Brauche Hilfe bei Kaufentscheidung

  • Hi Zusammen,

    ich hoffe ihr könnt mir helfen. Habe schon viele Threads durchwühlt und extrem viele unterschiedliche Meinungen gefunden. Anleitungen die ich finde sind auch manchmal ein paar Jahre alt....habe jetzt ein paar Verständnisprobleme :D


    Folgendes will ich erreichen:

    Raspberry Pi 3B mit Hyperion (oder HyperHDR, macht ja für die hardware keinen Unterschied) soll LED Strip hinter meinem TV ansteuern.

    Für den Input hol ich dann später irgendwelche Grabber, denke nicht dass das mein Problem sein wird. Ich glaube ich kann Hyperion auch per Netzwerk mit nem Video füttern oder? Zu Testzwecken erstmal.


    Folgende Fragen stellen sich mir nun:

    1. Welchen LED Strip kaufe ich?

    (Habe hier im Forum öfter vom APA102C gelesen. Woanders habe ich dann auch vom SK6812 gelesen. Was ist da der Unterschied?)


    2. Wie viele LEDs pro Meter?

    (Ich denke mal 60 würden besser aussehen. Hat das irgendwelche Nachteile außer höheren Stromverbrauch?)


    3. Was ist der Unterschied zwischen den Strips mit 3 und 4 Leitungen? Welches brauche ich? Welches will ich?


    4. Stromversorgung

    (Ich habe von einem User gelesen, dass er die Stromversorgung zu den LEDs trennt. Muss ich das machen? Können die nicht dauerhaft angeschlossen sein? Ist das irgendwie schädlich? Oder sogar besser?)


    5. Pegelwandler

    (Hier im Forum habe ich sehr oft was von einem benötigten Pegelwandler gelesen. Genauso oft habe ich gelesen, dass es auch wunderbar ohne geht. Andere Tutorials erwähnen sowas gar nicht. Kann ich das ganze erst mal ohne probieren und bei Problemen ggf einen kaufen? Kann ich das Ding überhaupt fertig kaufen? Habe auch teilweise Links zu einzelnen Kondensatoren etc. gefunden und bin mir nicht sicher, wie ich da ran gehen soll. Müsste hier noch ein paar mehr Threads durchwühlen um da wirklich schlau zu werden denk ich. Soweit ich verstanden hat, hat das Steuersignal des Pi nur 3,3V, sollte aber 5V haben. Und darum kümmert sich der Pegelwandler dann?)


    Ich habe mal folgendes zusammengesucht, traue mich aber noch nicht zu kaufen, weil ich noch nicht ganz sicher bin:

    https://smile.amazon.de/gp/product/B079ZWY8JT (Affiliate-Link)

    https://smile.amazon.de/gp/product/B01LZRIWZD (Affiliate-Link)

    Plus ein paar Steckverbinder. Schuko Stecker und nen Pi hab ich noch hier.

  • Bezüglich der Stromversorgung: Mach's vernünftig, nicht dass Du vom Mysterium™ heimgesucht wirst.

    Ebenso Pegelwandler: 5V und 3,3V passen ohne weitere Maßnahmen einfach nicht zusammen, gell jar. Selbst wenn der Aufbau am Anfang einigermaßen funktionieren sollte, es wird Dich eher verfolgen, als Dir recht ist. Dann debugst Du womöglich an der Software herum, an einer Stelle, wo ein einfacher Transistor die Lösung brächte.

  • Hm, welche denn ?

    Ich habe gegooglet und mir Notizen gemacht. Diverse Tutorials, Threads hier, im kodinerds Forum und im hyperion Forum. Ich habe doch konkrete Fragen formuliert, inwiefern kannst du mir besser helfen, wenn ich jetzt die Links zusamensuche?



    Bezüglich der Stromversorgung: Mach's vernünftig, nicht dass Du vom Mysterium™ heimgesucht wirst.

