PhotoMOS AQV252G zur Ansteuerung eines Magnetschlosses

  • Hallo Ihr,


    ich möchte im Rahmen meines Projekts für die Steuerung von Türen einer Hühnerhütte auch das Magnetschloss einer Tür ansteuern. Auf Empfehlung in diesem Forum habe ich es mit dem PhotoMOS AQV252G versucht. Das Magnetschloss hat einen Widerstand von 32 Ohm und schaltet ab ca. 0,3 A . Ich habe es mit 12 V versucht, wobei mir der Photomos abgeraucht ist. Bei 12 V fließen ca. 0,38 A und laut Datenblatt soll das Bauteil 2,5 A vertragen. Verstehe ich da etwas falsch ?


    maksimilian

  • Das Magnetschloss erzeugt beim Ausschalten eine recht hohe (ganz kurze) Induktionsspannung, die über eine Schutzdiode abgeleitet werden muss.


    Und wie hast Du das Magnetschloss an den drei Ausgängen verdrahtet (Datenblatt beachtet) ?



    Servus !

    RTFM = Read The Factory Manual, oder so

  • Ich habe das Forum zu voreilig bemüht. Eine Freilaufdiode habe ich zwar von vornherein vorgesehen, diese aber verkehrt herum eingebaut. Sie hat wenigstens überlebt. Gute Erfahrung für einen Bastel-Anfänger.

  • Die restliche Beschaltung ist OK? Hast Du einen Vorwiderstand für die LED verwendet? Welchen Wert?

    Hast Du beide FETs (Bild C) verwendet oder nur einen (Bild B) laut Datenblatt Seite 5?

    Bei falscher Auslegung des LED (=Gate) Stroms, kann der FET in den linearen Betrieb gehen und dabei innerhalb kurzer Zeit den Hitzetod sterben...

    ...wenn Software nicht so hard-ware ;) ...

    Freue mich über jeden like :thumbup:

  • Danke, VeryPrivat, für diese Nachfrage. Der Link liefert kein Datenblatt aber ich glaube zu wissen, was Du meinst. Ich habe nur einen Widerstand von 680 Ohm zwischen den Eingängen 1 (GPIO-Pin) und 2 (Ground) vorgesehen. Das Schloss befindet sich in einem Schaltkreis mit den Ausgängen 5 und 6 und der Spannungsquelle 12 V. Der PhotoMOS ist jeweils für 0,5 Sekunden in Betrieb. Sollte ich die Konfiguration noch verändern ?

  • Hast Du beide FETs (Bild C) verwendet oder nur einen (Bild B) laut Datenblatt Seite 5?

    warum so einen dubiosen Bilderhoster?

    https://datasheetspdf.com/pdf-…30822/Panasonic/AQV252G/1

    Das Schloss befindet sich in einem Schaltkreis mit den Ausgängen 5 und 6

    kann man machen ist aber nicht verpolungssicher, das wäre 6 & 4

    oder man macht es polungsrichtig 4&6 zusammen nach + und 5 zum Magnetschloß und das nach minus-> GND

    lasst die PIs & ESPs am Leben !
    Energiesparen:
    Das Gehirn kann in Standby gehen. Abschalten spart aber noch mehr Energie, was immer mehr nutzen. Dieter Nuhr
    (ich kann leider nicht schneller fahren, vor mir fährt ein GTi)

  • Entschuldigt bitte, der Link war der Dateiname der heruntergeladenen Datei. Ich habe das Datenblatt bei mouser gefunden und musste eine Einwilligung geben und danach wurde die Datei herunter gegeben.

    Da in meinem Dateipfad file vorkommt, wird scheinbar dieser Hoster aufgerufen...

    Ich kann leider keinen Link reinstellen, da man die Datei nur herunterladen kann...

    jar: Danke für's einspringen. Leider ist in diesem (und den anderen Datenblättern die ich gefunden habe) die Schaltung nicht enthalten.


    maksimilian : Aus der Schaltungsbeschreibung werde ich nicht ganz schlau, aber vielleicht steckt da der Fehler...

