Installation raspiBackup schlägt fehl - RBI0007E

  • Hallo zusammen,


    ich habe mal wieder ein Problem. Habe meinen Raspberry Pi mit 4GB neu aufgesetzt, da ich verschiedene Probleme hatte.

    Installiert ist das neuste Raspberry-Pi-OS -lite (32-Bit) mit Nextcloud und Pihole, das in einem Docker-Container läuft (bzw. laufen sollte, dazu gibts ein anderes Thema :sleeping:).


    Natürlich wollte ich wieder mit raspiBackup meine SD-Karte sichern, allerdings kommt bei der Installation folgende Fehlermeldung:

    RBI0007E: mv von /usr/local/bin/raspiBackupInstallUI.sh nicht möglich. Nach dem bestätigen mit "Ok" steht im Terminal:

    sed: raspiBackupInstallUI.sh kann nicht gelesen werden: Datei oder Verzeichnis nicht gefunden und zwar steht das 6 mal da.


    In der raspiBackupInstallUI.log - Datei steht:

    20200913-225149: DBG: 1598 - <- cleanup


    Einmal habe ich die Installation mit

    Code
    curl -L https://www.linux-tips-and-tricks.de/raspiBackupInstallUI.sh | sudo bash

    gestartet. Es öffnet sich die blaue Bedienoberfläche und nach dem bestätigen der Installation kommt die Meldung zum Download und im Anschluss dann die erwähnten Fehlermeldung.


    Habe es noch von Github versucht mit:

    git clone https://github.com/framps/raspiBackup.git

    und danach mit bash raspiBackupInstallUI.sh


    Das ergab aber das gleiche Ergebnis.


    Ich bin über jede Hilfe dankbar :)


    Grüße

    Dennis

    🎵🎸Die Nordsee schlägt dir ins Gesicht, trotzdem hast du verloren, du bist nicht weit gekommen, du läufst weiter nach vorn 🎵🎸

    Edited once, last by Dennis89 ().

  • Dennis89

    Changed the title of the thread from “Installation raspiBackup schläft fehl - RBI0007E” to “Installation raspiBackup schlägt fehl - RBI0007E”.
  • RBI0007E: mv von /usr/local/bin/raspiBackupInstallUI.sh nicht möglich.

    Aus irgendeinem Grunde kann das Installerscript welches auf /tmp downloaded wurde nicht auf /usr/local/bin verschoben werden.


    Eigentlich sollte root alle notwendigen Rechte haben. Die Fehlermeldung vom mv Befehl sollte in der Logdatei stehen und Aufschluss ueber den genauen Grund des Fehlers geben.

    "Really, I'm not out to destroy Microsoft. That will just be a completely unintentional side effect."

    Linus Benedict Torvalds, 28.9.2003


    Hast Du die Woche schon Deine Raspberry gesichert =O Bei mir tut das raspiBackup automatisch ;)

  • framp

    Einmal habe ich die Installation mit
    Code
    curl -L https://www.linux-tips-and-tricks.de/raspiBackupInstallUI.sh | sudo bash

    gestartet. Es öffnet sich die blaue Bedienoberfläche und nach dem bestätigen der Installation kommt die Meldung zum Download und im Anschluss dann die erwähnten Fehlermeldung.

    Ich habe das jetzt einmal reproduziert.

    SD-Karte, RaspberryPiOS lite 32 bit installiert.

    Per ssh eingeloggt, mit raspi-config das Dateisystem erweitert, (bisher war ich bei den neueren Releases gewohnt, dass das Filesystem automatisch beim ersten Start erweitert wurde. Aber das wurde es nicht)


    update und full-upgrade ausgeführt.


    Installation raspiBackup mit

    curl -L https://www.linux-tips-and-tricks.de/raspiBackupInstallUI.sh | sudo bash

    Sprache auf deutsch eingestellt, dann

    "Install raspiBackup using a default configuration"


    Anschließend kommen folgende Fehlermeldungen:






    <EDIT>


    Inhalt der bash.log

    </>EDIT>

  • Danke für die Antworten.

    Ich habe das gleiche Fehlerbild wie Franjo G.


    Meine bash.log sieht aber so aus:

    Die befindet sich aber im Home-Verzeichnis und nicht wie bei Franjo in /usr/local/etc, in diesem Verzeichnis habe ich keine *.log Datei.

    Habe dort raspiBackup.0.6.5.1.conf und raspiBackup.conf trotz abgebrochener Installation.


    Eigentlich sollte root alle notwendigen Rechte haben.

    Angemeldet bin ich als root, habe gerade noch einen Versuch gemacht, mit zusätzlichem sudo , das brachte aber keinen Unterschied.


