Brother MFC-5890CN an Raspberry 4

  • Hallo an die Gemeinde,


    ich bin ganz neu hier im Forum und bezeichne mich mal als absoluter Raspi-Raspbian-Linux-Unix-Ubuntu-Neuling.

    Seit gut 14 Tagen gehört ein Raspberry 4B 8GB zur Familie. Das Schmuckstück wurde angeschafft um neben der Windows-Welt auch mal andere Luft zu schnuppern.

    Seit den letzen Tagen sind die Nächte kurz und der Frust steigt .... weil.... ich es nicht schaffe, den Familiendrucker Brother MFC-5890CN mit dem Raspi zu verheitraten.

    Die Fakten:

    Friz-BOX, daran über LAN einige LAN-Switches, Windows-PCs, Fernseher usw. und auch der Drucker.

    Über WLAN sind auch Telefone, Tablets, WLAN-Radios angebunden.

    Allen Geräten ist eine feste IP zugeordnet und das funktioniert alles wunderbar.

    Drucken auf dem MFC-5890CN ist von den Windows-PCs und vondenTablet möglich.

    Der Raspi ist ebenfalls über LAN mit fester IP an die Fritz-Box angebunden.

    Auf dem Raspi wurde mit NOOBS 3.5.0 das OS Raspbian inkl. einiger Anwendungen, z.B. LibreOffice installiert und alles auf denaktuellen Stand gebracht.

    Das hat auch alles geklappt und funktioniert ebenfalls fehlerfrei.


    Dann wurde viel gelesen (alle möglichen Anleitungen, Tuttorial, Hinweise, Tips in allenmöglichen Sprachen dieser Welt) um den Drucker anzubinden.

    CUPS wurde installiert, leider taucht unser Drucker in der Liste der unterstützen Drucker nicht auf.

    Es wurden passende Treiberpakete gesucht und nichts passendes gefunden. Eine Installation der von Brother angebotenen Tools (CUPSwrapper etc.) brachte auch keine Erfolg.

    Der Support von Brother antwortet mit einer automatisierten eMail.

    Es wurden verschiedene Drucker und Treiber, auch vonanderen Herstellern, ausprobiert, kein Erfolg.

    Bei einigen Einstellungen ging der Drucker beim sender der Testseite von StandBy in den Online-Modus und hat im Display angezeigt, dass Daten empfangen wurden. Gedruckt wurde aber nichts.


    Wer hat denn eine Idee an welcher Schraube ich noch drehen kann?

    Ich bin wirklich für jeden (konstrutiven) Hinweis dankbar.

    Vielen Dank

  • Ich kann nur sagen, das ich vor 3 Jahren, mehr oder weniger, vor dem gleichen Problem stand und zu keiner Lösung gekommen bin. CUPS hatte ich nur kurz probiert und auch keine Lust mehr mich dem Thema zu widmen.


    Evtl. lässt sich da noch was mit CUPS drehen um den Multifunktionsdrucker zum laufen zu bringen. Die .deb Dateien sind alle für 386. Siehe hier. Keine Ahnung wie weit man mit den CUPS wrapper Printer driver Source Codes kommt. Enthalten sind ein Shell Skript "Brother Print Filter" und eine C Datei "Brother CUPS wrapper tool" (16 KB). Vielleicht kann jemand etwas dazu sagen, der sich damit auskennt?

  • Danke für die erste schnelle Antwort.

    Den Source Code hab ich auch schon gesehen/runtergeladen.

    Mit dem Compilieren hab ich mich aber noch nicht beschäftigt. Das wäre ein weiterer Versuch zu späterer Zeit.

  • Ich hab den Drucker inzwischen auch mal direkt über USB an den Raspi angeschlossen. Also kein Netzwerk, keine IP etc.

    Gleicher Effekt. Je nach dem welchen Druckerhersteller oder Treiber man wählt passiert überhaupt nichts oder der Drucker zeigt an "Datenempfang", druckt aber nicht.

  • sudo apt-get printer-driver-brlaser


    so konnte ich meinen mfc7360n einbinden


    Die Scannerfunktion klappt mit vuescan. Leider kostet die Vollversion ohne Wasserzeichen knapp 60€. Wenn hier jemand eine Alternative kennt ... ?

  • MFC7360N = Laserdrucker

    MFC5890CN = Tintenstrahldrucker


    apt-cache show printer-driver-brlaser:

    Ich vermute, das wird nicht funktionieren. Aber probieren kann man es ja.

  • Stimmt! Das hat leider auch nicht geklappt. So langsam macht sich Verzweifelung breit.

    Ich hab inzwischen etliche Einstellungen, Drucker-Modelle (auch Epson, HP, Generic) und Treiber ausprobiert.

    Ergebnis: nichts geht!


    Per Ping ist der Drucker vom RAspi aus erreichbar.

    Mich wundert es allerdings etwas, dass der Drucker bei den diversen Versuchen nicht einmal gezuckt hat. Ich wäre ja schonmal froh wenn ein fehlerhafter Ausdruck rauskommen würde.


