nach Update keine Erkennung am USB Port mehr

  • Hallo,


    ich weiß "Never change a running system", hätte ich es nur bedacht. Ich habe heute ein "

    sudo apt-get update

    sudo apt-get upgrade"


    durchgeführt. Danach funktioniert meine Temperaturerfassung nicht mehr. (RE: Datenerfassung und Darstellung der Werte mit rrd).


    Als Lösung habe ich mir die neueste Lösung von rtl-sdr geholt (wie hier beschrieben: http://blog.wenzlaff.de/?p=4005) und installiert (alles ohne Fehler). Nach dem reboot findet lsusb keine Geräte. Hmm, es wäre aus meiner Sicht ein äußert extremer Zufall, wenn mit dem Update auch der USB Stick kaputt gegangen wäre.


    Kann es sein, das da irgendein (welcher?) Dienst nicht läuft oder der Kernel (5.4.72-v7l+ #1356 SMP Thu Oct 22 13:57:51 BST 2020 armv7l GNU/Linux) das device nicht kennt?


    Für jegliche Hilfe wäre ich sehr dankbar.

    grüsse

    michael

  • Nach dem reboot findet lsusb keine Geräte. ...

    Wie sind jetzt die Ausgaben von:

    Code
    lsusb
    dmesg | grep -i usb

    ?

    The most popular websites without IPv6 in Germany.  IPv6-Ausreden

  • Hallo,

    Du bist kein Anfänger, trotzdem die Fragen:

    hast Du mal einen aktive Hub ausprobiert?

    welches Netzteil verwendest Du,?

    was hängt alles am Raspi?

    Schönen Gruß, kle


    Edit zu langsam getppt..

  • Wie sind jetzt die Ausgaben von:

    Code
    lsusb
    dmesg | grep -i usb

    ?

    das ist ja das verrückte, da erscheint gar nichts. lsusb bleibt leer.


    grüsse

    michael

  • Hallo,

    Du bist kein Anfänger, trotzdem die Fragen:

    hast Du mal einen aktive Hub ausprobiert?

    welches Netzteil verwendest Du,?

    was hängt alles am Raspi?

    nein, ich habe keinen aktiven Hub. Es hängt lediglich der DVB-T Receiver dran und er wird mit dem original Netzteil betrieben.

    grüsse

    michael

  • lsusb bleibt leer.

    Aha, das ist aber merkwürdig.

    ich kann das auch reproduzieren (d. h. das leer bleiben) mit z. B.:

    Code
    echo 1 > /sys/bus/pci/devices/0000\:01\:00.0/remove

    Hmm, ... aber dass ein upgrade das macht, ... habe ich noch nicht gesehen.

    The most popular websites without IPv6 in Germany.  IPv6-Ausreden

    Edited once, last by rpi444 ().

  • Hallo,


    ich habe den Stick jetzt mal an meinen Linux-PC gesteckt. Dort wird er sofort erkannt und ich kann auch "rtl_433" darauf loslassen. Hmmmm .....

    grüsse

    michael

  • ich habe den Stick jetzt mal an meinen Linux-PC gesteckt. Dort wird er sofort erkannt ....

    Welches Netzteil benutzt Du mit deinem PI4?

    The most popular websites without IPv6 in Germany.  IPv6-Ausreden

  • rpi444 in #5 schreibt er original netzteil

    genauso ist es. Und, wenn es am Netzteil liegt, wäre das unabhängig von dem Update heute und wie ich oben schon schrieb ein sehr, sehr seltener Zufall, an den ich irgendwie nicht glauben kann.

    grüsse

    michael

  • ..., an den ich irgendwie nicht glauben kann.

    Wie ist die Bootzeit deines PI4, wenn kein USB-Gerät mit deinem PI4 verbunden ist?

    ... und die Ausgabe von:

    Code
    dmesg | grep -i usb

    _sofort_ nach dem booten?

    The most popular websites without IPv6 in Germany.  IPv6-Ausreden

  • Wie ist die Bootzeit deines PI4, wenn kein USB-Gerät mit deinem PI4 verbunden ist?


    ... und die Ausgabe von:

    Code
    dmesg | grep -i usb

    _sofort_ nach dem booten?

    wie kann man die bootzeit messen? gefühlt irgendwas mit 30 sekunden.


    direkt nach dem boot:



    interresant, lsusb erzählt etwas:

    Code
    pi@raspi4:~ $ lsusb
    Bus 002 Device 001: ID 1d6b:0003 Linux Foundation 3.0 root hub
    Bus 001 Device 002: ID 2109:3431 VIA Labs, Inc. Hub
    Bus 001 Device 001: ID 1d6b:0002 Linux Foundation 2.0 root hub

    es wird immer besser, sobald ich den DVB Stick anstecke gibt es massiv meldungen auf /var/log/messages (vorher nicht).


    was hab ich gemacht: ich hatte nochmal

    sudo apt-get update

    sudo apt-get upgrade

    angestossen, die aber nichts gemacht haben, danach habe ich mit autoremove ein paar pakete entfernt und neu gebootet.

    grüsse

    michael

  • Die Bootzeit kann man anzeigen lassen, mit z. B.:

    Code
    systemd-analyze time
    dmesg | tail -n 4

    Welche Meldungen gibt es auf "/var/log/messages"?


