Sound weg nach letztem Update

  • Tschööö,

    die Audioausgabe in der Shell scheint nach dem letzten Update

    nicht mehr zu funktionieren.

    Installiert ist auf meinem Raspi Zero W das Minimalimage

    und mpg123 (natürlich u.A.).

    X ist nicht installiert und der Zero läuft headless.

    An dem Zero ist ein selbstgelöteter Hoch- Tiefpaß

    an den entsprechenden GPIOs angebracht

    und bis jetzt hat das brav und klaglos mit den folgenden

    Einträgen in der /boot/config.txt funktioniert:



    # Enable audio (loads snd_bcm2835)

    # pwm Ausgänge fuer Zero umbiegen:

    dtoverlay=pwm-2chan, pin=18, func=2, pin2=13, func2=4

    dtparam=audio=on


    nach dem Update: Tutenblasen!


    unter /dev/snd/ taucht nurnoch folgendes auf:


    -seq

    -timer


    Ich hab das o.G. in der config.txt dann nochmal auskommentiert,

    den Zero neu gestartet und ein USB Codec drangehängt.

    Der erscheint nun zwar unter /dev/snd,

    mpg123 beschwert sich allerdings, daß es keinen "jack server" findet

    und quittiert sein Beenden noch mit "Speicherzugriffsfehler".

    mpg123 hat sich bis jetzt immer völlig mit dem puren Alsa begnügt.

    aplay spuckt ebenfalls nurnoch Fehlermeldungen aus,

    wenn ich versuche damit eine Sounddatei abzuspielen:


    Code
    aplay crystal_lake.wav
    ALSA lib confmisc.c:767:(parse_card) cannot find card '0'
    ALSA lib conf.c:4568:(_snd_config_evaluate) function snd_func_card_driver returned error: Datei oder Verzeichnis nicht gefunden
    ALSA lib confmisc.c:392:(snd_func_concat) error evaluating strings
    ALSA lib conf.c:4568:(_snd_config_evaluate) function snd_func_concat returned error: Datei oder Verzeichnis nicht gefunden
    ALSA lib confmisc.c:1246:(snd_func_refer) error evaluating name
    ALSA lib conf.c:4568:(_snd_config_evaluate) function snd_func_refer returned error: Datei oder Verzeichnis nicht gefunden
    ALSA lib conf.c:5047:(snd_config_expand) Evaluate error: Datei oder Verzeichnis nicht gefunden
    ALSA lib pcm.c:2565:(snd_pcm_open_noupdate) Unknown PCM default
    aplay: main:828: Fehler beim Öffnen des Gerätes: Datei oder Verzeichnis nicht gefunden


    lsmod sagt Folgendes:

    -keinen Plan, was da schief läuft.

    Kann es sein, daß dieser ganze v4l Krempel da querschießt?

    Darf ich hoffen, daß das nach dem "großen Update 2020" irgendwann gefixt wird?

    Fragen über Fragen...


    Nachtrag:

    Folgende Fehlermeldung finde ich noch in "dmesg":

    "

    Direct firmware load for brcm/brcmfmac43430-sdio.raspberrypi,model-zero-w.txt failed with error -2


    "

    WLAN pfundst aber, bin ja mit ssh im Zero.



    Wäre sehr dankbar für sachdienliche Hinweise.

    "Volt, Watt, Ampere, Ohm, ohne mich gibts keinen Strom"

    Der Elektrolurch (Guru Guru)

    Edited once, last by Heinrich ().

  • Ich habe "pulseaudio" auf Dunst schon nachinstalliert,

    das hat mir mehrere hundert Megbyte auf das Kärtchen gemüllt,

    aber getan hat sich nix.


    Ob denn Audio ohne Xserver jetzt überhaupt noch funktioniert???

    "Volt, Watt, Ampere, Ohm, ohne mich gibts keinen Strom"

    Der Elektrolurch (Guru Guru)

  • Hab Dank,

    Quote from https://www.raspberrypi.org/blog/new-raspberry-pi-os-release-december-2020/

    This is a know issue and is being worked on at the moment

    – hopefully we’ll have a fix soon.

    That's what I hope too !


