'could not power up the si468x' DAB+ Board ugreen

  • Guten Abend zusammen,


    ich bin echt gerne hier im Forum, aber es wäre mir lieber wenn ich mal kein Problem hätte :sleepy:


    Ich habe eine DAB+- Board das für den Raspberry Pi entwickelt wurde. Dabei handelt es ich um dieses hier.


    Hatte es an einem Pi4 mit 4GB angeschlossen mit Raspbian Buster, es hat bis gestern auch funktioniert.

    Als ich heute das Radio starten wollte bekam ich folgende Meldung:

    could not power up the si468x


    Da sich mein Radio noch in der Testphase befindet und ich bis heute nur einen Pi hatte, habe ich das Board öfters von der GPIO-Leiste entfernt und wieder angebracht.

    Heute kam mein neuer Pi4 mit 2GB, an diesem bekomme ich die gleiche Meldung. Von dem her schließe ich einen Defekt an der GPIO-Leiste aus.


    Hier habe ich noch die Dokumentation des Boards.


    Meine Frage an euch, ist es möglich das Board elektronisch zu vermessen um herrauszufinden ob es kaputt ist?

    Wenn ja, kann mir jemand sagen, was ich womit messen soll?


    Ich habe den Flukee T150 VDE zu Hause, falls der nicht geeignet ist, kann ich eventuell noch was anderes auftreiben


    Bin ich mit meiner Fehlersuche auf dem falschen Dampfer? Wie interpretiert ihr diese Meldung?



    Vielen Dank vor ab und Grüße

    Dennis

    ... ob's hinterm Horizont wirklich so weit runter geht oder ob die Welt vielleicht doch gar keine Scheibe ist?

  • Hat denn das DAB Board überhaupt schon einmal funktioniert und leuchtet die LED auf dem Board? Viel messen ohne das nötige Wissen, über dass wie und was, wird Dir nicht helfen. Mit einem geeignetem Messgerät könnte man prüfen, ob aus Spannungswandler des DAB Boards die geforderten 1,8V für den DAB Chip kommen bzw. ob alle Verbindungen guten Kontakt haben.

  • “Physical pin 16 is reserved for the RSTB pin of the Si468x and cannot be used for other purposes. If this pin is driven low, the Si468x is reset. If the pin is high, any voltage fluctuations on the power inputs of the Si468x must be avoided, otherwise this can result in permanent damage of the Si468x.“


    Scheint ein empfindliches Kerlchen zu sein. Vielleicht hast Du es bei den Umsteckaktionen gekillt.


    Zu allem Überfluss empfiehlt ugreen auch noch ein rpi-update in der doku.

    Optimismus ist nur ein Mangel an Informationen🤓

  • Guten Morgen,


    Bernd666 Danke für den Hinweis.


    Fliegenhals Danke für deine Antwort. Das Board hat funktioniert, die grüne LED leuchtet nach wie vor. Ich habe noch nie etwas an solchen Bauteilen gemessen, deswegen wollte ich euch um Rat fragen.


    Leroy Cemoi Danke für deine Antwort. Diese Vermutung hatte ich leider auch.

    Das ‚rpi-update‘ habe ich nicht gemacht.



    Viele Grüße

    Dennis

    ... ob's hinterm Horizont wirklich so weit runter geht oder ob die Welt vielleicht doch gar keine Scheibe ist?

  • Es muss ja kein Hardwarefehler vorliegen vielleicht ist ja ein Konfigurations- / Software Fehler Ursache für das Problem. Geht den die grüne LED auch mal kurz aus? ( Mit dem RSTB Signal ( grüne LED ) scheint der RPi ja den SPI Zugriff zum DAB Chip zu steuern. ) Ich würde mal testen, ob sich denn ein anderes externes SPI Device ( falls vorhanden ) mit dem RPi steuern lässt.

  • Hallo und Danke für die Antwort.


    Die LED geht nicht aus. Ich habe leider kein anderes Gerät zum testen.

    Aber ich habe das DAB-Board an zwei unterschiedlichen Pi's getestet und hatte beides mal das gleiche Problem.


