Raspberry Pi 4 was für eine Kühlung, Gehäuse wird benötigt?

  • So Ich habe mir heute gleich 3x Raspberry Pi 4 bestellt für div. Projekte. Für alle die es nicht wissen Ich möchte gerne 2 verschiedene sachen machen.

    1) Ein bereits bestelltes LED Display betreiben

    2) Nach Wlan Stationen Scannen und eventuell noch ein wenig optische Erkennung später mal wenn der rest lauft.


    Diese werden draussen in einer Wasserfesten Box installiert wo auch Feuchtigkeit eindringen kann (zb. wenn es im Sommer Regnet und es schön dampft).

    Reichen da normale Alu Gehäuse aus?

    Mein favorit wäre: https://de.aliexpress.com/item/4000946027755

    Bei den "Gehäuse" hat man trotzdem zugriff auf die IO Ports und der Headsink ist einfach nur riesig.

    Was meint Ihr? Reicht das?

    Danke

  • Hallo,


    wenn ich die Seite öffnen will, bekomme ich diese Meldung:

    Vielleicht liegt es auch an den Tracking-Einstellungen, bin normalerweise nicht so gern auf solchen Seiten.


    Ich betreibe einen Pi4 mit 4GB mit diesem "Gehäuse". Ich weis, dass das für dich nicht in Frage kommt, ich möchte nur in Bezug auf die Kühlung sagen, dass durch die passive Kühlung des Alu-Blocks der Pi 4 sich bei ca. 45°C einpendelt. Er wird nicht arg belastet, hauptsächlich Audio-Wiedergabe.


    Wenn es eine wasserdichte Box ist, dann stelle ich mir die Frage, wo die Abwärme hin soll?

    Hätte es vielleicht auch ein Pi gereicht der nicht so warm wird?


    Grüße

    Dennis

    ... ob's hinterm Horizont wirklich so weit runter geht oder ob die Welt vielleicht doch gar keine Scheibe ist?

  • https://de.aliexpress.com/item/4000946027755.html


    Dann gibt es noch dieses wo man dran kommt aber es sieht so aus als würde nicht alles mit einen wärme leit Pad bedeckt werden:
    https://de.aliexpress.com/item/4000219640239.html

    (Sieht aus wie das von deinen Link)


    Wenn es eine wasserdichte Box ist, dann stelle ich mir die Frage, wo die Abwärme hin soll?

    Das teil ist riesig und aus Metal. https://www.digitus.info/de/pr…andgehaeuse-outdoor-ip55/


    Ich habe weniger sorge bezüglich der wärme mehr was passiert im Winter wenn es draussen "knackige" Temperaturen bekommt.

    Wikipedia meint das es im durchschnitt -3 Grad haben kann aber Ich behaupte mal das es wenn es "extrem" wird auch auf -10 Grad runter gehen kann ohne das empirisch zu belegen können.

    Am meisten macht mir gedanken was passiert wenn es feucht wird im Gehäuse.

    Plan C wäre es in eine eigene "Hobby Box" zu packen das "dicht" sein soll mit Silica Packerl und abgedichtete Verbindungen aber das wäre leider sehr aufwendig.

  • Man könnte den RPi auch mit MotorPlast lackieren, das war eigentlich bei "normaler" Elektronik im Außenbetrieb immer ein guter Schutz vor Feuchtigkeit. Dann sollten zuvor aber alle Buchsen geschlossen und Kühlkörper angebracht sein. Ein anderer wirksamer Schutz wäre den RPi komplett in nicht leitendes Kühlmittel zu legen, aber wenn deine Boxen nicht dicht sind, wird das wohl nichts.

  • 100% dicht gibt es sowieso nicht.

    Es gibt ja scheinbar mehrere Leute die einen Pi draussen verwenden.

    Ich würde mich freuen wenn Ihr einen kurzen Report abgebt ob Ihr probleme, ausfälle, tote,... habt in eurer Outdoor Box.