    Gibt es nicht einen Befehl, mit dem man dem Druck über die Konsole, z.B. unter Angabe der IP-Adresse, eine einfache Textdatei schicken kann.


    Ich bin mal wieder fürt jeden Tip dankbar.

  • Gibt es nicht einen Befehl, mit dem man dem Druck über die Konsole, z.B. unter Angabe der IP-Adresse, eine einfache Textdatei schicken kann

    Per "lpr" ( echo testtext|lpr ) aus dem Paket cups-bsd geht das - aber auch nur wenn dein Drucker unterstützt wird, also ein passender Treiber installiert ist oder der Drucker z.B. Postscript (*nix default Druckersprache) kann. Ohne Druckertreiber wird das nichts.

    Menschen die keine Ironie verstehen finde ich super!

  • Hallo TuffiTuffi,


    ich besorge mir üblicherweise PPD-Dateien und binde diese in CUPS ein.



    Multifunktionsdrucker werden bzgl. Scannen über die gängigen Linux-Tool unterstützt.



    Beste Grüße


    Andreas

    Ich bin wirklich nicht darauf aus, Microsoft zu zerstören. Das wird nur ein völlig unbeabsichtigter Nebeneffekt sein.
    Linus Torvalds - "Vater" von Linux

    • Icon-Tutorials (IDE: Geany) - GPIO-Library - µController-Programmierung in Icon! - ser. Devices - kein Support per PM / Konversation

    Linux is like a wigwam, no windows, no gates, but with an apache inside dancing samba, very hungry eating a yacc, a gnu and a bison.

  • Für den Drucker gibt es keinen Druckertreiber. Oben ist ein Link zu den Treiber Quellen. Die müssten für ARM kompiliert werden. Wie gesagt, das könnte sich jemand angucken, der sich damit auskennt.

  • Ich würde hier gern das Thema aufgreifen, da ich das selbe Problem habe.

    Ich wollte meinem Brother MFC 7360N Airprint spendieren und habe CUPS auf einem PI3 installiert. Jetzt kann ich weder drucken, noch scannen. Wenigstens wird der Drucker allerdings schon einmal angezeigt.

    Da beides funktioniert, wenn der Drucker per LAN angeschlossen ist - hier nutze ich die App - gehe ich davon aus, dass es sich um eine falsche / fehlende Konfiguration beim PI handelt.

    Mit ein wenig googlen habe ich dann sane gefunden und probiert. Leider wird mir hier angezeigt, dass kein Scanner gefunden wurde (was den Gedanken der fehlerhaften Einrichtung noch verstärkt). Woran es beim Drucken scheitert muss ich auch noch rausfinden.

    Kann mir hier einer von euch einen Tip geben? Ich habe von Linux nicht wirklich Ahnung, versuche zwar mein Glück, komme allerdings auch immer mal wieder an meine Grenzen.


    Vielen Dank

    Edited once, last by cyrix ().

  • Post by SteepBrook64153 ().

    The post was deleted, no further information is available.
  • Werde ich mal versuchen (und suchen wie das geht).

    Nachdem mein Mac gerade ne weile versucht hat zu drucken, kam in der Druckübersicht (auf dem Mac) die Meldung Authentifizierung fehlt.

    Für mich liest sich das so, als ob ich einen Benutzer anlegen / angeben müsste, damit das klappt.

    Sehe ich das richtig?

  • Post by SteepBrook64153 ().

    The post was deleted, no further information is available.
  • Ich habe Mozilla Thunderbird als Client laufen und ein Addon um eine Email automatisch zu drucken, CUPS ist installiert , manuelles drucken einer Email funktioniert.

    Allerdings druckt der Pi und Drucker bei der Automatischen Variante nur in ,,Thunderbird,, in der Kopfzeile und das Datum in der Fußnote.

    Vermute das es mit irgendwelchen Rechten zusammen hängt allerdings wüsste ich nicht wie ich das ändern könnte .

    Jemand ne Idee?? Bitte nur in dieser Variante mit Thunderbird das ich es noch für andere Zwecke verwende !

  • So nach knapp 4 Wochen habe ich mal wieder die Zeit mich meinem Raspberry-Problem zu widmen. Ich habe die PI mittlerweile neu aufgesetzt und verwendet jetzt die Standard-Installation mit Desktop, sodass ich mehr als die SSH-Schnittstelle zur Verfügung habe.

    Hier habe ich mich jetzt angemeldet und die original-Treiber vom Hersteller runtergeladen. Nach der Anleitung installiert und ... siehe da, der Drucker wird im Linux-Druckmenü angezeigt und wenn ich Aufträge zu Ihm schicke (wie z.B. eine Testseite), dann geht der Auftrag auch (anscheinend) an den Drucker raus.

    Nur will die Kiste den Auftrag dann nicht drucken - es passiert gar nichts. Im Display bleibt "Ruhezustand" stehen, es kommt nichts raus.


    Kann mir bitte jemand einen Tipp geben, was der nächste (und ggf. der übernächste) Schritt ist um den Drucker zum drucken zu bewegen?


    Vielen Dank und ggf. schönes Wochenende.