    Viele Grüße

    Dennis

    ... ob's hinterm Horizont wirklich so weit runter geht oder ob die Welt vielleicht doch gar keine Scheibe ist?

  • Wenn Du das DAB Board immer richtig im spannungslosen Zustand ab-/ gesteckt hast, sollte es eigentlich nicht kaputt sein. Bei der LED würde ich erwarten, dass diese mit dem Programmstart mal kurz aus geht um den Reset des DAB Chips zu signalisieren. Es ist aber möglich das dies so schnell geschieht, dass man dies mit dem Auge nicht sieht, dann würde sich mir aber die Frage stellen, warum sie in dieser Schaltung auf dem Board ist.

  • Es ist so, wenn ich das Programm starte dann geht die LED erst an. Dann ist sie dauerhaft an. Ich kann beispielsweise die firmeware neu laden, bei diesem Befehl geht die LED kurz aus und dann wieder an. Das könnte der Reset des DAB-Chips sein, denn du beschrieben hast.


    Das Programm mit dem man das Board bedient funktioniert so weit. Es ist nur nicht mehr möglich Sender einzustellen, beziehungsweise nach neuen Sendern zu suchen. Der Suchvorgang startet und endet fast gleichzeitig.



    Wenn Du das DAB Board immer richtig im spannungslosen Zustand ab-/ gesteckt

    Als ich es das letzte mal abgenommen habe war der Pi noch im Betrieb. Ich war mir, bis gerade, aber ziemlich sicher, dass ich das Board mit einem Befehl herunter gefahren habe. Das beim Abstecken etwas passieren könnte, daran habe ich noch nicht gedacht.


    Vielen Dank für deine Antwort und Grüße

    Dennis

    ... ob's hinterm Horizont wirklich so weit runter geht oder ob die Welt vielleicht doch gar keine Scheibe ist?

  • Als ich es das letzte mal abgenommen habe war der Pi noch im Betrieb. Ich war mir, bis gerade, aber ziemlich sicher, dass ich das Board mit einem Befehl herunter gefahren habe. Das beim Abstecken etwas passieren könnte, daran habe ich noch nicht gedacht.

    Naja, dass könnte wohl eine Ursache für das Problem sein. Ich würde aber zu Sicherheit es noch einmal mit einem frisch installiertem OS versuchen.

  • Ich würde aber zu Sicherheit es noch einmal mit einem frisch installiertem OS versuchen.

    Okay, ich habe Raspi-OS Desktop auf eine unbenutzte 32GB SD-Karte geflasht. Wenn ich jetzt die Firmeware des DAB Boards laden will, kommt die gleiche Meldung.


    Das bedeutet für mich, dass das Board kaputt ist?


    Danke für deine Hilfe.


    Grüße

    Dennis

    ... ob's hinterm Horizont wirklich so weit runter geht oder ob die Welt vielleicht doch gar keine Scheibe ist?

  • Schon mit beiden RPi getestet? Wenn Du dir sicher bist, dass du alles richtig eingerichtest hast und es keine Installations- / Programmunterschiede mit einer evtl. neueren Raspbianversion gibt, dann bleibt wohl nicht mehr viel übrig. Du könntest es mal mit dem rpi-update probieren, evtl. gibt es auch noch Informationen in Logfiles zu finden. Ich hätte noch geprüft, ob der RPi mit einem anderem per SPI angesteuertem Device ( z.B. OLED, AD Wandler, NFC Reader .... ) klar kommt, aber wenn du nichts zum testen hast, fällt diese Option wohl weg. Vielleicht gib es ja noch andere Ideen.


    Wäre Schade um das Teil, aber Unachtsamkeit und sorgloser Umgang mit empfindlicher Elektronik geht halt nicht immer gut und manchmal muss man Lehrgeld bezahlen. Diese Erfahrung hat bestimmt schon der Ein o. Andere machen müssen.

  • Schon mit beiden RPi getestet?

    Bis jetzt nur mit einem, der andere ist gerade im Einsatz. Das kann ich heute Abend noch nachholen.