    Der Zero ist für mich jedenfalls nicht brauchbar, wenn er keinen Ton von sich geben kann

    und mit einer kompletten grafischen Oberfläche werde ich das Winzding nicht kastrieren.

    Sicher wissen da viele Fachkundigere im Augenblick auch noch nicht mehr,

    das kam doch etwas abrubt.


    Was Raspbian betrifft denke ich mir: Abwarten und Tee trinken

    Ansonsten mal wieder gucken, was Arch so macht.

    Da gibts ja für Arm6 sogar einen separaten Kernel.


    Bin natürlich trotzdem Dankbar für weitere Hinweise.

    "Volt, Watt, Ampere, Ohm, ohne mich gibts keinen Strom"

    Der Elektrolurch (Guru Guru)

  • Klingt jetzt vielleicht verwirrend aber ich habe irgendwo mal gelesen, daß man unter PulseAudio "mpg321" anstatt "mpg123" benutzen soll. In einem älteren Tutorial zur Installation von PulseAudio am Raspi 4 stand:

    Code
    sudo apt install mpd mpc pulseaudio pulseaudio-module-zeroconf mpg321 lame mplayer pavucontrol paprefs

    Nur zu Anschauungszwecken !

  • Hi Repa,

    ich danke Dir, aber ich hab den Zero jetzt erstmal beiseite gelegt.

    Nach dem letzten 2020 Update scheint ja einiges, was Audio betrifft

    dank "pulseaudio" nicht mehr recht zu wollen.

    Ich hol nochmal tief Luft und schau mir dann mal wieder Arch an,

    das scheint mir für die kleinen, älteren und die Zero-Raspis langsam

    wesentlich besser geeignet zu sein.

    "Volt, Watt, Ampere, Ohm, ohne mich gibts keinen Strom"

    Der Elektrolurch (Guru Guru)

  • Meine Güte, warum sollte der Kram mit Pulseaudio nicht funktionieren? Muss man halt vielleicht ein paar Kleinigkeiten anpassen. Ich hatte schon von mir aus seit langem ALSA durch Pulseaudio ersetzt. Aber das scheint ja hier ein absolutes No Go zu sein. Am besten alles so lassen wie 2012 oder 2013 als der Raspi herauskam ... :-/

    läuft das denn ohne X?

    Ich brauche ne simple Audioausgabe über die GPIO eines headless Pi Zero W

    Ob das Alsa, OSS oder sonstwas ist, ist mir schietewurscht,

    wichtig ist nur, daß das mit dem nächsten Update nicht verschwindet.

    Auf die Winzdinger kommt mir schon wegen MIDI/Audio Latenzen kein Desktop,

    den ich ja sowieso nicht sehen kann und will:

    Telnet oder ssh ist da die Wahl zum Einstellen, die Verbindung läuft dann über "aseqnet".

    "Volt, Watt, Ampere, Ohm, ohne mich gibts keinen Strom"

    Der Elektrolurch (Guru Guru)

  • Ich kann nicht klagen mit Buster64. Bei mir war es was andres was nach dem Update auf Buster64 + KDE-Plasma Probleme machte. Aber da ich mich sowieso von Plasma trennen wollte, habe ich nochmal neu aufgesetzt Buster64 standard also mit LXDE.

  • Buster64 wäre wohl der Overkill für einen Raspi Zero,

    der braucht sicher keine 64Bit.

    Das ist ja genau der Spagat, den man mit Raspi-OS machen möchte:

    Die Eierlegende Wollmilch-Desktopsau auf der einen Seite, die ich ja -nebenbei-

    auch schon für recht gelungen halte und dann den €5,- Zero in dessen

    Hardwareregistern (GPIO, RS232 z.B.) man als ambitionierter Hobbyist noch stochern können soll.

    Für alles eins... so richtig paßt das nicht mehr.

    "Volt, Watt, Ampere, Ohm, ohne mich gibts keinen Strom"

    Der Elektrolurch (Guru Guru)

  • Hi,


    ich hatte heute ein ähnliches Problem und vielleicht kann ich dir helfen.


