Einwänden bin ich machtlos!

    lasst die PIs & ESPs am Leben !
    Energiesparen:
    Das Gehirn kann in Standby gehen. Abschalten spart aber noch mehr Energie, was immer mehr nutzen. Dieter Nuhr
    (ich kann leider nicht schneller fahren, vor mir fährt ein GTi)

  • LiR != "Batterie" genauer keine Primärzelle!

    Das ist mir bewusst, aber von der Funktion dürfen sie sich nicht unterscheiden. Habe mir zwar die LIR (also die Wiederaufladbare bestellt), da die CR2032 aber wie von dir erwähnt eine größere Kapazität besitzen werde ich diese im Endeffekt dann verwenden.


    Folgende Frage ist aber leider noch unbeantwortet.

    Und zwar ist es normal, dass egal ob ich SDA und SCL vertausche beide male i2cdetect gleich aussieht und ich auch in beiden Fällen mit der RTC kommunizieren kann (hwlock -r/-w).

    Das Problem mit dem Reset ist jedoch leider in beiden Variationen vorhanden.


    Vielen Dank trotzdem für deine bisherige Hilfestellungen.

  • Folgende Frage ist aber leider noch unbeantwortet.

    übersehen!

    nein vertauschen gilt nicht weil eine Leitung der Takt ist zu den Daten!

    Das du es siehst ist nur die Reaktion auf den Pegelwechsel womit geprüft wird ob sich einer meldet.

    Ist wie beim Anklopfen an die Tür, egal welche Sprache ob die sie verstehst oder nicht du hörst das jemand da ist, nur hinterher kann die Verständigung schwer werden.;)

    lasst die PIs & ESPs am Leben !
    Energiesparen:
    Das Gehirn kann in Standby gehen. Abschalten spart aber noch mehr Energie, was immer mehr nutzen. Dieter Nuhr
    (ich kann leider nicht schneller fahren, vor mir fährt ein GTi)

  • Quote

    ja es nervt wenn man nachfragen muss wenn Begriffe verwurschtelt werden, wie soll man da fachlich antworten?

    Ich denke, in diesem Forum gibt es viele, die kein Elektrotechnik- oder Informatik-Studium hinter sich haben. Da kann es schon mal passieren, dass man Begriffe durcheinander wirft. Da kann man aber auch nachhacken, ob derjenige wirklich das meint, was er schreibt.


    Aber ich hätte in dem Zusammenhang dann auch noch zwei Fragen, wenn wir schon einen Spezialisten am Board haben. Wie JoJo_57 vorher schon angeführt hat, will er das Board mit einer Spannungsversorgung von 3,3 V betreiben. Was passiert eigentlich, wenn die Ladeschaltung auf dem Board unverändert gelassen wird?

    JoJo_57 hat die Schaltung bereits angeschlossen und es ist nichts passiert. Wann wäre überhaupt etwas zu erwarten?