    Danke und Grüße

    Dennis

    🎵🎸Die Nordsee schlägt dir ins Gesicht, trotzdem hast du verloren, du bist nicht weit gekommen, du läufst weiter nach vorn 🎵🎸

  • Die befindet sich aber im Home-Verzeichnis und nicht wie bei Franjo in /usr/local/etc

    Die ist bei mir auch nicht in /usr/local/bin. Ich befinde mich nur zufällig dort

  • mv: cannot stat '/usr/local/etc/bash': No such file or directory

    Da liegt wohl der Hase im Pfeffer. Vielen Dank Franjo G fuer das Log.


    Merkwuerdig ist das schon da ich gerade letztens auch das aktuellste RaspberryPiOS installiert hatte und raspiBackup erfolgreich mit dem installer installiert hatte.


    Am Strand per Mobile ist es etwas mühselig im Code nachzusehen :shy: Ich sehe mir das mal heute Abend am Laptop an :)

    "Really, I'm not out to destroy Microsoft. That will just be a completely unintentional side effect."

    Linus Benedict Torvalds, 28.9.2003


    Hast Du die Woche schon Deine Raspberry gesichert =O Bei mir tut das raspiBackup automatisch ;)

  • framp

    Ich habe das gerade noch einmal getestet.

    Der Installer läuft weder mit der neuesten Imagedatei 2020-08-20-raspios-buster-armhf-lite

    noch mit der vorletzten Version 2020-05-27-raspios-buster-lite-armhf


    Obwohl ich das vorher bei meinem Pi4 auf der Version vom 27.05.2020 auf einer SD installiert hatte.

    Mittlerweile boote ich von SSD (USB)


    Kann es sein, dass das an dem neuesten EEPROM-Updates..... beim Pi4 liegt? Oder ist an dem Installations-Skript irgendetwas verändert worden? Auf jeden Fall ist das sehr mysteriös.

  • Am Installer hat sich eigentlich länger nichts geändert. Es könnte vielleicht an der PI4 liegen. Meine Installation letzte Woche war auf einer PI3. Ich habe keine PI4 zum Testen :(


    Code
    Wenn Du Lust hast: Könntest Du mal einen unattended Install durchführen? 
    
    sudo ./raspiBackupInstallUI.sh -i

    "Really, I'm not out to destroy Microsoft. That will just be a completely unintentional side effect."

    Linus Benedict Torvalds, 28.9.2003


    Hast Du die Woche schon Deine Raspberry gesichert =O Bei mir tut das raspiBackup automatisch ;)

  • Am Installer hat sich eigentlich länger nichts geändert. Es könnte vielleicht an der PI4 liegen. Meine Installation letzte Woche war auf einer PI3. Ich habe keine PI4 zum Testen

    Gerade hab ich es nochmal auf einem Pi 3B+ versucht.

    Neuestes Image > gleiche Fehler wie beim pi4.


    Noch ein Versuch.

    Pi 3B+ vorletztes Image vom 27.05.2020 > Gleiche Fehler.

    Irgendetwas stimmt da nicht.

  • Irgendetwas stimmt da nicht.

    Vielen Dank für Deine Tests :thumbup: Die könnte ich gerade nicht durchführen. Ist etwas sandig hier :lol:


    Damit ist es wohl ein generelles Problem und unabhängig vom PIx. Könnte auch sein dass es ein Problem auf meiner Webseite gibt. Ich werde mir das heute Abend mal genau ansehen.

    "Really, I'm not out to destroy Microsoft. That will just be a completely unintentional side effect."

    Linus Benedict Torvalds, 28.9.2003


    Hast Du die Woche schon Deine Raspberry gesichert =O Bei mir tut das raspiBackup automatisch ;)

  • Danke Franjo G für deine Hilfe:)


    Danke framp für deinen Einsatz trotz Urlaub :) Genieß es, ich bin ab morgen auch erst mal ne Woche weg:love:

    🎵🎸Die Nordsee schlägt dir ins Gesicht, trotzdem hast du verloren, du bist nicht weit gekommen, du läufst weiter nach vorn 🎵🎸

  • ich bin ab morgen auch erst mal ne Woche weg

    Genies deinen Urlaub.Du hast hoffentlich auch schönes Wetter wie ich

    "Really, I'm not out to destroy Microsoft. That will just be a completely unintentional side effect."

