Hilfe: RPI 4 Buster bootet nicht mehr: Firmware not found

  • Dann boote mal Deinen Raspi mit SD Karte hoch und schau mal, ob eeprom up to date ist. Bootloader scheint ja aktuell zu sein.

  • Hallo,

    meinst du das hier:?


    Code
    pi@raspberrypi:~ $ rpi-eeprom-update
    BCM2711 detected
    Dedicated VL805 EEPROM detected
    BOOTLOADER: up-to-date
    CURRENT: Mi 28. Okt 17:32:40 UTC 2020 (1603906360)
     LATEST: Mi 28. Okt 17:32:40 UTC 2020 (1603906360)
     FW DIR: /lib/firmware/raspberrypi/bootloader/beta
    VL805: version unknown. Try sudo rpi-eeprom-update
    CURRENT: 
     LATEST: 000138a1
  • Ändere folgende Datei:

    sudo nano /etc/default/rpi-eeprom-update

    Dort ändert Du die Zeile von:

    FIRMWARE_RELEASE_STATUS="beta"

    in

    FIRMWARE_RELEASE_STATUS="stable"

    abspeichern und dann fehlt nur noch

    sudo rpi-eeprom-update -a


    Dann hast Du auch den neuen Bootloader auf Deinem RPi.


    MfG


    Jürgen

  • Der vom 3. Sep. müsste der letzte stable sein:

    Code
    BCM2711 detected
    Dedicated VL805 EEPROM detected
    BOOTLOADER: up-to-date
    CURRENT: Do 3. Sep 12:11:43 UTC 2020 (1599135103)
     LATEST: Do 3. Sep 12:11:43 UTC 2020 (1599135103)
     FW DIR: /lib/firmware/raspberrypi/bootloader/stable
    VL805: up-to-date
    CURRENT: 000138a1
     LATEST: 000138a1
  • Das würde auch erklären, warum Dein Pi bei den "Regenbogenfarben" stehen bleibt.

    CURRENT:
    LATEST: 000138a1

    Current ist ja leer...

    Es gibt auch eine "Critical" Version vom 03.09.2020.

  • - von SD Karte booten

    - Terminal öffnen

    Code
    sudo nano /etc/default/rpi-eeprom-update

    -dort aus dem "Beta" ein "stable" machen, abspeichern mit Strg +o

    -Strg + x für exit

    Code
    sudo rpi-eeprom-update -a

    eingeben und warten bis vollendet

    - danach reboot und alles wird schick...

    so schwer ist das nicht

  • Habe die rpi-eeprom-update bei der SD sowie SSD auf stable gesetzt. So wie ich es sehe, wurde keine Änderung am Bootloader vorgenommen:conf:


    Code
    pi@raspberrypi:/etc/default $ sudo rpi-eeprom-update -a
    BCM2711 detected
    Dedicated VL805 EEPROM detected
    BOOTLOADER: up-to-date
    CURRENT: Mi 28. Okt 17:32:40 UTC 2020 (1603906360)
     LATEST: Do 3. Sep 12:11:43 UTC 2020 (1599135103)
     FW DIR: /lib/firmware/raspberrypi/bootloader/stable
    VL805: up-to-date
    CURRENT: 000138a1
     LATEST: 000138a1
  • So wie ich es sehe, wurde keine Änderung am Bootloader vorgenommen

    VL805 ist aber jetzt up-to-date. Du bist ein Stück weiter.


    Wie sieht auf der SSD die /boot/cmdline aus?

    Wie sieht auf der SSD die /etc/fstab aus?

    Was spuckt lsusb mit angeschlossener SSD aus?

    Und zum Schluß, was gibt sudo blkid von sich?


    MfG


    Jürgen

    Edit: Fehler korrigiert

  • CURRENT: Mi 28. Okt 17:32:40 UTC 2020 (1603906360)
    LATEST: Do 3. Sep 12:11:43 UTC 2020 (1599135103)

    Weil Du den "beta" Bootloader installiert hast. Aber zumindest sollte jetzt Deine SSD wieder hochfahren.

  • Weil Du den "beta" Bootloader installiert hast.

    Wenn er sudo rpi-eeprom-update -a gemacht hat, sollten eigentlich beide (Bootloader und VL805) auf den neusten Stand sein.

    Aber der vom 3. September sollte auch funktionieren.


    @prozanko, könntest Du uns noch die Ausgabe von vcgencmd bootloader_config geben?


    MfG


    Jürgen

  • OK, probiere ich aus. Ist es dennoch notwendig den Eintrag in der /boot/cmdline.txt zu machen ?

    So Leute, vorab vielen vielen Dank für eure Hilfe! Es läuft soweit alles, auch am USB 3.0 Anschluss.

    Ich hatte in Fehler in der /boot/cmdline, daher fuhr der Raspi nicht mit der Änderung hoch.

    Habe die cmdline jetzt korrekt bearbeitet und jetzt läuft der Raspi mit SSD auch am USB 3.0 Anschluss OHNE USB Hub!!!

    Die Änderung an der fstab war nicht nötig!!!

    Jetzt wollen wir hoffen, das prozanko seinen Raspi auch wieder zum laufen bekommt!