    So ein Coating wäre halt ein wenig Hardcore. Keine ahnug wie viel da offen ist.

  • Das zweite Projekt kannst dir sparen.

    Mit einem USB WLAN Stick mit Antenne und einem kostenlosen Proggi geht das auch mit PC oder Notebook.

    Da entdeckte ich über 30 WLAN Netze in der Umgebung, wovon aber die Mehrheit vom Signal her zu schwach waren um erreichbar bzw. mit einen normalen NB gefunden zu werden.

    Oder gar mit einem Raspberry PI 3B oder 4B.


    Mit dem PI geht es sogar auch, WLAN-Stick mit Antenne nehmen, Treiber dazu Installieren und unter WLAN nachsehen, was sich da tummelt.

  • geht das auch mit PC oder Notebook.

    Klar nur hänge Ich den nicht draussen sprichwörtlich an den Baum! Und mein Rugged Tablet war mir viel zu teuer dafür.

    Da entdeckte ich über 30 WLAN Netze in der Umgebung, wovon aber die Mehrheit vom Signal her zu schwach waren um erreichbar bzw. mit einen normalen NB gefunden zu werden.

    Es geht um die Wlans die auf 2 Beine vorbei kommen und um Fahrzeuge mit den selbigen.

    Das kann man ausweiten das man zb. den RFID Chip von Hunde auslest wenn einer vorbei kommt das man schön sieht wann dieser wo auftaucht.


    Mit dem PI geht es sogar auch, WLAN-Stick mit Antenne nehmen, Treiber dazu Installieren und unter WLAN nachsehen, was sich da tummelt.

    Genau das habe Ich ja vor?!

  • Mein favorit wäre:

    nervig:

    Quote

    Wir konnten Ihre Seite nicht finden

    wann lernst du endlich richtige Links zu setzen?

    Ein Gehäuse wäre:

    https://www.google.com/search?q=Bopla+IP64

    mit vernünftiger Größe und Planung (Kühlköper Lüftung, Heizung)

    lasst die PIs & ESPs am Leben !
    Energiesparen:
    Das Gehirn kann in Standby gehen. Abschalten spart aber noch mehr Energie, was immer mehr nutzen. Dieter Nuhr
    (ich kann leider nicht schneller fahren, vor mir fährt ein GTi)

  • 100% dicht gibt es sowieso nicht.


    Aber 99.99999%


    Siehe Schutzart


    Es gibt sogar Gehäuse, die dicht sein müssen, wenn man sie mit einem Dampfstrahler/Hochdruckreiniger sauber macht.

    Das kommt in der Lebensmittelindustrie jeden Tag vor, denn jeden Tag machen die alles sauber.


    Einfach auf die IP-Schutzart achten, dann kannst du auch nicht das falsche Gehäuse kaufen.

    Falls du China Equipment (dafür steht das CE Zeichen der Chinesen) einkaufst, musst du damit sogar rechnen, dass Standards nicht eingehalten werden.

  • Schau mal hier - auch in anderer Hinsicht ein empfehlenswerter YT-Kanal:


    External Content youtu.be
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.

  • wann lernst du endlich richtige Links zu setzen?

    Wieso klickst du nicht auf einen der unteren? Auch wenn Ich andere Produkte gekauft habe in der zwischen zeit.


    Falls du China Equipment (dafür steht das CE Zeichen der Chinesen) einkaufst, musst du damit sogar rechnen, dass Standards nicht eingehalten werden.

    Ja leider gibt es genug Europäische Wiederverkäufer die Ware ungetestet in das Regal stellen. Ich teste mal die China Ware und schaue wie gut oder schlecht sie ist. Das wird sich noch zeigen eventuell noch diesen Winter.

    ein empfehlenswerter YT-Kanal:

    Ja den Kanal schaue Ich auch hin und wieder da gibts paar interessante. Gut die haben nichts mit einen Gehäuse zu tun.


