Familienzuwachs: Pi400 ist da !

  • Habe ich heute auch schon gelesen.

    Ein interssantes Teil, vor allem für Leute gedacht, die nur HomeOffice oder Multimedia mit dem Pi machen, denn die Anschlußmöglichkeiten sind begrenzt und die GPIO Leiste seitlich angesetzt.

    Da passen also keine Platinen dran, da müsste man mit Flachbandkabel arbeiten.

    Auch steht im Bericht von Heise, dass es keinen Kameraport oder Audioport gibt.

    Sie fanden da auch das Kühlkonzept des PI4 Ablegers gut.

  • Auch steht im Bericht von Heise, dass es keinen Kameraport oder Audioport gibt.

    Du kannst aber eine USB-Cam nutzen und Audio über Hdmi. Also die Audio-Anschlüsse am Monitor nutzen.

  • Toll finde ich, dass die Foundation mit dem Pi400 einen 100€-Schulrechner anbietet, der zu Hause an jedem TV genutzt werden kann.


    Die Engländer haben mit solchen Rechnern eine lange Tradition, bis zurück in die 80er Jahre. Vielleicht kann man daran wieder anknüpfen, statt sich über die Geräte-Infrastruktur immer gleich auch die (US-)-Clouddienste in die Schule und auf die Geräte der Kids zu holen.


    Mir fehlt nur der Einblick, wie es mit entsprechenden Gegenstücken für den Betrieb auf der Angebotsseite aussieht: Schulserver, Inhalte, Schulung & Betreuung etc. Vielleicht ist jemand im Forum da unterwegs und kann mal etwas dazu posten.

  • Toll finde ich, dass die Foundation mit dem Pi400 einen 100€-Schulrechner anbietet,

    Vergessen darfst du aber nicht den erforderlichen monitor

  • Den C64 konnte ich damals auch an den Fernseher hängen, hat der Pi400 diesen Ausgang nicht mehr ?

    Dann war früher alles besser.

    Der Pi400 wird im Set mit einem HDMI-Kabel geliefert, ein Ende in mikroHDMI, das andere Standard. Keine Ahnung ob die Länge reicht. Dürfte aber für fast jeden Fernseher und Monitor reichen.


    Schwierig wird es damit nur in der Schule ... wenn man an diese Nutzung denkt. Der 105"er passt schlecht durchs Treppenhaus :evil:

  • Jetzt noch ausfaltbare Solarzellen. und er kann für immer draußen selbstständig "hacken" :) :) und Powerbank, vielleicht können sie ja noch eine extrem flache 20.000 mAh einbauen, 5 Millimeter höher fällt auch nicht weiter auf

  • Schwierig wird es damit nur in der Schule

    aber nicht unmöglich :lol: (die Monitore von heute sind viel leichter)

    https://upload.wikimedia.org/w…2001_Series-IMG_0448b.jpg


    mit dem saß ich 1981 in der Physikklausur


    1. früh da sein;)

    2. den Tisch an der Wand suchen mit Steckdose:cool:

    3. das Gesicht vom Prof geniessen:lol:

    4. auf die andere Seite vom Tisch umziehen, der Prof wollte nicht das die hinter mir den Bildschirm sehen.:angel:


    :wallbash::wallbash::wallbash:


    Formeln richtig, Rechenweg richtig Ergebnis fast richtig

    vergessen das der in RAD rechnet und nicht in DEG :@

    lasst die PIs & ESPs am Leben !
    Energiesparen:
    Das Gehirn kann in Standby gehen. Abschalten spart aber noch mehr Energie, was immer mehr nutzen. Dieter Nuhr
    (ich kann leider nicht schneller fahren, vor mir fährt ein GTi)

  • Vergessen darfst du aber nicht den erforderlichen monitor

    Dem PI 40 liegt ein HDMI Kabel bei, womit man ihn z.B. einfach an einem TV mit HDMI Eingang anschließen kann.

    Ansonsten, Monitore mit HDMI Eingang sind fast Standard und gängig und auch rel. preiwert.


    Ich finde die Idee, de hinter dem PI400 steckt nicht schlecht.

    Gegenüber einem PI4 4GB, wo man noch Nezteil, Tastatur und Maus braucht, sowie auch ein Gehäuse, ist das "All in One" Teil gut.

    Achja, eine Maus ist beim PI400 auch eine dabei.


    Und ich könnte fast wetten, das irgendein Anbieter einen Extender für den GPIO rausbringt um Steckplatinen für den GPIO zu benutzen.

    Zur Not kann man sich das auf Lochraster auch selber bauen.

    Kamera per USB geht auch, wobei es da nur 2 freie USB Port von 3 gibt, denn einer ist ja von der Maus belegt.

    Aber auch dass könnte man lösen.

    Ein Manko ist das englische Tastaturlayout, das ist dann ein ziemliche umgewöhnung, wenn man das deutsche Layout gewöhnt ist.

    Aber es sollen ja irgendwann auch Modelle mit anderem Layout rauskommen.

  • Dem PI 40 liegt ein HDMI Kabel bei, womit man ihn z.B. einfach an einem TV mit HDMI Eingang anschließen kann

    Nur die wenigsten haben einen TV auf dem Schreibtisch... stehen. Ein Kabel quer durch den Raum zu legen ist nicht gerade die beste Lösung.

    Ein Manko ist das englische Tastaturlayout,

    Bei Berrybase bekommst du das Gerät mit allen möglichen Tastaturlayouts. (DE IT FR US)

    Deutsche QWERTZ-Tastatur als Einzelgerät lieferbar ab 09.11. als Komplettpaket ab 13.11.

    berrybase

  • Toll finde ich, dass die Foundation mit dem Pi400 einen 100€-Schulrechner anbietet, der zu Hause an jedem TV genutzt werden kann.


    Die Engländer haben mit solchen Rechnern eine lange Tradition, bis zurück in die 80er Jahre. Vielleicht kann man daran wieder anknüpfen, […]

    Das war doch von Anfang an die Intention von dem Projekt. Das Kinder und Jugendliche, egal welcher Gesellschaftsschicht, die Möglichkeit haben einen eigenen Rechner zum basteln und programmieren zu besitzen. Den man einfach an einen Fernseher anschliessen kann, wie man das damals mit BBC Micro, C64, Sinclair, … gemacht hat.

    “If debugging is the process of removing software bugs, then programming must be the process of putting them in.” — Edsger Dijkstra

  • :bravo2:

    Eben bestellt! Weiß zwar momentan auch noch nicht so recht, welchen Einsatzzweck er dann bekommt (evtl. Küchen-Surfstation) aber ich freu mich wie toll! :)