  • Super, das freut mich. Und das nächste mal etwas gründlicher lesen auch wenn das hier drüber und drunter ging. Es kann auch nicht schaden, mal bei Google oder YouTube zu schauen. Da gibt es tonnenweise Tutorials, die nicht älter als 6 Monate sind.

  • Weitere Infos;)


  • Deine SSD, von der Du booten möchtest, ist an dem JMicron-Adapter?

    Mit dem hat schonmal jemand Schwierigkeiten gehabt, er konnte nicht von einem USB3.0-Anschluß starten.


    Dann sehe ich noch einen Adapter mit der ID 058f:6387, hängt da eine Intenso-Platte (/dev/sdb1) dran?

    Hänge alle Platten/SSDs erstmal ab, je weniger mögliche Fehlerquellen desto besser.


    Dann ergänzt Du erstmal auf der SD-Karte in /boot/cmdline ganz vorne usb-storage.quirks=152d:1561:u  ein,

    incl. des Leezeichens am Ende, der Rest der Zeile lasse bitte unangetastet.


    Dann ein sudo apt update && sudo apt full-upgrade


    Danach sollte folgendes vorhanden sein:

    Code
    ls -l /lib/firmware/raspberrypi/bootloader/stable
    insgesamt 2856
    -rw-r--r-- 1 root root 524288 Apr 23  2020 pieeprom-2020-04-16.bin
    -rw-r--r-- 1 root root 524288 Jun 17 11:15 pieeprom-2020-06-15.bin
    -rw-r--r-- 1 root root 524288 Jul 20 13:17 pieeprom-2020-07-16.bin
    -rw-r--r-- 1 root root 524288 Aug 10 15:17 pieeprom-2020-07-31.bin
    -rw-r--r-- 1 root root 524288 Sep  7 15:35 pieeprom-2020-09-03.bin
    -rw-r--r-- 1 root root  98196 Sep  7 15:35 recovery.bin
    -rw-r--r-- 1 root root  98904 Feb 28  2020 vl805-000137ad.bin
    -rw-r--r-- 1 root root  99224 Jul 20 13:17 vl805-000138a1.bin

    Dann:

    sudo rpi-eeprom-update -d -f /lib/firmware/raspberrypi/bootloader/stable/pieeprom-2020-09-03.bin

    Neu booten und dann sollte fogendes zu sehen sein:

    Code
    sudo rpi-eeprom-update
    BCM2711 detected
    VL805 firmware in bootloader EEPROM
    BOOTLOADER: up-to-date
    CURRENT: Do 3. Sep 12:11:43 UTC 2020 (1599135103)
    LATEST: Do 3. Sep 12:11:43 UTC 2020 (1599135103)
    FW DIR: /lib/firmware/raspberrypi/bootloader/stable
    VL805: up-to-date
    CURRENT: 000138a1
    LATEST: 000138a1

    Ich will damit nur sichergehen, das jetzt alles sauber geflasht wurde.


    Und dann Deine bootloader-config, sie sieht ein bißchen leer aus.

    Allerdings habe ich das auch bei 3 meiner RPI4Bs (Sie booten trotzdem von SSD), bei den anderen sieht das so aus:

    Dann stecke mal die erste SSD (von der Du starten möchtest) an, sie dürfte unter /media/pi/ eingehängt werden.

    Auf der eingehängte SSD kommen jetzt folgende Änderungen:

    - Dort den Eintrag von /etc/default/rpi-eeprom-update auf stable überprüfen.

    - Dort den Eintrag von /boot/cmdline um den Eintrag usb-storage.quirks=152d:1561:u  ergänzen und die PARTUUID ändern in ea7d04d6-02

    Sähe auf Deiner SSD dann so aus:

    usb-storage.quirks=152d:1561:u console=serial0,115200 console=tty1 root=PARTUUID=ea7d04d6-02 rootfstype=ext4 elevator=deadline fsck.repair=yes rootwait quiet splash plymouth.ignore-serial-consoles

    - Dort den Eintrag in der /etc/fstab wie folgt anpassen:

    Code
    proc /proc proc defaults 0 0
    PARTUUID=ea7d04d6-01 /boot vfat defaults 0 2
    PARTUUID=ea7d04d6-02 / ext4 defaults,noatime 0 1
    # a swapfile is not a swap partition, no line here
    # use dphys-swapfile swap[on|off] for that

    Ich habe das mal auf Deine Verhältnisse übertragen, allerdings weiß ich nicht ob Dein JMicron-Adapter mitspielt.

    Wenn nicht, solltest Du dir einen Neuen besorgen, eine kleine Auswahl findest Du hier: Magische USB-SATA Adapter und wo sie zu finden sind unter Good.


    RPi herunterfahren, Stromlos machen, SD-Karte raus und dann wieder an Strom anschließen.

    Mal sehen, was passiert.


    MfG und viel Glück


    Jürgen

  • Besten Dank!


    Bevor ich gleich loslege: soll die SSD an USB2.0 oder 3.0 angeschlossen werden? Vorher ging nur USB2.0, bei 3.0 hat der RPI nicht gebootet.

    Ach ja, ich habe nur den einen (Micron?) Adapter.


    Dann sehe ich noch einen Adapter mit der ID 058f:6387, hängt da eine Intenso-Platte (/dev/sdb1) dran? > Das kann der USB Stick sein, den ich noch für Datenaustausch angeschlossen habe.

    Edited once, last by prozanko ().