    Ich bleibe trotzdem bei den 2 Stufigen Prinzip das der Pi selber in einen Alu Rahmen stecken wird um die wärme mal abzustrahlen und dann erst schaue Ich das Wasser abweisend arbeiten werde.

  • Was die Schutzart des Gehäuse angeht, da wird es für den PI nichts in IP65/66 geben.

    Da musst dir selber was zusammenschustern.

    Kommt ja auch auf die Art des Ortes an, wo das Gehäuse stehen soll.

    Ich habe z.B. einen selbergebauten Homematic Sensor für mit einem BME280 in einem einfachen Sensorgehäuse im Außenbereich im Einsatz.

    Ist ein Gehäuse ohne Schlitze und ist Regengeschützt unter einem Vordach an einer Gerätehütte angebracht.

    Das funktioniert schon über ein Jahr ohne Probleme und erfasst Temperatur, Luftfeuchtigkeit und Luftdruck.

    Die einzige Abweichung zum Innensensor war das geschlossene Gehäuse ohne Schlitze und ein anderes Programm für den Sensor, da bei Homematic Sensoren normalerweise kein Luftdruck gemessen wird.

  • Das kann man ausweiten das man zb. den RFID Chip von Hunde auslest wenn einer vorbei kommt das man schön sieht wann dieser wo auftaucht.

    Sorry für OT: Seit wann haben gechipte (oh, das böse Wort) Hunde so weit reichende RFID eingesetzt?

  • Wenn du in das YT-Video reinschaust, das ich gepostet habe, geht es darin u.a. um ein Gehäuse aus einer Ikea-Standardbox, Marke Eigenbau für einen Outdoor-Sensor, incl. einer Elektronikeinheit und einer Solarzelle. Er gibt auch eine Reihe von Tips, wie man so etwas trocken hält.


    Könnte dir bei deinem Projekt durchaus helfen, denke ich.

  • Das kann man ausweiten das man zb. den RFID Chip von Hunde auslest wenn einer vorbei kommt das man schön sieht wann dieser wo auftaucht.

    das sieht immer mehr nach Getrolle aus, RFID ausweiten? auf etliche Meter und das von einem TO der nur Luftschlösser baut?:conf:

    lasst die PIs & ESPs am Leben !
    Energiesparen:
    Das Gehirn kann in Standby gehen. Abschalten spart aber noch mehr Energie, was immer mehr nutzen. Dieter Nuhr
    (ich kann leider nicht schneller fahren, vor mir fährt ein GTi)

  • Kommt ja auch auf die Art des Ortes an, wo das Gehäuse stehen soll.

    Der Mini Schrank wird im freien stehen und darinnen werden die Pi relativ geschützt sein.

    Ist ein Gehäuse ohne Schlitze und ist Regengeschützt unter einem Vordach an einer Gerätehütte angebracht.

    Es werden viele Verbindungen rein und raus gehen zb. 1 Antennen Kabel, USB Kabel eventuell, Glasfaserkabel, Strom,...

    so weit reichende RFID eingesetzt?

    Ach es kommt immer nur darauf an was für eine Antenne eingesetzt wird, dazu die Ausgangsleistung, Eingangsleistung des Empfänger,....

    RFID ausweiten?

    Das war ein Beispiel.

    auf etliche Meter

    Direkter am Gartenzaun wäre so ein Hund ca. 2m - 3m entfernt. Also man muss schauen ob das möglich ist mit den richtigen Equitment.

  • Quote

    Das Einhorn und der Löwe

    Wenn ein Löwe brüllt, bebt der Boden und die Tiere erzittern. Tummelt sich eine Herde von Springböcken zur Dämmerungszeit am Wasserloch, kommt es nicht selten vor, dass sie von den Beutegierigen eingekreist werden. Kaum stürmen die Löwen los, ist es dann für viele zu spät. Verliert aber ein Löwe sein Rudel, muss er allein auf die Jagd gehen und sein Glück schwindet von Tag zu Tag.


    Dachte ich poste mal was Sinnvolles.