    Wie ist jetzt die Ausgabe von:

    Code
    apt-get -s dist-upgrade

    ?

    The most popular websites without IPv6 in Germany.  IPv6-Ausreden

  • Die Bootzeit kann man anzeigen lassen, mit z. B.:

    Code
    systemd-analyze time
    dmesg | tail -n 4

    Welche Meldungen gibt es auf "/var/log/messages"?


    Wie ist jetzt die Ausgabe von:

    Code
    apt-get -s dist-upgrade

    ?

    Code
    pi@raspi4:~ $ systemd-analyze time
    Startup finished in 1.856s (kernel) + 12.664s (userspace) = 14.521s 
    graphical.target reached after 12.576s in userspace


    grüsse

    michael

  • Code
    pi@raspi4:~ $ sudo apt-get -s dist-upgrade
    ...
    9 aktualisiert, 19 neu installiert, 0 zu entfernen und 0 nicht aktualisiert.

    Dann versuch mal auf eigene Gefahr, mit:

    Code
    sudo apt-get dist-upgrade
    sudo dpkg --configure -a
    sudo reboot


    EDIT:


    BTW: Wenn Du etwas unentschlossen bist bzw. noch zögerst, dann evtl. mit:

    Code
    sudo apt-get upgrade --with-new-pkgs

    ;)

    The most popular websites without IPv6 in Germany.  IPv6-Ausreden

    Edited once, last by rpi444 ().

  • Dann versuch mal auf eigene Gefahr, mit:

    Code
    sudo apt-get dist-upgrade
    sudo dpkg --configure -a
    sudo reboot

    Hab ich gemacht, danach sah alles gut aus, aber ... während dessen wurde mir ein neuer kernel gemeldet (5.4.72-v8 wenn mich nicht alles täuscht). wenn ich aber jetzt boote, dann hab ich hier:

    Code
    pi@raspi4:~ $ uname -a
    Linux raspi4 5.4.72-v7l+ #1356 SMP Thu Oct 22 13:57:51 BST 2020 armv7l GNU/Linux

    und die ausgabe von lsusb ist wieder leer. ;( was um himmels willen läuft hier falsch?

    grüsse

    michael

  • sobald ich den DVB Stick anstecke gibt es massiv meldungen auf /var/log/messages (vorher nicht).

    Und wenn Du die Meldungen selbst nicht deuten kannst, dass zeige sie einfach her.


    Servus !

    RTFM = Read The Factory Manual, oder so

  • ... während dessen wurde mir ein neuer kernel gemeldet (5.4.72-v8 wenn mich nicht alles täuscht). wenn ich aber jetzt boote, dann hab ich hier:

    Code
    pi@raspi4:~ $ uname -a
    Linux raspi4 5.4.72-v7l+ #1356 SMP Thu Oct 22 13:57:51 BST 2020 armv7l GNU/Linux

    und die ausgabe von lsusb ist wieder leer.

    5.4.72-v8 ist der 64-bit-Kernel und das ist OK so. Die Ausgabe von "uname -a" ist auch OK.

    Ist der DVB-Stick während des Reboots, mit deinem PI4 verbunden/gesteckt?


    EDIT:


    Poste auch die Ausgaben von:

    Code
    sudo rpi-eeprom-update
    sudo vcgencmd bootloader_config
    lsusb -t
    usb-devices
    cat /boot/config.txt


    EDIT 2:


    In diesem Thread hat jemand auch so ein Problem mit USB. Es funktioniert aber mit dem 64-bit-Kernel. Evtl. auch mal testen, mit der Zeile:

    Code
    arm_64bit=1

    in der "/boot/config.txt"-Datei, ... und rebooten.

    The most popular websites without IPv6 in Germany.  IPv6-Ausreden

    Edited 6 times, last by rpi444 ().

  • der stick war gesteckt beim booten. Ich hab ihn jetzt heraus gezogen und neu gebootet. lsusb immer noch leer.

    hier die ausgaben:

    Code
    pi@raspi4:~ $ sudo rpi-eeprom-update
    BCM2711 detected
    Dedicated VL805 EEPROM detected
    BOOTLOADER: up-to-date
    CURRENT: Do 3. Sep 12:11:43 UTC 2020 (1599135103)
     LATEST: Do 3. Sep 12:11:43 UTC 2020 (1599135103)
     FW DIR: /lib/firmware/raspberrypi/bootloader/critical
    VL805: update available
    CURRENT: 00000000
     LATEST: 000138a1
    Code
    pi@raspi4:~ $ sudo vcgencmd bootloader_config
    BOOT_UART=0
    WAKE_ON_GPIO=1
    POWER_OFF_ON_HALT=0
    FREEZE_VERSION=0                                                                 

    die leerzeilen kommen so mit.


    bei lsusb -t bleibt die ausgabe leer. ebenso bei usb-devices.

    grüsse

    michael

  • hier die ausgaben:

    die leerzeilen kommen so mit.


    bei lsusb -t bleibt die ausgabe leer. ebenso bei usb-devices.

    Versuch mal mit dem 64-bit-Kernel und ändere in der bootloader-config:

    Code
    POWER_OFF_ON_HALT=0

    nach

    Code
    POWER_OFF_ON_HALT=1

    , ABER nur dann wenn Du auch weißt wie man das richtig macht.

    The most popular websites without IPv6 in Germany.  IPv6-Ausreden