    Du könntest es mal mit dem rpi-update probieren

    Okay, das teste ich heute Abend auch noch aus.


    muss man Lehrgeld bezahlen.

    Falls es wirklich kaputt ist, hoffe ich das mir das Lehrgeld im Gedächtnis bleibt und ich vorsichtiger werde.


    Danke für deine Hilfe :)


    Grüße

    Dennis

    ... ob's hinterm Horizont wirklich so weit runter geht oder ob die Welt vielleicht doch gar keine Scheibe ist?

  • Moin!


    Doch es gibt eine Möglichkeit SPI ohne Gerät zu testen.

    Von dieser Seite die Datei spidev-test.c  laden und mit gcc spidev-test.c -o spitest übersetzen/compilieren.

    mit ./spitest aufrufen. Zum Test eine Brücke zwischen Mosi und Miso machen. Kontrolle, Brücke entfernen.


    73 de Bernd

    Ich habe KEINE Ahnung und davon GANZ VIEL!!
    Bei einer Lösung freue ich mich über ein ":thumbup:"

    Vielleicht trifft man sich in der RPi-Plauderecke.

  • Guten Abend,


    danke für die Information, ich werde mir das Ganze morgen mal anschauen.


    Der Test mit dem anderen Raspberry brachte auch kein Erfolg.


    Grüße und Danke

    Dennis

    ... ob's hinterm Horizont wirklich so weit runter geht oder ob die Welt vielleicht doch gar keine Scheibe ist?

  • Hallo zusammen,

    Die Datei spidev-test.c laden und mit gcc spidev-test.c -o spitest übersetzen/compilieren.

    Ich habe die Datei auf dem PI, wenn ich die übersetzen will, bekomme ich folgende Fehlermeldung:

    Mit meinem Laptop konnte ich die *.c Datei übersetzen, habe sie auf den Pi kopiert, allerdings kann ich sie nicht ausführen:

    Code
    pi@raspberrypi:~/Documents $ ./spitest
    bash: ./spitest: cannot execute binary file: Exec format error

    Wenn ich den Aufruf mit 'sudo' starte, bekomme ich diese Meldung:


    Ich habe den Inhalt der Datei kopiert, da ich keinen 'Download' finden konnte.


    Weis jemand welchen Fehler ich gemacht habe?


    Vielen Dank und Grüße

    Dennis

    ... ob's hinterm Horizont wirklich so weit runter geht oder ob die Welt vielleicht doch gar keine Scheibe ist?

  • Danke für den Link, ich habe verzweifelt nach einer Anleitung gesucht, finde mich aber auf github noch nicht so zurecht.


    Jetzt hat es auch geklappt, anbei die Ausgeben. der Erste Aufruf war ohne die Brücke und der zweite mit Brücke.

    Die Ausgabe ist beides mal die selbe:


    So wie ich das verstanden habe, bedeutet das nichts Gutes :(


    Danke und Grüße


    Dennis

    ... ob's hinterm Horizont wirklich so weit runter geht oder ob die Welt vielleicht doch gar keine Scheibe ist?

  • Hallo @__deets__ danke für deine Antwort.


    Um spidev1 anzuschalten habe ich von hier diese Anleitung gefunden:


    Code
    To enable SPI1, you can use 1, 2 or 3 chip select lines, adding in each case:
    
    dtoverlay=spi1-1cs  #1 chip select
    dtoverlay=spi1-2cs  #2 chip select
    dtoverlay=spi1-3cs  #3 chip select
    
    to /boot/config.txt file. Similar overlays exist for SPI2, SPI3, SPI4, SPI5 and SPI6.

    Ist das richtig? In "raspi-config" habe ich mit 'overlay' nur etwas gefunden um ein Read-only-System zu erstellen.


    Nach wohin muss ich denn dann die Kabel umsetzen?


    Sorry, ich weis gar nicht genau was ich da mache, befolge nur die Anweisungen.


    Mir ist nur bekannt, das spi eine Schnittstelle ist.


    Danke und Grüße

    Dennis

    ... ob's hinterm Horizont wirklich so weit runter geht oder ob die Welt vielleicht doch gar keine Scheibe ist?