    Kannst du mal schauen wie deine Kernel command line aussieht:


    cd /var/log

    grep "Kernel command" syslog


    Auf einem alten Raspian kommt bei mir nach snd_bcm2835.enable_hdmi=1 noch ein snd_bcm2835.enable_headphones=1

    Auf dem neuen fehlt also snd_bcm2835.enable_headphones=1


    Ich hab nun in /boot/cmdline.txt am Ende der Zeile ein snd_bcm2835.enable_headphones=1 hinzugefügt


    seitdem liefert aplay -l mir einige soundcards

    ich hab nun audio jack mit raspi-config ausgewählt und nun funktioniert auch auf einem neuen raspi zero mein audio


    Hoffe das hilft dir auch weiter.


    lg

    Stefan

  • Hi stefankoelle,

    sei erstmal willkommen hier & hab' Dank.

    Hab's gerade getestet:

    "snd_bcm2835.enable_headphones=1" in der /boot/cmdline angefügt,

    sogar nochmal ein neues Update aufgespielt, aber der Ordner /dev/snd

    bleibt, wie oben beschrieben, quasi leer.

    Vlt. funktioniert ja das ganze Overlay (dtoverlay=pwm-2chan, pin=18, func=2, pin2=13, func2=4)

    nicht mehr.

    Hab auf Deine Anregung hin noch diesen Parameter ergoogelt:

    snd_bcm2835.enable compat alsa=1

    -der macht auch nix.

    aplay -l sagt weiterhin nur: "keine Soundkarten gefunden."


    Erlich gesagt verstehe ich auch nicht, warum Alsa auf einmal wegen Pulseaudio nicht mehr funktionieren soll.

    Dieses Pulseaudio ist doch sowieso nur wie ein Kropf, der da angepfropft ist.


    nochn p.s.


    Habe gerade noch das hier:

    ...hier:

    https://www.raspberrypi.org/forums/viewtopic.php?t=273646

    -gefunden.

    Sieht aus, als ob es in der /boot/overlays/README steht

    & ich probier 's Morgen mal aus.

    "Volt, Watt, Ampere, Ohm, ohne mich gibts keinen Strom"

    Der Elektrolurch (Guru Guru)

    Edited once, last by Heinrich ().

  • Tjaaa, das wars.

    Wie im letzten Posting beschrieben.

    Das hier in der /boot/config.txt:

    dtoverlay=pwm-2chan, pin=18, func=2, pin2=13, func2=4

    funktioniert nicht mehr nach dem letzten großen Dezemberupdate.

    Ich habe alle bezüglichen Einträge in der config.txt, sowie

    zusätzliche in der cmdline.txt wieder gelöscht.


    Der Eintrag lautet nun:


    # Sound on Pi Zero W:

    dtparam=audio=on

    dtoverlay=audremap, swap_lr=off

    audio_pwm_mode=2


    Entsprechend der erwähnten Beschreibung kommen per Default

    die PWM-Signale nun aus GPIO-Pin12 und GPIO-Pin13.


    Das hat also alles null und nichts mit Pulseaudio, Jack oder Alsa zutun.

    mpg123 läuft wieder brav und ohne Meckern, wie vorher.

    Nur hat das alte Overlay "pwm-2chan" offensichtlich keine Funktion mehr.


    UFFF!

    "Volt, Watt, Ampere, Ohm, ohne mich gibts keinen Strom"

    Der Elektrolurch (Guru Guru)

  • kennst Du das /boot/overlays/README

    (Edit: hier für 2020-12-02-raspios-buster-armhf.img)

    Edited once, last by kle ().

  • Na sicher,

    da hatte ich mir ja das hier:

    dtoverlay=pwm-2chan, pin=18, func=2, pin2=13, func2=4

    zusammengereimt und das hat ja auch etwa ein Jahr lang gut funktioniert,

    auf "pin18" und "pin13", wie es zur Option steht.

    Und nach dem Update war Tutenblasen.


    Bischen rätselhaft scheint mir die Aussage:

    "So be careful mixing audio and PWM."

    Audio ist doch "PWM" .

    "Delta Sigma" ist doch nur ne schickere Form davon,

    aber im Prinzip bleibts doch so, das ein GPIO Pin nur "an" und "aus" kann.

    ?

    "Volt, Watt, Ampere, Ohm, ohne mich gibts keinen Strom"

    Der Elektrolurch (Guru Guru)

    Edited once, last by Heinrich ().