    Linus Benedict Torvalds, 28.9.2003


    Hast Du die Woche schon Deine Raspberry gesichert =O Bei mir tut das raspiBackup automatisch ;)

  • Ich habe das Problem bei mir auf meinem Laptop reproduzieren koennen :)


    Vor 2 Tagen habe ich den langen Befehl um raspiBackup mit dem Installer zu installieren geaendert von

    Code
    curl -sLO https://www.linux-tips-and-tricks.de/raspiBackupInstallUI.sh && sudo bash ./raspiBackupInstallUI.sh

    auf

    Code
    curl -L https://www.linux-tips-and-tricks.de/raspiBackupInstallUI.sh | sudo bash 


    Offensichtlich wird dann der Installer zwar als root ausgefuehrt aber nicht so wie in der 1ten Variante. irgendwelche Berechtigungen fehlen dann. Ich hatte nach der Aenderung den Installer nicht vollstaendig durchlaufen lassen sondern nur getestet ob er startet :wallbash:


    Warum der Fehler in der 2ten Variante auftritt verstehe ich momentan nicht :conf:


    Jedenfalls habe ich die Aenderung auf der Webseite wieder zurueckgedreht und jetzt funktioniert der Installer wieder. Wenn jemand eine Idee hat warum in der 2ten Variante offensichtlich das Script nicht richtig funktioniert - ich bin fuer jede Erklaerung dankbar :)

    "Really, I'm not out to destroy Microsoft. That will just be a completely unintentional side effect."

    Linus Benedict Torvalds, 28.9.2003


    Hast Du die Woche schon Deine Raspberry gesichert =O Bei mir tut das raspiBackup automatisch ;)

  • Warum der Fehler in der 2the Variante auftritt verstehe ich momentan nicht :conf:

    Das kann ich dir auch nicht sagen. Dafür kenne ich mich mit bash zu wenig aus. Ich hatte mich nur gewundert, dass das auf keiner Raspberry OS-Version mehr funktionierte.

    Ich hatte das ja auch nur getestet, weil Dennis89 da Probleme hatte.

    Aber wenn's mit dem alten Installationsbefehl funktioniert, dann ist es ja ok.

  • Sorry für die späte Rückmeldung.


    Bei mir funktioniert es jetzt auch :)


    Vielen Dank für die Hilfe :)


    Grüße und schönen Abend noch,

    Dennis


    Edit:

    Genies deinen Urlaub.Du hast hoffentlich auch schönes Wetter wie ich

    Danke, gleichfalls :)

    🎵🎸Die Nordsee schlägt dir ins Gesicht, trotzdem hast du verloren, du bist nicht weit gekommen, du läufst weiter nach vorn 🎵🎸

  • Wenn jemand eine Idee hat warum in der 2ten Variante offensichtlich das Script nicht richtig funktioniert - ich bin fuer jede Erklaerung dankbar

    Falls es jemanden interessiert: In raspiBackup wird der eigene Scriptname wie ueblich mit

    Code
    MYSELF=${0##*/}

    abgefragt und dieser Name spaeter and diversen Stellen benutzt. Wenn aber raspiBackup per Pipe

    Code
    | sudo bash 

    aufgerufen wird ist MYSELF bash und dadurch laeuft alles in raspiBackup verquer :(


    Ich muss mir also was anderes einfallen lassen um den Installationsaufruf etwas zu verkuerzen ...

    "Really, I'm not out to destroy Microsoft. That will just be a completely unintentional side effect."

    Linus Benedict Torvalds, 28.9.2003


    Hast Du die Woche schon Deine Raspberry gesichert =O Bei mir tut das raspiBackup automatisch ;)

  • framp ...


    Nutz doch sowas wie tinyurl... Damit kannst du deine URL extrem kürzen...


    Oder du nimmst ein kleines Shell Script, welches du im installer aufrufst (in diesem Script befindet sich der lange Aufruf). Jedoch ist das denke ich genauso unglücklich..

    Wenn's brennt 112 hilft weiter!

  • . Damit kannst du deine URL extrem kürzen

    Daran hatte ich auch schon gedacht. Aber auch so eine URL tippt keiner ab sondern benutzt copy/paste. Und dann ist es egal ob es die lange Form ist oder die kurze.


    Ich überlege ob ich mir eine weitere kurze Domain besorge die dann ein Alias auf die eigentliche HP ist. Aber eigentlich tippt doch heutzutage sowieso kaum noch jemand eine URL ein sondern scannt sie als QR-Code, klicked einfach auf einen Link oder benutzt C/P.

    "Really, I'm not out to destroy Microsoft. That will just be a completely unintentional side effect."

    Linus Benedict Torvalds, 28.9.2003


    Hast Du die Woche schon Deine Raspberry gesichert =O Bei mir tut das raspiBackup automatisch ;)