Warum klingt Hifiberry Miniamp mit Visaton schlechter als USB Soundkarte und Trust Leto 2.0 Boxen

  • Hallo,


    Ich hätte eine Frage: warum meine USB Soundkarte mit USB Boxen schlechter klingt als mit Hifiberry und Visaton-Boxen? Ich habe nach Anleitung von splitti79 gebaut. Der Sound klingt als würde überhaupt kein Bass geben.

    Habe ich was falsch gemacht?

    Hab ihr die gleiche Erfahrungen?

  • Ich habe zwar keine Vergleichserfahrungen, allerdings bin ich jetzt ein wenig verwirrt.

    Die Aussage im Titel ist komplett anders als im Text. Welche Boxen klingen jetzt schlechter? Die USB Boxen mit Soundkarte oder der HiFiBerry MiniAmp und die Visaton Boxen?

    Ich habe den MiniAmp mit den Visaton Boxen und finde den Sound vollkommen ok. Ist bei mir ja auch als Box für die Kids gedacht.

    Gruß
    Sascha

  • Hallo,



    Hifiberry mit den Visaton Boxen klingt bei mir sehr bescheide ( null Bass). Da finde ich USB Soundkarte mit Letoboxen viel stimmiger.

    Also meine subjektive Meinung. Ich wollte halt Meinung von allen hören :).

  • muhkuh2020

    Changed the title of the thread from “Zweite Phoniebox mit Hifiberry Miniamp und Visaton vs-frs8 klingt schlechter als meine erste Version mit USB Soundkarte und Trust Leto 2.0 USB” to “Warum klingt Hifiberry Miniamp mit Visaton schlechter als USB Soundkarte und Trust Leto 2.0 Boxen”.
  • Ja ich habe alle Kombinationen durch. Die Boxen sind klar habe es fehlt subjektiv wärme :). Bei den USB BOxen hat es gut gepasst. Morgen kommen neue USB Boxen und werde mal testen und in das Forum posten wie mein empfinden ist.

    • Official Post

    es fehlt subjektiv wärme

    Das ist nicht wirklich subjektiv! ;)


    Lautsprecher haben gewisse Frequenzbereiche. Das Mittelmaß ist, jetzt mal pauschal gesagt, ca. 20Hz - 20000Hz. Je weniger Hz, desto tiefere Töne können die liefern. Die Box (das Gehäuse) ringsherum bietet einen Resonanzkörper, der je nach Material, Füllung und Größe (Oberfläche) gut oder weniger gut abgestimmt mitschwingt. Wenn das nicht passt, dann fehlt auch die entsprechende Temperatur, also bei Bässen oder tieferen Mitteltönen die Wärme, die Du meinst.

  • Hifiberry mit den Visaton Boxen klingt bei mir sehr bescheide

    WELCHE Visaton Boxen? Der Miniamp hat 2x 3Watt. Mit 2 LS mit hohem Wirkungsgrad reisst Du damit die Bude ab.
    Mit "kleinen" Lautsprechern kannst Du damit keinen Wellensittich beeindrucken. Nur 'mal so die Extreme.


    Lautsprecher haben gewisse Frequenzbereiche. Das Mittelmaß ist, jetzt mal pauschal gesagt, ca. 20Hz - 20000Hz. Je weniger Hz, desto tiefere Töne können die liefern. Die Box (das Gehäuse) ringsherum bietet einen Resonanzkörper, der je nach Material, Füllung und Größe (Oberfläche) gut oder weniger gut abgestimmt mitschwingt. Wenn das nicht passt, dann fehlt auch die entsprechende Temperatur, also bei Bässen oder tieferen Mitteltönen die Wärme, die Du meinst.

    Ähhäm... können wir über das Mittelmaß nochmal reden? 8)

    • Official Post

    Ähhäm... können wir über das Mittelmaß nochmal reden?

    Also ich weiß ja nicht was Du so für Ansprüche stellst, aber gut, können wir. :lol: Einigen wir uns auf 30 - 15000Hz, aber da ist der Sound dann schon eher wie umrühren von Kartoffelsalat. :cool:


    Mir fällt gerade ein, vielleicht hat schlizbäda auch noch eine Idee, wo der Fehler stecken könnte.

  • Moin!


    Der Visaton FRS8 hat einen Frequenzgang von 200Hz - 20000Hz, aber lest selbst...

    Quote


    8 cm (3,3") HiFi-Breitbandlautsprecher mit linearem Frequenzgang von 200 bis 20 000 Hz. Geeignet für Surround-Effektlautsprecher, Mini-Sub-Sat-Systeme. Durch die geringen Abmessungen auch sehr gut für den Modellbau und als Kontrolllautsprecher für elektronische Geräte geeignet.


    Nur mal so.


    73 de Bernd

    Ich habe KEINE Ahnung und davon GANZ VIEL!!
    Bei einer Lösung freue ich mich über ein ":thumbup:"

    Vielleicht trifft man sich in der RPi-Plauderecke.

  • Also ich habe nach Anleitung von splitti79 diese Boxen verbaut:

    https://www.visaton.de/de/prod…band-systeme/f-8-sc-8-ohm
    Magnetisch abgeschirmter 8 cm (3,3") Breitbandlautsprecher mit ausgeglichenem Frequenzgang. Besonders geeignet für kleine Multi-Media-Boxen. Sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis.

    Nennbelastbarkeit
    20 W

    Musikbelastbarkeit
    30 W

    Nennimpedanz Z
    8 Ohm

    Übertragungsbereich (-10 dB)
    80–15000 Hz

    Sicher nix für den audiophilen Genuss, aber für so ne kleine Kiste machen die genug Radau und klingen angenehm. Natürlich nur meine rein subjektive Meinung :D

    Gruß
    Sascha

  • Einigen wir uns auf 30 - 15000Hz, aber da ist der Sound dann schon eher wie umrühren von Kartoffelsalat.

    Ich sach 'ma, Du hast von der Thematik keine Ahnung. Einen 30 Hz Bass kann keine normale Wohnung "abspielen" (wegen Wellenlänge und so), aber lassen wir das.

  • Ich sach 'ma, Du hast von der Thematik keine Ahnung. Einen 30 Hz Bass kann keine normale Wohnung "abspielen" (wegen Wellenlänge und so), aber lassen wir das.

    Na jetzt hast du aber meine Neugierde geweckt. Welches physikalische Prinzip sollte denn bitte das abspielen von Frequenzen dieses Bereiches verhindern?

  • So heute habe ich die neuen USB Boxen (ELEGIANT RGB 2.0 Gaming Lautsprecher SR600) installiert und bin voll zufrieden viel besser als die Visatonboxen. Ich habe an eine USB Soundkarte installiert. Ein schöner Effekt ist, dass die Boxen noch leuchten in allen Farben. Ich denke die Kinder freuen sich darüber 😁.