    Ebenso Pegelwandler: 5V und 3,3V passen ohne weitere Maßnahmen einfach nicht zusammen, gell jar. Selbst wenn der Aufbau am Anfang einigermaßen funktionieren sollte, es wird Dich eher verfolgen, als Dir recht ist. Dann debugst Du womöglich an der Software herum, an einer Stelle, wo ein einfacher Transistor die Lösung brächte.

    Stromversorgung beim Pi wird kein Problem sein, wo ich Hilfe brauche ist die Strmoversorgung der LED Leiste. Das verlinkte Netzteil mit 200Watt sollte doch für 5m 60LED/m reichen, oder?

    Wie ist das mit dem Trennen der Stromversorgung (für die LEDs, der Pi wird durchlaufen), wenn der TV aus ist? Kann man das ohne bedenken machen?


    Pegelwandler werd ich dann noch recherchieren und besorgen. Scheint ja auch nicht besonders teuer zu sein.


    Kann mir noch jemand meine Fragen 1-3 beantworten?

  • Nur prophylaktisch: Bitte keine weitere Pegelwandlerdiskussion!!! :richter:

    :D

    Aber ja, das mit dem Pegelwandler krieg ich schon hin. Im Forum verteilt finden sich genug Informationen zu dem Thema. Da werde ich dann demnächst mal Zeit investieren und Notfalls nochmal fragen.


    Ich würde mich sehr über Hilfe bei meinen Fragen 1-3 freuen, falls hier jemand Bescheid weiß :)

  • LED: SK6812 (60 LEDs)

    Ansteuerung über WLED.

    Wieso WLED und nicht Hyperion? Ist WLED nicht eher für nen ESP8266 geeignet?

    Kann ich die SK6821 auch von einem Pi mit Hyperion ansteuern?


    Ich habe doch oben bereits geschrieben, dass ich Hyperion nutzen will, wieso empfiehlst du mir WLED?

  • Die Ansteuerung der SK6812 funktioniert mit ESP8266 Konsorten am besten.


    Am besten sk6812 rgbw-nw nehmen, dann hast du auch gleich einen natürlicheren Weißwert und das muss nicht aus RGB generiert werden.


    Warum WLED?


    Du kannst den Raspberry separiert mit Grabber hinter einen AV-Receiver o.ä. platzieren und bist von der Verkabelung einfach flexibler. Beim Raspberry in Hyperion ng/HyperHDR dann einfach WLED mit Port als Device konfigurieren und dann verbindest du dich vom Pi per WLAN zum ESP8266 bzw. WLED. Mit WLED hast du auch noch mehr Effekte zur Verfügung etc.


    https://github.com/Aircoookie/WLED/wiki


    HyperLED ist nur ein Fork von Hyperion NG, der etwas mehr auf Performance getrimmt ist und ein paar nützliche Features enthält.


    Bei der Verkabelung des ESP8266 beachten, dass dieser gemäß der Anleitung oben verbunden wird und das Netzteil je nach Anzahl LEDs ausreichend dimensioniert (15-20 A) wird. Ggf. über das Netzteil mehrfach einspeisen und Levelshifter/Widerstand und Kondensatoren zwischenschalten.


    Fertige Hardware gibt es teilweise auch schon zu kaufen, falls man nicht bzw. weniger basteln möchte: https://github.com/Aircoookie/WLED/wiki/Compatible-hardware


    Weiterführende Infos auch hier: https://hyperion-project.org/t…/wled-talk-support.10452/


    Ich trenne die Stromversorgung der LEDs mit einer schaltbaren Steckdose und schalte es so bei Bedarf an/aus.


    Die Anzahl der Datenleitungen der Stripes mit 3 oder 4 LEDs unterscheidet sich eigentlich nur danach, wie viel Rechenpower nachher der Pi braucht, um die Steuersignale zu senden. Wenn möglich, würde ich auch gleich einen Raspberry Pi 4 zulegen. Als Splitter für den Pi dann am besten für 4k/HDR zum FeinTech VSP01202 greifen.