    Die Schaltung müsste in etwa wie folgt aussehen. Die strichlierte Linie ist die Beschaltung, wenn der zweite FET parallel zum ersten arbeiten soll - somit wäre mehr Laststrom möglich.

    Die beiden Massen - die der 12V Quelle und die des Rasperry müssen verbunden sein. Die Freilaufdiode D2 kann (FET) Lebensrettend sein...

    ...wenn Software nicht so hard-ware ;) ...

    Freue mich über jeden like :thumbup:

  • wobei die Last auch oben nach VCC oder unten nach GND sitzen darf ist ja frei wählbar da die FET nur durch Licht potenzialfrei gesteuert werden können die hi-side oder low-side schalten!

    lasst die PIs & ESPs am Leben !
    Energiesparen:
    Das Gehirn kann in Standby gehen. Abschalten spart aber noch mehr Energie, was immer mehr nutzen. Dieter Nuhr
    (ich kann leider nicht schneller fahren, vor mir fährt ein GTi)

    Edited once, last by jar ().

  • Danke nochmal, jar und VeryPrivat. Der Schaltplan entspricht meinem Aufbau bis auf eine Abweichung. Warum ich R1 zwischen Eingang 1 und 2 des PhotoMOS gelegt habe, kann ich jetzt nicht mehr nachvollziehen.

    Der Fehler mit der verpolten Freilaufdiode hat für mich einen sehr guten Lerneffekt. Der zeigt doch, wie tödlich die Induktionsspannung einer induktiven Last sein kann.

  • Der Schaltplan entspricht meinem Aufbau

    dann sei so gut und zeichne für die Nachwelt das mal auf und stelle es hier ein, dann haben andere auch was davon!

    Ein Forum lebt vom gemeinsamen Erfahrungsaustausch! (nehmen & geben)

    lasst die PIs & ESPs am Leben !
    Energiesparen:
    Das Gehirn kann in Standby gehen. Abschalten spart aber noch mehr Energie, was immer mehr nutzen. Dieter Nuhr
    (ich kann leider nicht schneller fahren, vor mir fährt ein GTi)

  • egal, du baust es es funktioniert und dann mit freundlichen Worten hier rein!

    Das wäre dann der letzte Eintrag und keiner muss sich das zusammensuchen!

    lasst die PIs & ESPs am Leben !
    Energiesparen:
    Das Gehirn kann in Standby gehen. Abschalten spart aber noch mehr Energie, was immer mehr nutzen. Dieter Nuhr
    (ich kann leider nicht schneller fahren, vor mir fährt ein GTi)

  • R1 zwischen Eingang 1 und 2 des PhotoMOS gelegt

    Wenn das so ist wie Du beschreibst könnte die Freilaufdiode das kleinere Problem sein! Der PI mag nur 3-4mA am GPIO Ausgang hergeben. Alles darüber wirkt (auf Dauer) tödlich (oft hier gelesen). Da R1 genau dafür da ist, den Strom zu begrenzen und Deine Beschaltungsbeschreibung dies nicht macht, könnte jetzt der GPIO bereits kaputt sein - manchmal stirbt der ganze RPI...

    ...wenn Software nicht so hard-ware ;) ...

    Freue mich über jeden like :thumbup:

  • Wenn das so ist wie Du beschreibst

    und genau deswegen wünsche ich statt ellenlager Romane immer ein Schaltbild!:blush:

    Ist nun mal die Sprache der Techniker, Prosa für Dichter und Juristen.


    Ein original Schaltbild wie der TO es gebaut hat, nicht wie es gewünscht war, es soll schon jeder Baufehler in der Zeichnung zu sehen sein.

    lasst die PIs & ESPs am Leben !
    Energiesparen:
    Das Gehirn kann in Standby gehen. Abschalten spart aber noch mehr Energie, was immer mehr nutzen. Dieter Nuhr
    (ich kann leider nicht schneller fahren, vor mir fährt ein GTi)

    Edited 3 times, last by jar ().